Anzeige
syringe-5873159_1920

Schon 2.529 Menschen im Kreis Regensburg gegen Corona geimpft

2 Minuten Lesezeit (494 Worte)

Regensburg. Im Landkreis Regensburg wurden mit Stand 15. Januar 2021 insgesamt 2.529 Menschen gegen das Corona Virus geimpft, davon 1 607 Bewohner und Mitarbeiter in den Alten- und Pflegeeinrichtungen. 

Nächste Woche startet in vielen Einrichtungen bereits die Runde der Zweitimpfungen, ferner werden in den wegen Corona Ausbrüchen bisher noch nicht angefahrenen Heimen die Erstimpfungen komplettiert. Mitte Februar sind die impfwilligen Bewohner und Mitarbeiter der Alten- und Pflegeeinrichtungen dann voraussichtlich komplett durchgeimpft.

Parallel zu den Terminen im Impfzentrum in der Altmühlstraße und in Schierling werden dann die Bewohner in Einrichtungen wie „betreutes Wohnen", Tagespflegen und Behindertenwerkstätten mit den mobilen Impfteams besucht. Für die „halbwegs Mobilen über 80-jährigen" in den Gemeinden wird nach Auskunft von Dr. Andreas Piberger, Ärztlichen Koordinator der Impfzentren im Landkreis, gerade an einem Modell gearbeitet, mit den mobilen Impfteams in Gemeindeeinrichtungen vor Ort Sammeltermine für die Senioren anzubieten. Aufgrund der zunehmend besseren und regelmäßigeren Versorgung mit Impfstoffen sei die Planung inzwischen leichter möglich, so dass laut Dr. Piberger mit einem Start der „Gemeindebesuche" Mitte/Ende Februar gerechnet werden kann.

Tipps und Trends für Sie

Die Impfung der ebenfalls in der ersten Priorisierungsgruppe gelisteten Mitarbeiter im Gesundheitswesen (Pflegepersonal, Medizinische Fachangestellte, Ärzte in Praxen mit hohem Infektionsrisiko, Notärzte, ambulantes Pflegepersonal) erfolgt ab dem 20. Januar 2021 in den Impfzentren in der Altmühlstraße und in Schierling. Eine Abfrage der entsprechenden Gruppen ist in Planung. In den Kliniken des Landkreises konnten bisher 78 Impfungen in der Kreisklinik Wörth durchgeführt werden, in der Klinik Donaustauf bereits 134 Impfungen, jeweils bei priorisiertem Personal. Es ist mit einer kompletten Durchimpfung der berechtigten Mitarbeiter der beiden Kliniken in den nächsten sechs Wochen zu rechnen. Die Kliniken der Stadt Regensburg wurden im Rahmen der „Nachbarschaftshilfe" mit insgesamt 125 Impfdosen unterstützt.

Die am 15.01. ab 8.30 Uhr angebotenen 490 Termine waren bereits in kurzer Zeit vergeben.

Ab nächster Woche können von erstpriorisierten Personen insgesamt 1440 Termine für das Impfzentrum Schierling gebucht werden, und zwar ausschließlich online über die Landkreis-Homepage und zu folgenden Zeitpunkten:

  • o18.01.2021, ab 18 Uhr
  • o21.01.2021, ab 18 Uhr
  • o25.01.2021, ab 18 Uhr
  • o28.01.2021, ab 18 Uhr

Unabhängig von diesem Zusatz-Impfangebot des Landkreises können sich impfwillige erstpriorisierte Personen weiterhin unter https://impfzentren.bayern/ registrieren lassen. Zu einem späteren Zeitpunkt soll diese Software ebenfalls auf die Landkreis-Internetseite überführt werden, so dass dann das gesamte Terminmanagement einheitlich nur noch über die Landkreis-Homepage erfolgt. Wer sich bis dahin unter https://impfzentren.bayern/ registrieren hat lassen, wird dann automatisch auf das Terminmanagement der Landkreis-Impfzentren übergeleitet. Man braucht sich also nicht noch einmal anmelden. Wer sich registrieren ließ, vorher aber bereits über das Zusatz-Angebot des Landkreises einen Impftermin bekommen hat, muss nichts weiter unternehmen. Durch den stattfindenden Datenabgleich wird die Doppelbuchung erkannt und vom Impfzentrum korrigiert.

Es wird um Verständnis gebeten, dass das Impfangebot von der Verfügbarkeit des Impfstoffes abhängt. Bei etwa 10.500 über 80 – jährigen im Landkreis sind gewisse Wartezeiten leider nicht zu vermeiden. Es ist daher etwas Geduld gefragt. Es wird versucht, jedem Impfwilligen möglichst bald ein Impfangebot machen zu können. Jeder der sich impfen lassen will, wird dies auch tun können.


Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

17. Mai 2021
Burglengenfeld. Am Freitag, 28. Mai, findet der „Tag der Nachbarn" statt. Angesichts der Corona-Krise ist in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge alles anders und Nachbarschaftsfeste sind nicht möglich. Trotzdem ruft die Nachbarschaftshilfe der Stadt...
17. Mai 2021
Nittenau. Am Wertstoffhof Nittenau kommt es vermehrt zu Problemen. Vor allem die Maskenregelung macht es den Mitarbeitern vor Ort schwer. ...
16. Mai 2021
Die am Mittwoch, 12. Mai, für den Landkreis Schwandorf verfügten Lockerungen können bis auf Weiteres bestehen bleiben. Zur Erinnerung: Lockerungen sind möglich, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 liegt und müss...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. Bei einer Bildungsmesse geht es darum, zwanglos und barrierefrei zwischen Angeboten zu wählen, mehr über die Möglichkeiten zu erfahren, die zur Verfügung stehen, und sich in die Themen, die das eigene Interesse und die Neugier ...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. BROTzeit ist die schönste Zeit! Dies kam einem in den Sinn, als aus dem Sandsteingebäude der Kreishandwerkerschaft am Charlottenhof der warme, würzige Duft von frischgebackenem Brot drang. Die jährliche Brot- und Semmelprüfung der B...
15. Mai 2021
Schwandorf. Noch vor Ende der geplanten Bauzeit konnte die Sanierung der Kreisstraße SAD 5 bei Ettmannsdorf fertiggestellt werden. Sie stellt eine wichtige Verbindung der Ortschaften Naabsiegenhofen, Gögglbach, Naabeck und Wiefelsdorf sowohl in Richt...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

17. Mai 2021
Sulzbach-Rosenberg. In der Nacht von Samstag, 15. Mai, auf Sonntag, 16. Mai, wurde eine Streifenbesatzung der PI Sulzbach-Rosenberg zur Unterstützung einer Rettungswagenbesatzung alarmiert. ...
12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...

Für Sie ausgewählt