Anzeige
Rudolf Graf seit 70 Jahren bei der Gewerkschaft

Rudolf Graf seit 70 Jahren bei der Gewerkschaft

2 Minuten Lesezeit (436 Worte)

Amberg. „Mit euch und durch euch konnten wir Tarifverträge durchsetzen für bessere Löhne, weniger Arbeitszeit, mehr Freizeit und besseren Arbeitsschutz,“ blickte Stefan Dietl, stellvertretender ver.di-Bezirksvorsitzender, auf gewerkschaftliche Erfolge seit dem zweiten Weltkrieg zurück. Bei der Ehrung langjähriger Mitglieder der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di in der Alten Kaserne betonte er: „Als vor 70 Jahren Jubilar Rudolf Graf Gewerkschaftsmitglied wurde, war dieses Land noch immer geprägt vom Krieg, war geprägt von Hunger und Armut. Trotzdem suchten Millionen hier Zuflucht“.

Mehr als zehn Millionen Flüchtlinge mussten trotz der Zerstörungen durch den Krieg in Wirtschaft und Gesellschaft integriert werden, brauchten eine Bleibe, eine Arbeitsstelle und Lebensmittel. Dietl betonte: „Auch heute suchen zahlreiche Menschen in diesem Land Schutz. Sie fliehen vor autoritären Systemen, vor Krieg, vor Folter und Verfolgung“. Es werde eine der größten Herausforderungen der nächsten Jahre sein, die hier Schutzsuchenden sowohl in den Arbeitsmarkt zu integrieren als auch in die Gewerkschaftsarbeit einzubinden „und all denen entgegenzutreten die versuchen mit Vorurteilen und Ängsten auf Stimmenfang zu gehen“. Stefan Dietl führte aber auch aus, „dass die Kämpfe und Auseinandersetzungen, die wir führen müssen, in den nächsten Jahren nicht weniger werden“.

Es gehe bei Tarifverhandlungen aber auch bei gesellschaftlichen Grundfragen insbesondere um soziale Gerechtigkeit, denn die Schere zwischen arm und reich klaffe immer weiter auseinander. Einer dieser Kämpfe, so Dietl, sei der Kampf gegen den Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen. Wenn Politiker und sogenannte Arbeitsmarktexperten behaupteten, 7,5 Millionen Mini-Jobs seien nur Zuverdienst-Jobs, „so ist das Quatsch“. Und er brachte es auf den Punkt: „Von den Minijobs profitieren ausschließlich die Arbeitgeber, die auf billige und sehr flexible Arbeitskräfte zurückgreifen können. Die Löhne sind extrem niedrig und bieten den Beschäftigten keinerlei Sicherheit“. Eine Einzahlung in die Sozialkassen finde praktisch nicht statt. Der Weg in die Altersarmut sei damit vorprogrammiert.

Sein Dank für Solidarität und gewerkschaftliches Engagement aber gelte den Jubilarinnen und Jubilaren. Mit Urkunde, Ehrennadel und Präsent ehrte er gemeinsam mit Gewerkschaftssekretär Udo Hartl für 70 Jahre Mitgliedschaft Rudolf Graf. Auf 65-jährige Mitgliedschaft kann Hubert Söllner, auf 60-jährige Armin Nentwig zurückblicken. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Werner Koller und Lothar Zier, für 40-jährige Josef Bloedt, Johann Eierer, Egon Gruber, Josef Koch, Sigrid Stark, Hans Trepschick und Johann Wiesnet geehrt.

Es sei ihnen Freude und Ehre zugleich, betonten Margarete Segerer, Mitglied des ver.di-Ortsvorstands (stehend Zweite von rechts) und stellvertretender ver.di -Bezirksvorsitzender Stefan Dietl (stehend links), zahlreiche Jubilare für 25-jährige Mitgliedschaft ehren zu können.

Seit 25 Jahren gehören Bernhard Danzer, Reiner Donhauser, Maria Eichmüller, Richard Ertl. Gisela Holzmann, Albert Hummel, Herbert Kastner, Lydia Kopitz, Wolfgang Müller. Reinhard Orywol, Martina Pieler, Monika Schmidt und Gabriele Widder der Gewerkschaft an. Verhinderten Jubilaren, so Gewerkschaftssekretär Udo Hartl, werde Urkunde und Ehrennadel nachgereicht.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

28. Juli 2021
Schwandorf. Die Sicherheitswacht der Polizeiinspektion Schwandorf wurde von der Stadt Schwandorf mit einem zweiten Elektro-Fahrrad ausgestattet....
27. Juli 2021
Wackersdorf. In der ersten öffentlichen Veranstaltung der Krieger- und Reservistenkameradschaft (KRK) seit über einem Jahr wurden mehrere verdiente Mitglieder geehrt. Johann Huber wurde für 50 Jahre Treue zur Kameradschaft ausgezeichnet. Josef Hartin...
27. Juli 2021
Schwandorf. Bei einem gemeinsamen Kennenlerngespräch haben sich vor Kurzem Silke Grimm, seit Anfang Juni Leiterin der Agentur für Arbeit Schwandorf, und Andreas Feller, Oberbürgermeister der Stadt Schwandorf, über den regionalen Arbeitsmarkt ausgetau...
26. Juli 2021
Burglengenfeld. Im Rahmen der Sommerkulturreihe „Damenwahl" trafen sich am Donnerstag bei schönstem Sommerwetter viele Senioren und Junggebliebene zu einem musikalischen Nachmittag. ...
26. Juli 2021
Nittenau. Fast 50 Personen konnte Mitorganisatorin Nina Kohler am Samstag in Diepenried begrüßen. Ursula Heimerl, eine langjährige Freundin der Landjugend, hatte auch in diesem Jahr das Grundstück für das Sommernachtsfest der KLJB und der Ministrante...
26. Juli 2021
Sonnenberg/Pfreimd: Die 28-jährige Kerstin Schmidt vom Schützenverein Edelweiß Siegritz konnte auch heuer mit dem KK-Gewehr bei der DM ihr Können unter Beweis stellen. Im Einzelstart und im Sprint der Damen blieb sie ungeschlagen. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Ähnliche Artikel

27. November 2018
Amberg
Vieles sei so durch Gewerkschaften und ihre Mitglieder erreicht worden. Was aber sei aus unserer Republik geworden, stellte Salberg die Frage in den R...
27. November 2018
Amberg
  Ausgezeichnete Unterstützung hatten sie dabei von ihren Kollegen aus Trikala erfahren, die den Ambergern bei ihrer schwierigen Mission mit Rat und T...
27. November 2018
Amberg
Der Dachstuhl des Wohnhauses wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Durch den umgestürzten Baum riss auch die Telefonleitung, weshalb einige Anwo...
27. November 2018
Amberg
  Jeweils mehr als 500.000 Besucher haben die ersten beiden Teile der Krimireihe „Dampfnudelblues“ und „Winterkartoffelknödel“ in die Kinos gelockt un...
27. November 2018
Amberg
Beide Turteltauben wurden mit der Drehleiter geborgen und gaben an, dass sie den romantischen Ausblick auf die Altstadt genießen wollten. Die Kosten d...
27. November 2018
Amberg
6 junge Frauen sowie 19 junge Männer konnten sich im Auswahlverfahren unter fast 6000 Bewerberinnen und Bewerbern durchsetzen und sich einen der 854 b...

Für Sie ausgewählt