Anzeige
PM-20190117-Vorstellung-Beratungsstelle-Bezirk-8 Löffler (4. von rechts) stellten das neue Beratungsangebot des Bezirks vor, desWeiteren nahmen am Pressegespräch teil (von rechts): Stefan Steinkirchner, Stellvertretender Leiter des Sachgebiets Senioren und Inklusion am Landratsamt Regensburg, Maximilian Sedlmaier, Leiter der Sozialabteilung des Landratsamtes Regensburg, Dr. Benedikt Schreiner, Leiter der Bezirkssozialverwaltung, Ekkehard Gauglitz und Nadine Gerl, Mitarbeiter der neuen Beratungsstelle der Bezirkssozialverwaltung. Foto: Hans Fichtl, Landratsamt Regensburg

Sozialberatung des Bezirks Oberpfalz im Landratsamt Regensburg

2 Minuten Lesezeit (449 Worte)
Empfohlen 

Regensburg. Die Kompetenzen und Erfahrungen aus den Fachstellen des Landratsamtes und des Bezirks zusammenführen, um die bestmögliche Unterstützung für Menschen mit Pflegebedarf und Behinderung zu leisten: Dies war die Intention für ein neues Beratungsangebot des Bezirks Oberpfalz, das Landrätin Tanja Schweiger und Bezirkstagspräsident Franz Löffler in einem Pressegespräch im Regensburger Landratsamt vorstellten. Erstmals am 04. Februar und künftig einmal monatlich wird eine Fachkraft der Bezirkssozialverwaltung im Landratsamt Regensburg für Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Regensburg zum Thema Hilfen für Pflegebedürftige und für Menschen mit Behinderung zur Verfügung stehen.

„Das neue Beratungsangebot des Bezirks fügt sich sehr gut ein in das bereits bestehende, sehr breite Netzwerk des Landkreises Regensburg, das unsere Fachstelle für Senioren und Inklusion in den letzten Jahren gemeinsam mit den Senioren- und Behindertenbeauftragten des Landkreises auf- und ausgebaut haben", betonte Landrätin Tanja Schweiger. Mit einer Vielzahl von Initiativen habe der Landkreis in den vergangenen Jahren ein umfassendes Dienstleistungs- und Beratungsangebot geschaffen, das auf eine ausgezeichnete Resonanz bei den Bürgerinnen und Bürgern stoße.


Anzeige

„Alle Hilfen aus einer Hand", brachte Bezirkstagspräsident Franz Löffler das neue oberpfalzweite Beratungsangebot des Bezirks auf den Punkt. Das im letzten Jahr neu geschaffene Bayerische Teilhabegesetz hat die Verantwortung für die ambulante Hilfe zur Pflege, die bisher bei den Landkreisen und kreisfreien Städten lag, den Bezirken in Bayern übertragen.

Ambulant betreutes Wohnen, Tagespflege, teilstationäre Pflege, Leben im Heim: Es gibt viele Formen der Unterstützung, aber welche passt konkret zum Bedarf des betroffenen Menschen? „Es ist entscheidend, sich rechtzeitig beraten zu lassen", stellte Löffler fest. Denn angesichts der Vielzahl an Möglichkeiten sind Entscheidungen unter Druck selten die Richtigen, wenn etwa nach einem Krankenhausaufenthalt Mutter oder Vater nicht mehr nach Hause zurückkehren können.

Ekkehard Gauglitz bestätigte aufgrund der Erfahrungen im Landkreis Cham und in der Stadt Weiden, dass das Beratungsangebot bei den Bürgern sehr gut ankomme. Bisher stünden vor allem Fragen im Bereich Hilfe zur Pflege im Mittelpunkt.

Die Fachberater des Bezirks geben auch Auskunft zu Unterstützungsleistungen des Bezirks für Menschen mit Behinderung. Der Bezirk kann die Betroffenen ein Leben lang begleiten: von der Frühförderung über Hilfen in der Arbeitswelt bis zum ambulant betreuten Wohnen oder dem Aufenthalt in einem Heim.

Der erste Beratungstermin findet am 04. Februar im Landratsamt Regensburg, Raum 1.048, von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr statt.

Terminabsprachen unter Telefon-Nr. 0941/9100-2152 oder -2160, oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. Juli 2021
Mit den Bundestagskandidaten ins Gespräch kommen: Dies gelang ganz zwanglos bei einem zweistündigen Beerpong-Spielen, das der Podiumsdiskussion vorausging, ein Spiel mit Bechern und Bällen, bei der Zielgenauigkeit gefragt war. Spannung bei der sportl...
23. Juli 2021
Schwandorf. Mit neun Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Infektionen auf 8.410 und die Sieben-Tage-Inzidenz auf 12,2. Die Inzidenz ist damit erstmals seit dem 14. Juni wieder zweistellig. Damals lag sie bei 11,5. Von heute auf morgen wird ...
23. Juli 2021
Nittenau. Museumsbesucher finden ab sofort im Stadtmuseum Nittenau ein ganz besonderes Ausstellungsstück. Eine Puppe mit Biskuitkurbelkopf und Schlafaugen aus den 1920er Jahren lässt das Herz vieler Spielzeugliebhaber höherschlagen. ...
23. Juli 2021

Schwandorf. Der Bauingenieur Gerhardt Heller ist im Schwandorfer Rathaus anlässlich seines 25-jährigen Dienstjubiläums geehrt worden.

23. Juli 2021
Burglengenfeld. Seit einigen Jahren schon hat sich die Fokusgruppe Jugend unter der Leitung von Merlin Bloch der Präventionsarbeit unter dem Motto „von Jugendlichen für Jugendliche" verschrieben. ...
22. Juli 2021
Schwandorf. Wir hatten am Mittwoch um 16.30 Uhr von einem Fall berichtet – drei sind es geworden. Das Robert-Koch-Institut (RKI) und das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) geben deshalb heute 8.401 Fälle an. Die Sieben-Tage-Inz...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt