Rund 15 Bauten beschmiert

Symbolbild: Kurt Michel, pixelio.de

Die bunte Spur von bislang unbekannten Graffiti-Sprayern in Amberg (hier geht´s zur Erstmeldung) zieht sich von der Peter-Vischer-Straße, über die Ägidienstraße, zur Bergauffahrt und weiter die Jahnstraße hinunter bis zur Theodor-Heuss-Straße. In welcher Reihenfolge die etwa 15 Objekte verschandelt wurden, steht aber nicht fest. Die Tatzeit dürfte in der Nacht vor dem Heiligen Abend liegen. Die Sprayer, die mit grünen und pink-farbenen Spraydosen bewaffnet waren, nahmen Häuserfassaden, Trafohäuschen, Verteilerkästen und ein Bushäuschen ins Visier.

Der zuständige Sachbearbeiter bei der Polizeiinspektion zählte insgesamt 15 Objekte, die den gleichen Tätern auf Grund der verwendeten Schriftzeichen zu zuschreiben sind. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest, dürfte sich aber nach vorsichtigen Schätzungen bei mehreren tausend Euro einpendeln. Die Polizei ist auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen, um den Tätern das Handwerk zu legen. Wer verdächtige Wahrnehmungen in der Nacht von 23. Auf 24. Dezember gemacht hat, oder Hinweise zu den verwendeten Schriftzeichen machen kann, soll sich bitte an die Polizeiinspektion Amberg, unter der Telefonnummer 09621/890-0 wenden.