Anzeige
Schwandorfer in französischen Wein - Adel aufgenommen

Schwandorfer in französischen Wein - Adel aufgenommen

2 Minuten Lesezeit (478 Worte)

Anlässlich des diesjährigen Besuches in der französischen Partnerstadt Libourne wurden vier Schwandorfer in die Weinbruderschaft von Fronsac und Canon Fronsac aufgenommen (inthronisiert). Diese Ehre, eine der größten persönlichen Auszeichnungen in der Weingegend von Bordeaux, wurde Herrn OB Andreas Feller und den beiden aktuellen Vorsitzenden des Libournevereins, Sonja Dietl und Florian Peter, sowie dem Ehrenvorsitzenden Peter Grau zuteil. In Anwesenheit des Libourner Bürgermeisters Philippe Buisson, zahlreicher Stadträte sowie des Libourner Partnerschaftsvereins erfolgte vor rund 100 Gästen die feierliche Inthronisation.

Neben den vier Schwandorfern wurden auch die Vorsitzende des Libourner Partnerschaftsvereins, Annie Chene, und ebenso die für Städtepartnerschaften zuständige Stadträtin Gabi Höper in die Bruderschaft aufgenommen. Eingekleidet in den offiziellen Mantel der Bruderschaft erhielten die Geehrten nach einer kurzen Vorstellung des Lebenslaufes, ergänzt durch die jeweiligen Verdienste, und nach der einstimmigen Bestätigung durch die anwesenden Gentilshommes eine Ernennungsurkunde und die Medaille der Bruderschaft verliehen. Die Zeremonie endete mit einem Schluck aus dem Glas der Bruderschaft und dem Eintrag ins goldene Buch. Die Geehrten dürfen sich nun Edelmann / Edelfrau von Fronsac und Canon-Fronsac nennen und erklären sich mit dem Titel bereit, die Weine aus diesen Gebieten zu ehren und in der Welt bekannt zu machen.

Die letzte vergleichbare Ehrung von Schwandorfer Bürgern fand vor 31 Jahren statt. Anlässlich des 20 jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft wurden im Rahmen der Deutschen Woche in Libourne die Oberbürgermeister Dr. Pichl und Kraus, Landrat Schuierer und damalige Vorstandsmitglieder des Libournevereins in verschiedene Bruderschaften des Bordeaux - Gebietes inthronisiert. Die lange Pause zwischen diesen beiden Ehrungen verdeutlicht deren exklusiven Charakter.

Die Confrérie de Gentilshommes de Fronsac repräsentiert bei offiziellen Anlässen die beiden Weinappellationen Fronsac und Canon Fronsac und wacht über die Qualität der jeweiligen Jahrgänge. Dies zeigt, dass sie nicht nur ein Relikt alter Zeiten ist, sondern aktiv in die Vermarktung und Qualitätssicherung eingebunden ist. Sie zählt derzeit rund 30 Mitglieder, die durch die Inhaber oder Kellermeister der besten Weingüter gestellt werden. Die Bruderschaft wurde unter Kardinal Richelieu, der Herzog von Fronsac war, gegründet und ist daher auch auf der Medaille abgebildet.

Das Weinanbaugebiet Fronsac liegt vor den Toren der Stadt Libourne und gilt als Keimzelle des Weinanbaus im Bordeaux – Gebiet, da dort bereits die Römer Wein kultivierten. Es grenzt an die weltbekannten Gebiete Pomerol und St. Emilion. Obwohl Fronsac und Canon Fronsac qualitativ ohne Weiteres mit diesen großen Namen in Bordeaux vergleichbar sind, verzichtete man hier größtenteils auf ausländische Investoren. Deshalb sind nur die bekanntesten Güter wie Château de la Riviére, Château du Pavillon, Château La Vieille Cure und Château Dalem auf dem internationalen Markt leicht zu finden. Die Gebiete Fronsac und Canon Fronsac gelten daher auch in Fachkreisen als Geheimtip für qualitativ hochwertigen Bordeaux – Wein in gutem Preis – Leistungs - Verhältnis. In Schwandorf hingegen sind die beiden Gebiete wohlbekannt, da das Château Tasta von Anfang an bei den Winzerfesten des Libournevereins vertreten ist. Hier zählt es zu den beliebtesten Anbietern.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

24. Juli 2021
Burglengenfeld. Lesen was geht!" ist im Jahr 2021 erneut Motto des Sommerferien-Leseclubs der Stadtbibliothek. Ab Montag, 2. August bis Samstag, 25. September, können Kinder und Jugendliche aus den Klassenstufen eins bis acht teilnehmen, exklusi...
23. Juli 2021
Mit den Bundestagskandidaten ins Gespräch kommen: Dies gelang ganz zwanglos bei einem zweistündigen Beerpong-Spielen, das der Podiumsdiskussion vorausging, ein Spiel mit Bechern und Bällen, bei der Zielgenauigkeit gefragt war. Spannung bei der sportl...
23. Juli 2021
Schwandorf. Mit neun Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Infektionen auf 8.410 und die Sieben-Tage-Inzidenz auf 12,2. Die Inzidenz ist damit erstmals seit dem 14. Juni wieder zweistellig. Damals lag sie bei 11,5. Von heute auf morgen wird ...
23. Juli 2021
Nittenau. Museumsbesucher finden ab sofort im Stadtmuseum Nittenau ein ganz besonderes Ausstellungsstück. Eine Puppe mit Biskuitkurbelkopf und Schlafaugen aus den 1920er Jahren lässt das Herz vieler Spielzeugliebhaber höherschlagen. ...
23. Juli 2021

Schwandorf. Der Bauingenieur Gerhardt Heller ist im Schwandorfer Rathaus anlässlich seines 25-jährigen Dienstjubiläums geehrt worden.

23. Juli 2021
Burglengenfeld. Seit einigen Jahren schon hat sich die Fokusgruppe Jugend unter der Leitung von Merlin Bloch der Präventionsarbeit unter dem Motto „von Jugendlichen für Jugendliche" verschrieben. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt