/** */
Anzeige
Anzeige
Söders Hommage an den ländlichen Raum

Söders Hommage an den ländlichen Raum

2 Minuten Lesezeit (432 Worte)

Warum weilt Heimatminister Dr. Markus Söder so oft im Landkreis Schwandorf? Landrat Thomas Ebeling wusste beim Empfang in Burglengenfeld diese Woche Rat: Weil hier der netteste Menschenschlag in Bayern wohne, sagte er in der gut gefüllten Stadthalle. Söder dankte Bürgermeister Thomas Gesche auch artig für die Einladung und begeisterte sein Publikum mit einer Rede über die Stärkung des ländlichen Raums, den Erhalt der bayerischen Werte und der Forderung an die Kollegen in Berlin, mehr auf die "eigene Bevölkerung" zu schauen. Bonmot am Rande: Ausgerechnet im höchstverschuldeten Burglengenfeld mit seinem nicht gerade harmonisch arbeitendem Stadtrat sprach Söder davon, dass er im Landesentwicklungsprogramm (LEP) die Rechte der Stadträte stärken wolle, da die ja "am besten wissen, was ihrer Stadt gut tut".

Bayern sei dem Rest der Welt - v.a. Deutschlands - "um Lichtjahre voraus", so Söder. Allerdings sei vor seiner Zeit als Heimatminister dieser Flug durchs globale Weltall mit zwei Geschwindigkeiten absolviert worden. Während die beiden Großstädte voraus düsten, dümpelte der ländliche Raum hinterher. Bis Söder kam, umverteilte und digitalisierte. Mit dem kommunalen Finanzausgleich ("Schlüsselzuweisung 2015 um 0 Prozent für München erhöht, für Burglengenfeld um 35 Prozent"), Behördenverlagerung und natürlich der flächendeckenden Versorgung des Freistaats mit schnellem Internet, zu dem die Staatsregierung bislang bereits 96 % der bayerischen Gemeinden mit 80- bis 90-prozentigen Zuschüssen motiviert. 1,5 Milliarden gibt Bayern dafür aus, mehr als alle anderen Länder zusammen, hatte Bürgermeister Gesche eingangs betont. Auch er baut fleißig Glasfaser in seine teils relativ weit entfernten Ortsteile.

KOMMENTAR ZU MARKUS SÖDER

"Jeder Bürger in Bayern muss die gleichen digitalen Rechte haben", sagte der Minister. Daher greift der Freistaat nun auch den Bau eines gigantischen WLAN-Netzes an: Jede Gemeinde soll mindestens zwei Router bekommen (die Gemeinden zahlen die Betriebskosten, die eher niedrig sind), jeder Landkreis dazu 15 weitere an passenden Orten. Da der Freistaat Betreiber ist, entfällt hier die antiquierte Störerhaftung aus dem Bundesgesetz. Außerdem wird es nach Vollendung dieses ehrgeizigen Projekts für jeden User reichen, seine Geräte einmal in das staatliche WLAN einzuwählen, der Rest geht automatisch, sobald sich wieder ein Router in der Nähe befindet. Ein System, das in Deutschland einmalig sei, so Söder.

Die kulturelle Identität Bayerns liege im ländlichen Raum, sagte er. Der sei aber Lebensraum und kein Museum - es gelte daher, den Menschen auf dem Land einen möglichst gleichwertigen Lebensstandard wie in den Großstädten zu sichern, um sie so am Ort zu halten. Wenn das schnelle Internet überall funktioniert, sei das ein wichtiger Schritt dahin. Dann könne in naher Zukunft beispielsweise der Spezialist an einer renommierten Großstadt-Klinik per Datenübertragung und Fernsteuerung komplizierte OPs digital auch im kleinen Land-Krankenhaus leiten.

 

 

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. Oktober 2021
Pertolzhofen. Beim Schützenverein „Schloßfalke" Pertolzhofen krachten mehrere Tage die Gewehre und Pistolen im neuen Schützenheim bei der Ausrichtung des 62. Gauschießen des Schützengaues „Grenzland" Oberviechtach....
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den sieben Fällen, die wir am Montag, 18. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch neun. Gestern, am Dienstag, 19. Oktober, wurden 67 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Mittwoch, 20. Ok...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf teilt Folgendes mit: In den vergangenen sieben Tagen, vom 13. bis 19. Oktober, sind im Landkreis Schwandorf 180 neue Infektionen festgestellt worden....
20. Oktober 2021
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Bis Sonntag, den 31. Oktober 2021 können Schwandorferinnen und Schwandorfer aus 14 Vorschlägen zum Bürgerhaushalt ihren Favoriten auswählen....
19. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit der Kräuterpädagogin Hedwig Weber wurden im MehrGenerationenHaus Maxhütte-Haidhof Kunstwerke aus essbaren Wildkräutern in Form einer Wildkräuterpizza erschaffen....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Ähnliche Artikel

16. April 2020
Amberg
Kreis Amberg-Sulzbach
Kreis Schwandorf
Schwandorf
Region
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Bei den täglichen Lagebesprechungen, die mittlerweile routiniert als Videoschaltung durchgeführt werden, geht der Blick auch immer über den Land...
26. Januar 2020
Schwandorf
Region
Über 200 „stille Helden des Alltags" hieß Ortsvorsitzende Martina Englhardt-Kopf im Verwaltungsgebäude des Zweckverbandes Müllverwertung willkommen und versicherte ihnen: „Mit Ihrem bürgerschaftlichen...
01. Dezember 2018
Regensburg
Anzeige
  Zehn Jahre sind eine lange Zeit, in der meist viele Veränderungen geschehen. Und auch die Amtszeit von Mart...
01. Dezember 2018
Burglengenfeld
  Dr. Christine Riedl-Valder, Kunsthistorikerin und Germanistin aus Beratzhausen, wird inmitten Hunderter alter und neuer Kaffeekannen einen Vort...
01. Dezember 2018
Nittenau
Anzeige
Die beiden Blaskapellen aus Nittenau und Přeštice sind mittlerweile zu einer festen Säule der Städtepartnerschaft ...
02. Dezember 2018
Region
Geradezu parademäßigen Eifer legte Couplet AG-Chef Jürgen Kirner auch beim 3. Gang an den Tag. Wenn er an diesem Wochenende Besuch von...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...