// */
Anzeige
Anzeige
Serieneinbrecher geht der Regensburger Kripo ins Netz

Serieneinbrecher geht der Regensburger Kripo ins Netz

2 Minuten Lesezeit (352 Worte)

(c) by_rike_pixelio.de.png

Der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg gelang es, eine Einbruchserie aufzuklären, die die Stadt im Juni und Juli 2015 beschäftigte. Ein 41-jähriger Mann, der als Verdächtiger für die Einbrüche in Betracht kommt, konnte festgenommen werden.

Zwischen dem 30.06. und dem 16.07.2015 ereigneten sich zahlreiche Einbrüche in Arztpraxen und Büros in Regensburg. 42 Einbruchsfälle zählte die Polizei schließlich der Serie zu – neben 24 vollendeten auch 18 versuchte Taten.

Der „modus operandi“, im Polizeijargon, also die Vorgehensweise des Einbrechers, war bei all diesen Taten derselbe: immer hebelte der Täter die Türen der Objekte auf, durchsuchte diese und entwendete hieraus schließlich hauptsächlich Bargeld oder auch Elektrogeräte. Auch ganze Tresore ließ er mitgehen, öffnete sie gewaltsam und entsorgte sie später. So erbeutete der Einbrecher Geld und Elektrogeräte im Wert von knapp 20.000 € und verursachte einen Sachschaden von über 50.000 €.

Das Kommissariat 2 der Regensburger Kripo führte daraufhin in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Regensburg ein äußerst umfangreiches und arbeitsintensives Ermittlungsverfahren. Über Monate wurden die zahlreichen gesicherten Tatortspuren ausgewertet, Zeugen vernommen und anderen Spuren nachgegangen.

Als am 14.07.2015, in der Donau bei Kelheim, Tresore aufgefunden wurden, zogen die Beamten der PI Kelheim rasch Schlüsse zu der Regensburger Einbruchserie und informierten ihre Oberpfälzer Kollegen hierüber. Polizeitaucher bargen die Tresore, Spezialisten sicherten hieran Spuren.

Wie sich nun herausstellte, lohnte sich der Ermittlungsaufwand: durch das Zusammensetzen der einzelnen Mosaikstücke kamen die Ermittler schließlich auf die Spur eines 41-jährigen Kochs, der bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung trat und zwischenzeitlich in Berlin untergetaucht war. Ende August klickten für ihn, in der Bundeshauptstadt, die Handschellen.

Einmal mehr zeigte sich hier, wie wichtig für die Polizei Zeugenhinweise aus der Bevölkerung sind. In einem der Fälle beobachtete ein Zeuge, wie der Einbrecher in einen Pkw stieg und flüchtete. Der Zeuge meldete seine Beobachtung an die Polizei. Dies lieferte einen wichtigen Baustein, der zur Festnahme des Tatverdächtigen führte. Das Polizeipräsidium Oberpfalz appelliert daher an die Bevölkerung, verdächtige Wahrnehmungen,über die Notrufnummer 110, an die Polizei zu melden. Selbst unwichtig erscheinende Mitteilungen können sich oftmals zu entscheidenden Hinweisen entwickeln.

Gegen den mutmaßlichen Einbrecher wurde Haftbefehl wegen des Verdachts des Wohnungseinbruchdiebstahls erlassen, er befindet sich seither in Untersuchungshaft.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

27. November 2021
Waidhaus. Vor einigen Tagen zogen Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Waidhaus einen aus Südosteuropa kommenden Kleintransporter nahe Waidhaus aus dem fließenden Verkehr und brachten das Fahrzeug anlässlich einer zollrechtlichen Kontrolle zu ...
27. November 2021
Schwandorf. Welchen Stellenwert und wie wertvoll Friede eigentlich ist, zeigt Michael Fleischmann in seinem Buch "Ich hatt' einen Kameraden" auf. Im Mittelpunkt des knapp 500 Seiten starken Buches stehen Gefallene, Vermisste und Opfer des Nation...
27. November 2021
Wackersdorf. Die Schnelltest-Station der Johanniter ist wieder in Betrieb. Am vergangenen Freitag wurden ab 16 Uhr die ersten Testungen vor Ort durchgeführt. Der derzeitige Andrang auf das Angebot ist enorm....
27. November 2021
Schwandorf. Im Jahr 2022 findet in Deutschland wieder ein Zensus – auch bekannt als Volkszählung - statt. Ziel des Zensus ist die Ermittlung der Einwohnerzahlen in Deutschland sowie die Erhebung zentraler Strukturdaten, die eine Aussage darüber erlau...
26. November 2021
Schwandorf. Aus den „deutlich mehr als 100 Fällen", die wir am Mittwoch gemeldet haben, sind bis zum Ende des Tages 121 geworden. Gestern, am 26. November, haben wir 236 neue Fälle weitergemeldet und heute sind bereits mehr als 180 Infektionen bekann...
26. November 2021
Nittenau. Ende Oktober erhielten die MitarbeiterInnen der Verwaltung und der Außenstellen Bauhof, Museum, Touristik, Freibad und Campingplatz die Möglichkeit, sich als ErsthelferInnen ausbilden zu lassen....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...