Anzeige
„Glas Potpourri“ von Helena Ackermann

„Glas Potpourri“ von Helena Ackermann

2 Minuten Lesezeit (415 Worte)

Foto: Joachim Schönberger

Das Grenzland- und Trenckmuseum Waldmünchen widmet dem in der Region beheimateten Werkstoff Glas eigene Ausstellungssequenzen: in seiner Dauerausstellung und auch in der aktuellen Sonderausstellung, die Arbeiten eines Nachwuchstalentes der Glasverarbeitung zeigt.

In den Weihnachtsferien und bis zum 15. Januar lädt das Museum dienstags, samstags und sonntags jeweils von 14 bis 17 Uhr zum Besuch ein. Auch am Feiertag Heilige Drei Könige ist das Museum für eine spannende Zeitreise mit interessanten Einblicken in Geschichte, Kultur und Kunst der Grenzregion geöffnet.

Unter dem Motto „Glas Potpourri“ präsentiert Helena Ackermann, in der Sonderausstellung des Grenzland- und Trenckmuseums einen Querschnitt ihrer Arbeiten und damit die technische und künstlerische Vielfalt des faszinierenden Werkstoffes Glas, der Ostbayern und Böhmen, und auch die Gegend rund um Waldmünchen in der Vergangenheit prägte.

Helena Ackermann, 1991 geboren, in Waldmünchen und Haschaberg aufgewachsen, überzeugte nach ihrer Ausbildung zur Glasapparatebauerin an der Glasfachschule Zwiesel 2010 als Erste Bundessiegerin im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks im diesem Fach. Erste Berufserfahrungen im Glasapparatebau folgten, von 2012 bis 2013 schloss sie eine Ausbildung zur Kunstglasbläserin an der Glasfachschule Zwiesel an. Seit 2014 arbeitet sie in den Werkstätten des Fachbereichs Chemie/Pharmazie an der Universität Regensburg. Sobald sich freie Zeit bietet, verbindet die junge Glasmacherin ihr handwerklich-technisches Geschick mit der Lust am freien künstlerisch-kreativen Gestalten mit Glas. Die Ausstellung präsentiert technische Präzisionsstücke und künstlerische Glasobjekte von spielerisch-leichter, ausdrucksstarker und fantasieanregender Ausformung.

Waldmünchen liegt an der Glasstraße, einer deutschlandweit einmaligen, etwa 250 Kilometer langen Ferienstraße durch den Oberpfälzer Wald und Bayerischen Wald. An verschiedensten Stationen erschließt sie die nahezu 700-jährige Glastradition der Region.

In der Dauerausstellung des Grenzland- und Trenckmuseums können sich Besucher in einer eigenen Abteilung über die Glasherstellung und Glasgeschichte in der Gegend rund um Waldmünchen informieren. Im „Swarovski-Keller“ des Museums sind weitere Glasobjekte zu sehen.

Auch ein winterlicher Abstecher zur Glashüttengalerie Berggasthof Gibacht oder eine Rundwanderung von dort zum gläsernen Gipfelkreuz am Reiseck bietet reizvolle Möglichkeiten, um sich dem in der Region beheimateten Thema Glas zu nähern.

Grenzland- und Trenckmuseum Waldmünchen, Schlosshof 4, 93449 Waldmünchen,

geöffnet bis 15.01. Di, Sa, So und Feiertage 14-17 Uhr, (Winterpause im Museum vom 16.01. bis 17.03.2017.

Infos: Tel. 09972/30725, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.waldmuenchen.de

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

14. Juni 2021
Schwandorf. Das Robert-Koch-Institut (RKI) und das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vermelden heute eine Gesamtzahl an Corona-Infektionen von 8.368 und eine Inzidenz von 11,5. ...
13. Juni 2021
Oberviechtach. Am Sandradl 20 in Oberviechtach laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Der Vorsitzende Michael Welnhofer verfolgt mit seinen Helfern ein sehr ehrgeiziges Ziel. Seit vielen Jahren richtet der Verein Veranstaltungen aus, die Tanzgrupp...
13. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Endlich geht es wieder los. Nach langer Corona-Pause startet der Seniorenbeirat mit den Handarbeitsnachmittagen. Mal traditionell ganz fein gestrickt, passend für Tracht oder Dirndl, mal bunt und „kracherd" für die jungen Leut`, mal...
12. Juni 2021
Schwandorf. Wie komme ich zu Fuß in Schwandorf zum Türmerhaus, zum Tourismusbüro, zu Volkshochschule? Diese Fragen beantwortet nun das neue Fußgängerleitsystem, welches die Stadtverwaltung am Donnerstag vorgestellt hat. ...
12. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Mit diesem Slogan werben derzeit die fünf Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Maxhütte-Haidhof mit der FF Leonberg, FF Maxhütte-Winkerling, FF Meßnerskreith, FF Pirkensee und FF Ponholz. ...
12. Juni 2021
Schwandorf. In einem Festakt, der bei den niedrigen Infektionszahlen nun wieder in Präsenz gehalten wurde, hat der Landkreis Schwandorf seine Verdienstmedaillen an verdiente Bürger verliehen. Dazu lud Landrat Thomas Ebeling am Freitagabend in die Sch...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

08. Juni 2021
Kastl. Da rief der betrügerische Mitarbeiter von Microsoft an und versuchte auf die übliche Masche Zugang zum PC eines 48-Jährigen zu bekommen. ...
08. Juni 2021
Amberg. Der Zenit ist überschritten, mehr als 50 Prozent der Bevölkerung sind in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach inzwischen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. ...
25. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. And the winner is….. das Ehepaar Sander! Heidemarie und Wolfgang Sander gewannen mit ihrem Film „Wer fährt schon in die Oberpfalz" beim renommierten internationalen Film-Print-Multimedia-Wettbewerb „Das Goldene Stadttor 2021" den 1. ...
21. Mai 2021
Amberg. Wer sich tagsüber im Inneren der Basilika St. Martin in Amberg aufhält, staunt über die prächtigen Buntglasfenster, die durch den Blick nach draußen ihre volle Schönheit offenbaren. ...
17. Mai 2021
Sulzbach-Rosenberg. In der Nacht von Samstag, 15. Mai, auf Sonntag, 16. Mai, wurde eine Streifenbesatzung der PI Sulzbach-Rosenberg zur Unterstützung einer Rettungswagenbesatzung alarmiert. ...
12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...

Für Sie ausgewählt