Anzeige
2.JP_ von links: Andreas Betzlbacher, 2. Vorstand Stadtmarketing Schwandorf e.V.; Alexander Heinz, 1. Vorsitzender; Roland Kittel, Leiter Wirtschaftsförderung Stadt Schwandorf.

Schwandorf nach Corona: Auf jeden kommt es an - schon jetzt!

2 Minuten Lesezeit (440 Worte)
Empfohlen 

Schwandorf. Der Frühling klopft immer wieder an, und langsam (wenn auch bei weitem zu langsam) steigt die Zahl der Geimpften. Auch wenn es in den März-Wochen der Inzidenz-Wert wegen der Nähe zu Tschechien kaum erlaubt, an magische Grenzen wie 50 oder gar 35 zu denken, zeichnet sich – bei allem berechtigten Pandemie-Blues – doch eine schlichte Wahrheit ab: Es wird ein Leben nach Corona geben. Wie sieht unsere dann wiedergewonnene Freiheit aus? (Advertorial)


Da fallen dieser Tage jedem Befragten gefühlt tausend schöne Sachen ein. Der Biergarten, die Freunde, das gemeinsame Eis und das Shopping am Wochenende gehören zu den Favoriten. Aber auch, dass sich die kleinen Besorgungen des Alltags wieder völlig normal erledigen lassen werden. Ohne Maske, stinkende Desinfektionsmittel und ein latentes Angstgefühl. Ohne tägliche Zahlen-Charts und Ärger über EU und Bundesregierung.

Es wird eine schöne Zeit, diese neue Zeit. Wenn es allen miteinander gelingt, das Ausmaß der bis dahin auftretenden irreparablen Schäden so gering wie möglich zu halten, sagt Alexander Heinz von Blumen Heinz. Der Vorsitzende des Stadtmarketingvereins hat sich sehr oft über diese Gedanken mit dem städtischem Wirtschaftsförderer und City-Manager Roland Kittel ausgetauscht. „Wir dürfen in den letzten Wochen und Monaten, bis die Impf-Strategie endlich auch deutliche Ergebnisse zeitigt, den Zusammenhalt hier in unserer Stadt nicht vergessen", sagt der.

Deshalb ist es ihm und dem Stadtmarketingverein wichtig, auch und gerade jetzt an die Bevölkerung zu appellieren: „Unterstützt unsere Kaufleute! Haltet eure Kaufkraft mit Click & Collect, oder, wenn es einmal geht, mit Click & Meet in der Stadt, und helft so mit, unser Schwandorf als Ganzes liebens- und lebenswert zu erhalten", sagen sie.

Die frisch sanierte Friedrich-Ebert-Straße, die (im normalen Leben) umfangreichen Freizeit-Möglichkeiten von Kultur bis Sport und die vielfältigen Angebote des Einzelhandels ergeben ein Gesamtpaket, das außerhalb Pandemie-Zeiten Spaß und Lebensfreude bietet. „Wir wollen, dass davon nach COVID so viel wie möglich übrig ist, damit wir als städtische Gemeinschaft diese Möglichkeiten wieder zusammen genießen können. Wenn uns Corona eines gelehrt hat, dann ist es, das vermeintlich Selbstverständliche viel mehr wertzuschätzen", so Alexander Heinz.


Neben Beratung, Erfahrung und einem über Jahrzehnte gewachsenen Vertrauen gebe es nämlich noch etwas, das sich weder jetzt noch später bei großen Internet-Versanddienstleistern bestellen lasse: „Das Lebensgefühl und die Lebensqualität dahoam", schmunzelt Heinz. Um die nach der Pandemie aufblühen zulassen, haben Kittel und er eine Mission: Die Gemeinschaft der SchwandorferInnen beschwören, die schon immer viel Kraft entfalten konnte. Die Einzelhändler tragen viel zum Lebensgefühl bei. Damit ihre MitbürgerInnen sie auch weiterhin nicht vergessen, haben Kittel und der Stadtmarketingverein ein pfiffiges Video produziert.

Fazit: Es wird Zeit, dass es wärmer wird. Und dass die Impf-Zahlen schließlich die Inzidenz-Zahlen in die Knie zwingen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

10. Mai 2021
Schwandorf. Mit vier Fällen am Sonntag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 8.024. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 94,0 lag, liegt heute bei 93,3 und damit an drei aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Aufgrund der am heutigen M...
10. Mai 2021

Neunburg vorm Wald. Am Freitag, gegen 15.45 Uhr, kam es zu einem tragischen Unglücksfall in einem Neunburger Gemeindeteil.

09. Mai 2021
Schwandorf. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt seit zwei Tagen unter Hundert. Die Zahl der durch einen PCR-Test nachgewiesenen Corona-Infektionen im Landkreis Schwandorf hat am Samstag die 8.000er-Grenze überschritten. Mit 23 Fällen am Freitag stieg...
08. Mai 2021
Landkreis Schwandorf. Am Donnerstag, den 6. Mai, randalierte ein 56-jähriger Mann in einem Dorfladen und entwendete zudem Getränke, ohne diese zu bezahlen. Im Rahmen der Fahndung konnte der Randalierer festgenommen werden. Bei der Festnahme griff der...
07. Mai 2021
Mit 27 Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.958. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 102,8 lag, sinkt nach übereinstimmenden Angaben von Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und Robert-Koc...
07. Mai 2021
Das geplante Baugebiet in Taxöldern und die beantragte Freiflächen-Photovoltaik bei Neuenschwand haben die kommunale Planungshoheit der Gemeinde Bodenwöhr zuletzt in den öffentlichen Fokus gerückt. Mit diesen und weiteren Aspekten der aktuellen Gemei...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...

Für Sie ausgewählt