"Schwandorf hinkt hinterher"

"Schwandorf hinkt hinterher"

1 Minuten Lesezeit (297 Worte)

Zwickl-Initiatorin Anne Schleicher hat in Schwandorf mit vielen Besitzern von Leerstands-Immobilien gesprochen und ist auf unterschiedliche Reaktionen gestoßen. Einer war besonders freundlich zu ihr: Josef Meierhofer. Der Inhaber der leer stehenden Häuser in der Friedrich-Ebert-Straße bot spontan seine Anwesen für eine Ausstellung im Rahmen der Dokumentarfilmtage an.

Anne Schleicher stellte die Frage zwar nicht, sie klang aber rhetorisch mit beim Podiumsgespräch zum Thema „Stadtentwicklung“ am Samstag im alten Metropolkino: Warum gelingt der Stadt mit diesem Herrn keine Einigung? „Wir stehen in Kontakt mit Meierhofer“, versicherte Dr. Stefan Leuninger vom Planungsbüro „Leuninger & Michler“ aus Kaufbeuren. Zusammen mit Architektin Annegret Michler will er sich Leerstände beseitigen, „an den richtigen Stellen Bausteine setzen und Räume bewegen“.

Dem Gespräch voraus ging der Impulsfilm „The Human Scale“ über den dänischen Architekten Jan Gehl, der die Autos aus der Innenstadt verbannte, um sie zu beleben. „Dafür ist Schwandorf zu klein“, ist Annegret Michler überzeugt. Sie möchte vielmehr die „Bedingungen anpassen“, barrierefreie Räume entwickeln und Kulturschaffende in die Innenstadt holen. Dr. Stefan Leuninger wünscht sich Netzwerke aus Bürgern, „die Ideen einbringen“, und verteilte Kontaktkarten. Anne Schleicher machte den Vorschlag, ein Internetforum zur Diskussion der Ideen einzurichten.

Für Dr. Matthias Segerer, dem Bereichsleiter der Industrie- und Handelskammer, ist es „fünf vor zwölf“. Schwandorf hinke im Vergleich mit anderen Städten hinterher, was die Beseitigung der Leerstände, die Investitionen in die Zukunft der Innenstadt und die Infrastruktur für Business-Reisende angehe. Die Stadt sei kein Tourismus-Standort, wenngleich sie vom Fremdenverkehr im Oberpfälzer Seenland profitiere.

Dr. Matthias Segerer, ein gebürtiger Schwandorfer, kann dem TWF-Gelände nichts Gutes abgewinnen. Jetzt müsse es darum gehen, das Beste daraus zu machen und „einen Anschluss an die Innenstadt“ herzustellen. „Das TWF-Gelände ist das Ergebnis eines Aushandlungsprozesses“, gibt Dr. Stefan Leuninger zu bedenken. Einen solchen Kompromiss prophezeite er auch bei der Gestaltung der Friedrich-Ebert-Straße.  


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

04. Dezember 2021
Region
Advertorial
Genießen
Wir machen anderen eine Freude und lassen es uns im Kreis der Familie gut gehen: Für viele sind die Weihnachtsfeiertage die schönste Zeit im Jahr. Doch nachhaltig ist das Fest meist noch nicht. Das kann aber auch anders gehen - und muss keinesfa...
21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...
16. Oktober 2021
Kreis Kelheim
Amberg
Kreis Amberg-Sulzbach
Kreis Cham
Kreis Regensburg
Regensburg
Kreis Schwandorf
Schwandorf
Region
Advertorial
Gesund leben
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige