Testungen-in-Wackersdorf-wieder-mglich Die Teststation in Wackersdorf ist zurück. Den Startschuss gaben am Freitag (von links) Bürgermeister Thomas Falter, Andrea Scherübl (Ortsbeauftragte Johanniter Schwandorf) und Ulrich Pidrmann (Leiter ehrenamtlicher Dienste Johanniter Schwandorf). Bild: © Maximiliane Fröhlich/Johanniter

Schnellteststation ist zurück

1 Minuten Lesezeit (185 Worte)
Empfohlen 

Wackersdorf. Die Schnelltest-Station der Johanniter ist wieder in Betrieb. Am vergangenen Freitag wurden ab 16 Uhr die ersten Testungen vor Ort durchgeführt. Der derzeitige Andrang auf das Angebot ist enorm.


„Die ersten Termine waren innerhalb kürzester Zeit ausgebucht", berichtet Ulrich Pidrmann, Leiter ehrenamtlicher Dienste der Johanniter Schwandorf. Die Wiedereinrichtung der Teststelle steht vor dem Hintergrund der jüngsten Corona-Regelungen und der aktuellen Dynamik der Pandemie. „Vielen Dank an die Johanniter Schwandorf, dass die Umsetzung wieder so schnell und unkompliziert funktioniert hat", betont Bürgermeister Thomas Falter. Ein besonderer Dank gelte dabei abermals den Ehrenamtlichen, die sich in der Einrichtung engagierten. Die Gemeinde stellte für die Teststation den Vorplatz der Sporthalle und einen Container zur Verfügung. Das Foyer der Halle, das zuletzt genutzt wurde, steht aufgrund der laufenden Hallensanierung momentan nicht zur Verfügung.

Die Johanniter Teststation hat derzeit dienstags von 17:00 - 18:30 Uhr, freitags von 16:30 - 18:00 Uhr und sonntags von 09:30 - 11:00 Uhr geöffnet. Eine Testung ist nur nach vorheriger Anmeldung über www.etermin.net/coronatest möglich. Bei Bedarf können die Öffnungszeiten angepasst werden. Dazu sind tagesaktuelle Hinweise und die verfügbaren Terminoptionen auf der Buchungsplattform zu beachten.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige