Saitenwind entführte rund um die Welt

Die evangelische Kirche in Neutraubling bot den perfekten Rahmen für das Konzert der Gruppe Saitenwind. Das sechsköpfige Ensemble entlockt seinen Instrumenten wunderbare Klänge. Wer zuvor gelaubt hatte, mit einer Zither könne nur bayerische Volksmusik gespielt werden, der hatte sich geirrt. Die Gruppe, drei Mal Zither, zwei Mal Gitarre und ein Mal Percussion, hatte ein breit gefächertes Programm zusammen gestellt.

Für manche Lieder griffen sie zwischendurch zu Mundharmonika und Tamburin, oder es wurden Blumenketten umgehängt. Mit ihrem musikalischen Medley ging „Saitenwind“ auf eine kleine Weltreise. Ob kroatisches Volkslied, ein Stück aus Jugoslawien, aus Kolumbien oder ein hebräisches Liebeslied: alles begeisterte die Zuhörer. Belohnt wurden die Künstler mit jeder Menge Applaus.