// */
Anzeige
Anzeige
syringe-5873159_1920

Schon 2.529 Menschen im Kreis Regensburg gegen Corona geimpft

2 Minuten Lesezeit (494 Worte)

Regensburg. Im Landkreis Regensburg wurden mit Stand 15. Januar 2021 insgesamt 2.529 Menschen gegen das Corona Virus geimpft, davon 1 607 Bewohner und Mitarbeiter in den Alten- und Pflegeeinrichtungen. 

Nächste Woche startet in vielen Einrichtungen bereits die Runde der Zweitimpfungen, ferner werden in den wegen Corona Ausbrüchen bisher noch nicht angefahrenen Heimen die Erstimpfungen komplettiert. Mitte Februar sind die impfwilligen Bewohner und Mitarbeiter der Alten- und Pflegeeinrichtungen dann voraussichtlich komplett durchgeimpft.

Parallel zu den Terminen im Impfzentrum in der Altmühlstraße und in Schierling werden dann die Bewohner in Einrichtungen wie „betreutes Wohnen", Tagespflegen und Behindertenwerkstätten mit den mobilen Impfteams besucht. Für die „halbwegs Mobilen über 80-jährigen" in den Gemeinden wird nach Auskunft von Dr. Andreas Piberger, Ärztlichen Koordinator der Impfzentren im Landkreis, gerade an einem Modell gearbeitet, mit den mobilen Impfteams in Gemeindeeinrichtungen vor Ort Sammeltermine für die Senioren anzubieten. Aufgrund der zunehmend besseren und regelmäßigeren Versorgung mit Impfstoffen sei die Planung inzwischen leichter möglich, so dass laut Dr. Piberger mit einem Start der „Gemeindebesuche" Mitte/Ende Februar gerechnet werden kann.

Tipps und Trends für Sie

Die Impfung der ebenfalls in der ersten Priorisierungsgruppe gelisteten Mitarbeiter im Gesundheitswesen (Pflegepersonal, Medizinische Fachangestellte, Ärzte in Praxen mit hohem Infektionsrisiko, Notärzte, ambulantes Pflegepersonal) erfolgt ab dem 20. Januar 2021 in den Impfzentren in der Altmühlstraße und in Schierling. Eine Abfrage der entsprechenden Gruppen ist in Planung. In den Kliniken des Landkreises konnten bisher 78 Impfungen in der Kreisklinik Wörth durchgeführt werden, in der Klinik Donaustauf bereits 134 Impfungen, jeweils bei priorisiertem Personal. Es ist mit einer kompletten Durchimpfung der berechtigten Mitarbeiter der beiden Kliniken in den nächsten sechs Wochen zu rechnen. Die Kliniken der Stadt Regensburg wurden im Rahmen der „Nachbarschaftshilfe" mit insgesamt 125 Impfdosen unterstützt.

Die am 15.01. ab 8.30 Uhr angebotenen 490 Termine waren bereits in kurzer Zeit vergeben.

Ab nächster Woche können von erstpriorisierten Personen insgesamt 1440 Termine für das Impfzentrum Schierling gebucht werden, und zwar ausschließlich online über die Landkreis-Homepage und zu folgenden Zeitpunkten:

  • o18.01.2021, ab 18 Uhr
  • o21.01.2021, ab 18 Uhr
  • o25.01.2021, ab 18 Uhr
  • o28.01.2021, ab 18 Uhr

Unabhängig von diesem Zusatz-Impfangebot des Landkreises können sich impfwillige erstpriorisierte Personen weiterhin unter https://impfzentren.bayern/ registrieren lassen. Zu einem späteren Zeitpunkt soll diese Software ebenfalls auf die Landkreis-Internetseite überführt werden, so dass dann das gesamte Terminmanagement einheitlich nur noch über die Landkreis-Homepage erfolgt. Wer sich bis dahin unter https://impfzentren.bayern/ registrieren hat lassen, wird dann automatisch auf das Terminmanagement der Landkreis-Impfzentren übergeleitet. Man braucht sich also nicht noch einmal anmelden. Wer sich registrieren ließ, vorher aber bereits über das Zusatz-Angebot des Landkreises einen Impftermin bekommen hat, muss nichts weiter unternehmen. Durch den stattfindenden Datenabgleich wird die Doppelbuchung erkannt und vom Impfzentrum korrigiert.

Es wird um Verständnis gebeten, dass das Impfangebot von der Verfügbarkeit des Impfstoffes abhängt. Bei etwa 10.500 über 80 – jährigen im Landkreis sind gewisse Wartezeiten leider nicht zu vermeiden. Es ist daher etwas Geduld gefragt. Es wird versucht, jedem Impfwilligen möglichst bald ein Impfangebot machen zu können. Jeder der sich impfen lassen will, wird dies auch tun können.


Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

03. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Mit 163 Fällen von gestern, Donnerstag, 2. Dezember, stieg die Gesamtzahl der Infektionen zwar auf 13.823, die Sieben-Tage-Inzidenz sank aber auf 499,1, da mehr Fälle aus dem Sieben-Tage-Zeitraum herausgefallen ...
03. Dezember 2021
Schwandorf. Die Geschichte des Stollens reicht bis ins späte Mittelalter zurück. Der Christstollen war damals eher ein Fastengebäck, welches fast ausschließlich aus Wasser, Hefe und Mehl bestand....
03. Dezember 2021
Teublitz. Nachdem von Seiten der Staatsregierung wieder kostenlose Schnelltests zur Verfügung gestellt werden, öffnet das Schnelltestzentrum in der Teublitzer Dreifachsporthalle wieder. Damit haben Bürger*innen wieder die Gelegenheit, sich auf COVID-...
02. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Aus den gestern, am 1. Dezember, gemeldeten 80 Fällen wurden bis zum Ende der Schicht noch 149. Heute ist dieser Wert schon übertroffen: 159 neue Infektionen sind bereits bekanntgeworden. Die Gesamtzahl liegt da...
02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
01. Dezember 2021
Schwandorf. Mit der Aktion „verschenkt Sicherheit – Rauchmelder retten leben!" starten die Feuerwehren im Landkreis Schwandorf eine eigenständige Aktion pünktlich zum Niklaus. Denn der kleine Lebensretter passt in jeden „Stiefel" und ist ein Geschenk...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...