// */
Anzeige
Anzeige
Diamond Lucy: OVIGO-Mut zahlt sich aus

Diamond Lucy: OVIGO-Mut zahlt sich aus

3 Minuten Lesezeit (505 Worte)

Es gehört Mut dazu, ein Stück wie „Diamond Lucy“ in Oberviechtach auf die Pfarrheimbühne zu bringen. Die Tragikomödie der österreichischen Autorin Claudia Widmann ist alles andere als gefälliges Unterhaltungstheater. Das Stück ist lustig, tragisch, tiefsinnig, teilweise verstörend und hat ein auf den ersten Blick nicht unbedingt stimmiges Ende. Doch Mut hat die noch relativ junge OVIGO-Theatergruppe ja bereits mit anderen Produktionen bewiesen. Man denke im letzten Jahr an Jasmina Rezas Paradestück „Der Gott des Gemetzels“, welches mit großem Erfolg aufgeführt wurde. Doch dieses Mal waren die Youngsters dran.

Alle Schauspieler waren im jugendlichen Alter, die Jüngste gar erst sieben Jahre alt. Und was diese Truppe unter der erstmaligen Regie von Julia Ruhland auf die Beine gestellt hat, verdient größten Respekt.

Der erste Teil des Stückes ist harmlos und besticht durch witzige Dialoge, die das Publikum oft zum Lachen und zu Szenenapplaus reizen. Drei Mädchen treffen sich bei der verwöhnten Celine (herrlich affektiert: Antonia Schneider) um für eine Party „vorzuglühen“: Die computersüchtige Clara (Maria Wabra), die magersüchtige Emma (Sophia Zimmermann) und Leni (Julia Gitter), die Sportskanone, die die Träume ihrer überehrgeizigen Eltern erfüllen soll. Sie haben die üblichen Probleme junger Mädchen, die von „ich bin zu dick“ über „Hilfe, ich hab hier kein Netz“ reichen.

Es ist ein lustiger Mädelsabend. Sie kichern, sie zicken sich an, sie trinken Cola-Rum und sie warten auf Lucy. Doch wo ist die fünfte Freundin im Bunde? Existiert sie überhaupt? Nach der Pause kippt das Stück, wird zum packenden Thriller. Dem Zuschauer wird schnell klar, Lucy ist tot. Was letztendlich passiert ist, ob Lucy nun wirklich ertrunken ist und inwieweit der Chauffeur Alfred in ihren Tod verwickelt ist, lässt das Stück offen. Dennoch besticht gerade dieser zweite Teil mit packenden Szenen. Besonders in der hervorragend inszenierten Verhörszene haben alle vier Darstellerinnen großartige Momente. Und dann kommt Lucy doch noch. Es hat etwas von „Ghost-Nachricht von Sam“, wenn Lucy sich in der surrealen Schlussszene unter ihre Freundinnen mischt und sich verzweifelt bemerkbar machen will. Johanna Gradl spielt diesen Part, besonders in ihrem bewegenden Monolog am Ende des Stücks, einfühlsam und sehr überzeugend.

OVIGO-Chef Florian Wein hat den Text umgearbeitet und die Handlung in den Landkreis Schwandorf verlegt. Die zusätzlichen Szenen mit Kaspar (Johannes Rahm) und Celines kleiner Schwester Lisa (Eva Schönberger) kommen im Original nicht vor, tun dem Stück aber definitiv gut. Wenn Kaspar, der jugendliche Möchtegern-Macho, in den alle Mädchen verliebt sind, auf die herzerfrischend aufspielende Siebenjährige trifft, hat das zweifellos einen ganz besonderen Charme. Besonders die kleine Eva Schönberger lässt schon großes Talent erkennen. Aber auch Johannes Rahm, der kurzfristig ersatzweise eingesprungen ist und zum ersten Mal auf der Bühne stand, hat die Herausforderung gut gemeistert.

Es ist eine ungewöhnliche Produktion, die berührt, irritiert und letztendlich begeistert. Das Publikum jedenfalls feierte die Darsteller zurecht am Schluss mit tosendem Applaus und Bravorufen. Bei diesem vielversprechendem Nachwuchs muss man sich um die Zukunft es OVIGO keine Sorgen machen. „Diamond Lucy“ ist noch einmal am 26.September um 20 Uhr in der Schwarzachtalhalle in Neunburg v. Wald zu sehen. Nähere Infos unter www.ovigo-theater.de

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

30. November 2021
Maxhütte-Haidhof. Auch wenn der Weihnachtsmarkt heuer bereits zum zweiten Mal coronabedingt ausfallen muss und das Christkind die Christkindlpost nicht persönlich entgegennehmen kann, so möchte die Stadt Maxhütte-Haidhof es nicht versäumen, für die K...
30. November 2021
Bruck. Zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen konnte Rudi Sommer knapp die Hälfte der Mitglieder des Ortsverbands begrüßen. Bei den Rechenschaftsberichten ging Marktrat Manfred Pfauntsch besonders auf die vielen Initiativen der GRÜNEN Marktratsfrak...
30. November 2021
Schwandorf. Heute am 30. November, gegen 1 Uhr rief ein 46-jähriger Schwandorfer bei der Polizei an, weil er sich in seiner Nachtruhe durch wiederholtes Husten einer 63-jährigen Wohnungsnachbarin gestört fühle....
30. November 2021
Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml hat sich in diesem Jahr etwas ganz Besonderes einfallen lassen: „Wir möchten unseren Kindern in dieser schwierigen Zeit eine Freude bereiten."...
29. November 2021
Maxhütte-Haidhof. Seit kurzem leben im „Teich am Sauforst", dem Teich neben der Maximilian-Grundschule Maxhütte-Haidhof, zehn Graskarpfen (Amur). Die Graskarpfen stammen aus Oberweiherhaus in Schwandorf aus der Teichanlage Fischhof Mulzer und wurden ...
29. November 2021
Schwandorf. Die Impfkampagne im Landkreis nimmt wieder Fahrt auf. Nachdem bereits vom 5. April bis 27. August 2021 eine Außenstelle in der Mehrzweckhalle in Maxhütte-Haidhof betrieben wurde (unsere Pressemitteilungen vom 05.04.21 und vom 27.08.21) un...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...