Anzeige
Stadtpark-SAD-3 Bild: © Fabian Borkner

Schwandorf setzt auf Bürgerideen bei Neugestaltung des Stadtparks

2 Minuten Lesezeit (447 Worte)

Schwandorf. Der Schwandorfer Stadtpark steht vor einer Neugestaltung, und diese soll breit auf den Ideen und Anregungen der Schwandorfer Bevölkerung aufgestellt werden. Unter dem Stichwort Bürgerbeteiligung stellten Reinhard Schade, Leiter des Amtes Planen und Bauen in Schwandorf, sowie Regierungsbaumeisterin Annegret Michler ihr Konzept zur Umstrukturierung des Stadtparks vor.


Es trägt den Titel „Meine Naab-Erholung entdecken" und sieht vor, dass sich Bürger aktiv in den Stadtpark begeben, um sich von den bisherigen Gegebenheiten persönlich ein Bild zu machen. Dazu sind im Stadtpark ab 08. Mai insgesamt sieben Stelen aufgebaut, an denen es Interessantes rund um den Stadtpark zu erfahren gibt. Ebenfalls in den nächsten Tagen werden an 16.000 Haushalte Flyer verteilt, die über diese Aktion informieren. Geht man nun mit dem Flyer auf die Rallye durch den Stadtpark, so erhält man an jeder Station einen Stempel. Für den komplett abgestempelten Flyer gibt es dann eine Kugel Eis an einer der sechs Eisdielen und Konditoreien umsonst.

„Der Stadtpark ist wie keine andere Einrichtung der Stadt explizit und ausschließlich für den Bürger da", sagte Schade bei der Pressekonferenz. Noch mehr als bei anderen Projekten sei hier breite Akzeptanz und Beteiligung der Bevölkerung erwünscht, so Schade. Die Regierungsbaumeisterin pflichtete dem bei: „Es sind Enttäuschungen vorprogrammiert, wenn man nur von zuhause aus auf einem Zettel den Wunsch nach beispielsweise einem weiteren Sandkasten äußert, der dann nicht genau da hinkommt, wo man ihn sich wünscht", sagte Annegret Michler.
Daher zählt man darauf, dass es selbst für eingefleischte Schwandorfer im Stadtpark noch vieles zu entdecken gebe, was dann konkret zur Ideenfindung beitragen könne.
Schade verwies darauf, dass der Stadtpark vor zehn Jahren bereits eine Auszeichnung erhalten habe, die die hervorragende Planung und Aufteilung bei der ursprünglichen Gestaltung des Stadtparks in seiner jetzigen Form zum Inhalt hatte – übrigens ausgestellt durch den damaligen bayerischen Umweltminister Markus Söder.
Unter der Website www.meinenaaberholung.de gibt es Informationen rund um die nachhaltige Neugestaltung des Stadtparks sowie viele interessante geschichtliche Hintergründe. Außerdem präsentiert sich dort auch das Wasserwirtschaftsamt Weiden, mit dem die Stadt Schwandorf hierbei eng zusammenarbeitet.
Auf den Flyern, die auch im Rathaus und im Tourismusbüro ausliegen werden, findet man dann die Hinweise zur Online-Umfrage, an der sich dann nach Hoffnung der Stadtverwaltung möglichst viele Bürger beteiligen sollen.
Die Aktion mit der Rallye durch den Stadtpark läuft bis zum 12. Juni. Innerhalb dieses Zeitraumes finden dann ebenfalls Gespräche mit den Interessensverbänden statt.
Ein Bürgervoting für die Maßnahmen zum Umbau des Stadtparks ist für Sommer 2021 vorgesehen, die Sondierung dieser Maßnahmen dann im Herbst.
Erste Umsetzungen der Maßnahmen sollen dann im Frühjahr 2022 erfolgen.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Bild: © Fabian Borkner
Bild: © Fabian Borkner
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. Juli 2021
Mit den Bundestagskandidaten ins Gespräch kommen: Dies gelang ganz zwanglos bei einem zweistündigen Beerpong-Spielen, das der Podiumsdiskussion vorausging, ein Spiel mit Bechern und Bällen, bei der Zielgenauigkeit gefragt war. Spannung bei der sportl...
23. Juli 2021
Schwandorf. Mit neun Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Infektionen auf 8.410 und die Sieben-Tage-Inzidenz auf 12,2. Die Inzidenz ist damit erstmals seit dem 14. Juni wieder zweistellig. Damals lag sie bei 11,5. Von heute auf morgen wird ...
23. Juli 2021
Nittenau. Museumsbesucher finden ab sofort im Stadtmuseum Nittenau ein ganz besonderes Ausstellungsstück. Eine Puppe mit Biskuitkurbelkopf und Schlafaugen aus den 1920er Jahren lässt das Herz vieler Spielzeugliebhaber höherschlagen. ...
23. Juli 2021

Schwandorf. Der Bauingenieur Gerhardt Heller ist im Schwandorfer Rathaus anlässlich seines 25-jährigen Dienstjubiläums geehrt worden.

23. Juli 2021
Burglengenfeld. Seit einigen Jahren schon hat sich die Fokusgruppe Jugend unter der Leitung von Merlin Bloch der Präventionsarbeit unter dem Motto „von Jugendlichen für Jugendliche" verschrieben. ...
22. Juli 2021
Schwandorf. Wir hatten am Mittwoch um 16.30 Uhr von einem Fall berichtet – drei sind es geworden. Das Robert-Koch-Institut (RKI) und das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) geben deshalb heute 8.401 Fälle an. Die Sieben-Tage-Inz...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt