Spendenübergabe an den Verein zur Förderung krebskranker und körperbehinderter Kinder

Spendenübergabe an den Verein zur Förderung krebskranker und körperbehinderter Kinder

1 Minuten Lesezeit (225 Worte)

Lappersdorf. Mit einer Spende von 300 € hat das Kinderhaus Am Sportzentrum in Lappersdorf den Verein zur Förderung krebskranker und körperbehinderter Kinder (VKKK) unterstützt. Das Geld wurde bei der Einweihungsfeier des neuen Kinderhauses am 17.06.2018 eingenommen.

Anzeige

 

 

Begonnen hat die Feier mit der Begrüßung durch die Leiterin Andrea Kleinknecht. Die Kindergartenkinder hatten für die zahlreichen Gäste eine Gesangseinlage vorbereitet. Im Anschluss kamen Grußworte vom ersten Bürgermeister Christian Hauner, dem stellv. Landrat Willi Hogger und dem Architekten Peter Hanshans. Den ökumenischen Segen erhielt das neue Haus von Pfarrer Stefan Drechsler und dem Dekan Alexander Huber. Den restlichen Nachmittag konnte man sich die Räumlichkeiten des neuen Gebäudes ansehen, Kaffee- und Kuchen genießen und Fragen an das pädagogische Personal stellen.

Am Nachmittag fand noch ein Luftballonweitflugwettbewerb statt. Hierbei bekamen die drei am weitesten geflogenen Luftballons einen Preis. Der erste Platz waren Karten für ein Spiel des SSV Jahn, der zweite Platz ein Kinderrucksack und der dritte Platz eine Brotzeitdose mit Trinkflasche. Die Luftballons flogen bis in den bayerischen Wald. Den weitesten Weg hatte der Ballon eines kleinen Mädchens geschafft. Dieser wurde von Wanderern am Arber gefunden. Sie freute sich sehr über ihren Preis. Der Erlös des Getränke-, Kaffee- und Kuchenverkaufs und die Spenden der Besucher sollen nun den Kindern des VKKK zugutekommen. Die Spendenübergabe fand am 31.07.2018 statt, dort wurden auch die Preise vom Luftballonwettbewerb übergeben. 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige