Anzeige
Carolin-2

SPD bestimmt Dr. Carolin Wagner zur Direktkandidatin für den Wahlkreis Regensburg

2 Minuten Lesezeit (454 Worte)
Regensburg/Lappersdorf. 41 Delegierte nahmen am Samstag an der SPD-Bundeswahlkreiskonferenz Regensburg teil, die wegen der Corona-Pandemie als Hybrid-Veranstaltung, einer Mischung aus Präsenz und digital, durchgeführt wurde. Die meisten nutzen die Möglichkeit, sich online zur Konferenz zuzuschalten, etwa 14 Personen kamen ins Aurelium, um die Übertragung live zu verfolgen. 

Als Kandidatin für die Bundestagswahl hatte der Unterbezirksvorstand bereits im Herbst Dr. Carolin Wagner einstimmig vorgeschlagen – mit 90 % wurde die 38-Jährige aus Lappersdorf nun zur SPD-Kandidatin für den Bundeswahlkreis 233 Regensburg gewählt.

In seiner Begrüßungsrede verwies SPD-Bezirksvorsitzender Franz Schindler auf die Erfolge der SPD in der auch von ihm ungeliebten großen Koalition. Und das trotz dieser schwierigen Zeit. „Wir haben die Grundrente eingeführt und wir haben bei der Abschaffung des Solis dafür gesorgt, dass er für die reichsten 10 Prozent bestehen bleibt. Das ist gerechte Politik, wie sie die SPD verfolgt", so Schindler. "Auch sind wir die einzige Partei, die schon immer gegen „Rechts" war."

 Da ebenfalls am Samstag der Schwandorfer Altlandrat Hans Schuierer seinen 90. Geburtstag feierte, verband Schindler seine Rede mit einem Glückwunschgruß. „Dein Widerstand gegen die WAA, deine bürgernahe Art, war damals für viele Menschen Anlass, SPD-Mitglied zu werden. Du warst der richtige Landrat zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Herzlichen Glückwunsch, lieber Hans".

Der Unterbezirksvorsitzende Sebastian Koch schlug anschließend Wagner als Bundestagskandidatin vor. „Sie ist eine überzeugte Kämpferin für soziale Gerechtigkeit, seit vielen Jahren engagiert sie sich in der SPD und hat sich bis in die Landesspitze hinein einen Namen gemacht", so Koch.

In ihrer Bewerbungsrede ging Wagner, die neben Franz Schindler der Oberpfalz-SPD vorsitzt, auf die Themen ein, die sie im Bundestagswahlkampf vorrangig verfolgen möchte. „Gute Arbeit, auch wenn Maschinen immer mehr Aufgaben übernehmen. Umverteilung durch gerechte Steuern, weil starke Schultern mehr tragen müssen als schwache. Und die Energiewende und den Klimaschutz endlich anpacken, denn wir haben keinen Planeten B", so Wagner. 

Neben einer 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich und einer Vermögens- und Robotersteuer nannte Wagner ein klimaneutrales Deutschland bis möglichst 2035 als Ziel. Hierfür müsse laut der SPD-Bundestagskandidatin massiv in den Schienenausbau investiert, ein Tempolimit auf Autobahnen, eine schärfere Düngemittelverordnung eingeführt und die Windenergie deutlich ausgebaut werden. 

Anschließend wurde die Abstimmung über die Online-Abstimmungsplattform votesUP durchgeführt, die 37 Ja-Stimmen, drei Nein-Stimmen und eine Enthaltung brachte. Im Nachgang zur Konferenz muss dieses Ergebnis von den Delegierten noch über eine Briefwahl rechtsverbindlich bestätigt werden.


„Eine starke Vorstellungsrede von einer starken Kandidatin", so die Regensburger Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, die als Delegierte ins Aurelium gekommen war. Auch die Landtagsabgeordnete Margit Wild, die die Konferenz digital verfolgte, gratulierte Wagner zu ihrer Wahl. „Sie ist eine tolle junge Frau, die engagiert für die Menschen kämpft und für eine gerechte Gesellschaft. Ich werde sie unterstützen, wo ich nur kann", so Wild.

Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Ernst Malerfachbetrieb
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

07. Mai 2021
Mit 27 Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.958. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 102,8 lag, sinkt nach übereinstimmenden Angaben von Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und Robert-Koc...
07. Mai 2021
Das geplante Baugebiet in Taxöldern und die beantragte Freiflächen-Photovoltaik bei Neuenschwand haben die kommunale Planungshoheit der Gemeinde Bodenwöhr zuletzt in den öffentlichen Fokus gerückt. Mit diesen und weiteren Aspekten der aktuellen Gemei...
07. Mai 2021
Schwandorf. Polizeihauptkommissar Stefan Amann ist seit 1. Mai 2021 der neue stellvertretende Leiter der Polizeiinspektion Schwandorf. Er folgt damit Polizeihauptkommissar Franz-Xaver Michl, der vorübergehend zum Polizeipräsidium Oberpfalz wechselte....
07. Mai 2021

Nittenau. Der Elternbeirat und das Team des Johanniter-Waldkindergartens in Stefling haben ein Tipi aufgestellt.

07. Mai 2021
Schwandorf. Am Mittwoch, 12. Mai, geht es los: Das Online-Festival „Woche der Nachbarn" wird auf der Plattform nachbarn-sousede.bbkult.net eröffnet. Bis zum 15. Mai freuen sich über 100 zweisprachige Programmpunkte in der virtuellen Kulisse der Kultu...
07. Mai 2021
Schwandorf. Gelungener Start der ersten digitalen Bildungsmesse für den Landkreis Schwandorf. Mit Stand zum Donnerstagvormittag gab es mehr als 30.000 Seitenaufrufe und rund 16.500 Klicks auf Messestände. Bis zum Sonntag, 09. Mai, haben Interessierte...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...

Für Sie ausgewählt