Anzeige
SPD-Wahlkampfauftakt im Landkreis Schwandorf

SPD-Wahlkampfauftakt im Landkreis Schwandorf

2 Minuten Lesezeit (390 Worte)

Teublitz. Die SPD sorgt sich um die benachteiligten Menschen in einer Gesellschaft, der es noch nie so gut ging wie zurzeit. Beim Wahlkampfauftakt am Samstag im voll besetzten Parkschützenheim in Teublitz beschrieb Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder „die Defizite“ der aktuellen Politik und bot Lösungen an.

Weil „der Wohlstand nicht bei allen ankommt“, befürchtet die SPD-Politikerin „eine Spaltung der Gesellschaft“. Marianne Schieder fordert eine „Abschaffung der befristeten Arbeitsverhältnisse“, ein Rückkehrrecht von einer Teilzeit- auf eine Vollzeitbeschäftigung, einen „Pakt für bessere Löhne und mehr Tarifbindung“, eine Aufwertung der sozialen Berufe, eine Recht auf Weiterbildung und eine Nachqualifizierung benachteiligter Jugendlicher.

„Die Rente“ will die SPD zum zentralen Wahlkampfthema machen und zwei „Haltelinien“ einziehen. Das Rentenniveau dürfe nicht unter 48 Prozent sinken und der Rentenbeitragssatz nicht über 22 Prozent steigen. Und: „67 Jahre Renteneintrittsalter sind genug“. Eine gute Bildung ist für die Bundestagsabgeordnete „der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit“. Marianne Schieder sieht in einer „gebührenfreien Bildung“ einen guten Weg, Familien mit Kindern und niedrigem Einkommen zu stärken. Sie denkt nach über eine „Familienarbeitszeit“ und ein Familiengeld für Eltern, die sich für eine Kürzung der Arbeitszeit entscheiden.

Im Steuer- und Abgabensystem hat die SPD „Gerechtigkeitslücken“ entdeckt und will sie mit einem „Familientarif und einem Kinderbonus“ sowie der Abschaffung des Solidaritätszuschlags für untere und mittlere Einkommen schließen. Der Spitzensteuersatz soll auf 45 Prozent angehoben werden, aber erst bei höheren Einkommen greifen. In der Gesundheitspolitik will die SPD zurück zur „paritätischen Finanzierung in der gesetzlichen Krankenversicherung“. Damit würden die Arbeitnehmer um jährlich fünf Milliarden Euro entlastet.

„Es ist nicht nur Zeit für mehr Gerechtigkeit, sondern auch für ein besseres Europa und für mehr Frieden und Stabilität in der Welt“, sagte Marianne Schieder. Sozialdemokratische Außenpolitik sei dem Frieden verpflichtet. Die Abgeordnete kündigte eine Gesetzesinitiative zur Änderung der deutschen Rüstungspolitik an. Die SPD unterstützt den bayerischen Ministerpräsident in der Forderung, die Kabel für den Ostbayernring in die Erde zu verlegen, und hofft, „dass er dafür in der Union eine Mehrheit findet“.

SPD-Bezirksvorsitzender Franz Schindler wünscht sich „ein linkes Programm“, wohl wissend, „dass der Drang zur Mitte der Partei in der Vergangenheit nicht gut getan hat“ Die Vorsitzenden der SPD-Ortsvereine Teublitz und Burglengenfeld, Romy Hermann-Reisinger und Peter Wein, sowie Kreisvorsitzende Evi Thanheiser sagten der Bundestagskandidatin Marianne Schieder ihre Unterstützung zu. Dies tat auch Altlandrat und Bezirkstagsvizepräsident Volker Liedtke, als er sagte: „Wir brauchen Leute in Berlin, die nicht abheben, sondern geerdet bleiben“. 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

25. September 2021
Nabburg. Am gestrigen Freitagnachmittag, am 24. September, gegen 15.15 Uhr kam ein Pkw-Fahrer aus Unachtsamkeit auf der Kemnather Straße (SAD 28) kurz vor der Autobahnauffahrt von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Er blieb hierbei unverletz...
24. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Mittwoch,22. September, blieb es bei den am Nachmittag vermeldeten 13 Infektionen, am Donnerstag, 23. September, waren es 22 und am heutigen Freitag (Stand 17.30 Uhr) bislang drei. Die Gesamtzahl stei...
24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
24. September 2021
Schmidmühlen. Es gibt viele freiwillige Helferinnen und Helfer, ohne die der Amateurfußball nicht das wäre, was er heute ist. Sie waschen Trikots, putzen Kabinen, fetten Fußballbälle ein und mähen den grünen Rasen des Spielfelds. Diese Ehrenamtlichen...
23. September 2021

Nittenau. 14 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Nittenau sorgen ab sofort für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

23. September 2021
Wackersdorf/Cham. Bei der anstehenden Bundestagswahl sind die Freien Wähler erstmals mit einer Liste vertreten. Deren Chef, Hubert Aiwanger, gesetzt auf Listenplatz 1, will nach Berlin, wo er nur ein ideenloses Weiter-so sieht. Aiwangers Credo an die...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt