Sandkastenrocker kriegen Ärger

Bild. (c) tommyS, pixelio.de

Der Nabburger Polizei fielen am Samstag, 06.05.2017, um 16.45 Uhr, auf der Staatsstraße zwischen Stulln und Grafenricht zwei verschmutzte Geländemotorräder auf. Als die Kradfahrer erkannten, dass sie von der Polizei beobachtet werden, beschleunigten sie und bogen auf die Kreisstraße SAD 23 in Richtung Säulnhof / Schmidgaden ab.

Beim hinteren Kradfahrer waren keine Beleuchtungseinrichtungen und kein amtliches Kennzeichen sichtbar. Die Anhaltesignale der Polizei missachtete der Kradfahrer. Er flüchtete über Feldwege in ein Waldgebiet südlich von Schmidgaden.

Durch frühere Beobachtungen der Polizei Nabburg war die Adresse eines Kradfahrers bekannt.

Als sich die Polizei bereits bei den Eltern im Raum Schmidgaden befand, traf der Jugendliche Kradfahrer mit seinem für Cross-Fahrten modifizierten Leichtkraftrad ein.

Den 17-jährigen Jugendlichen erwarten nun Anzeigen wegen Kennzeichenmissbrauchs, Fahrzeugzulassungsverordnung und Missachtung der Anhaltezeichen. Zudem überwacht die Polizei den ordnungsgemäßen Rückbau des Leichtkraftrades.