Sommerfest der Blaskapelle St. Georg

Rieden. „Mit Blasmusik in den Sommer“ hieß es am Donnerstag beim Sommerfest der Blaskapelle St. Georg. Nach Gottesdienst und Fronleichnamsprozession war zum Frühschoppen und anschließendem Mittagessen vor dem Pfarrheim St. Josef eingeladen.

Bei Surbraten, Spanferkel sowie diversen Schmankerln vom Grill und einer frischen Halbe konnten die zahlreichen Gäste den Klängen des Blasorchesters lauschen. Mit Stücken wie „Musik, Musik“ oder „Sterne der Heimat“ erfreuten die Musiker ihr Publikum. Am frühen Nachmittag hieß es dann Bühne frei für das rund 30-köpfige Orchester unter Stabführung von Miroslaw Zgrzendek. Schmuck gekleidet in Dirndl die Mädchen, mit Trachtenhemd und Krachlederner die Burschen, gratulierten sie zuerst ihrem Schlagzeuger Andreas Fischer mit einem musikalischen „Happy Birthday“ zum 20. Geburtstag.

Während sich trotz tropischer Temperaturen viele Kaffee und Kuchen, die Mannsbilder aber lieber eine frische Halbe – „oder auch mehrere bei der Hitz“ –gönnten, legten die Musikerinnen und Musiker so richtig zünftig los. Vom „Fliegermarsch“ bis zum „Böhmischen Traum,“ sie wussten ihr Publikum bestens zu unterhalten.

„Sie unterstützen durch ihr Kommen die Blaskapelle,“ dankte Vorsitzender Klaus Nemeth den zahlreichen Gästen, „denn der Erlös des Sommerfests trägt dazu bei, den Kindern eine musikalische Ausbildung zu ermöglichen.“ Die Bedienungen aber kamen ins Schwitzen, der Mocker Walter musste Getränke nachliefern und vom Grill zog der Duft von Steaks und Bratwürsten über den Pfarrheimvorplatz. Die Gäste aber ließen sich noch lange bei herrlichem Sommerwetter von den Melodien des Orchesters unterhalten.