Anzeige
VIDEO: Sportgala in Schwandorf

VIDEO: Sportgala in Schwandorf

2 Minuten Lesezeit (334 Worte)

Im würdigen Rahmen einer Sportgala möchte die Stadt Schwandorf und der Stadtverband für Sport jedes Jahr den Sportlern, Trainern und Funktionären ihre Wertschätzung für all die geleisteten Stunden und aufgebrachten Mühen entgegen bringen.

So fand am Freitag bereits zum 11. Mal die Schwandorfer Sportgala in der Oberpfalzhalle statt. Und die war, wie immer in den letzten Jahren, bis auf den letzten Platz gefüllt. Die eingeladenen 160 Sportlerinnen und Sportler, im Alter zwischen acht und 78 Jahren, darunter 66 Kinder und Jugendliche sowie 94 Erwachsene, feierten alle im vergangenen Jahr überregionale Erfolge.

 

Geehrt wurden alle Sportler Schwandorfer Vereine, die im letzten Jahr einen deutschen, bayerischen oder Bezirkstitel erlangt oder an Weltmeisterschaften teilgenommen haben, und davon gab es reichlich, wie die Zahl oben verrät. 

„Kaum eine Stadt ist sportlich so breit aufgestellt wie Schwandorf“, stellt Armin Wolf, der in bewährter Weise die Moderation der Ehrungen übernommen hatte, bereits im Vorfeld fest. Bei so einer Vielfalt gibt es natürlich auch viele interessante Geschichten, die von den Sportlern in kurzen Interviews erzählt wurden. Besonders interessant war das Interview mit der Weltklasse-Schützin Monika Karsch, die über ihr Ziel, die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro und ihre Vorbereitung darauf erzählte.

Aber auch die Showelemente wurden dem Ruf, den sich die Schwandorfer Sportgala in den letzten Jahren erworben hatte, erneut gerecht. Zu Beginn des Abends heizten die Turnerinnen des ASV Fronberg der Halle ein. Dafür trainierten sie seit einem halben Jahr eine Choreographie unter dem Motto „Drum’s Alive“.

Danach ließ der Fußball-Freestyler Sven Fielitz die Lederkugel so eindrucksvoll tanzen, „dass dabei sogar Messi erblassen würde“, und er ließ seiner Anmoderation Taten folgen. Natürlich auch schon traditionell zu nennen: Die Tanzgruppe „Glamour“ aus Sokolov, die ihren Auftritt dieses Jahr unter das Motto „Gewissen“ stellte. Das Duo „Ingrávido“ gab eine atemberaubende Mischung aus Kraft-Artistik und Duo-Akrobatik zum Besten. Zum Abschluss führte dann das deutsche Nationalteam vom RSV Steinhöring, das kürzlich Weltmeister im Vierer-Kunstrad geworden ist, eine eindrucksvolle Kür vor. Am Ende gab es den ebenfalls schon traditionellen Stehempfang.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. Juni 2021
Nittenau. Am 13. Juni wurde die neue Sonderausstellung „Gekauft, Geschenkt, Geliehen" im Stadtmuseum eröffnet. Die BesucherInnen können sich auf bisher nie gezeigte Objekte freuen. ...
23. Juni 2021
Schwandorf. Am Montag gab es keinen Fall, am Dienstag zwei. Die Gesamtzahl der Corona-Infektionen ist damit auf 8.374 angestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank am Dienstag von 4,7 auf 4,1 und blieb auch heute bei diesem Wert, nachdem den beiden neue...
23. Juni 2021

Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet Folgendes: Sieben Infektionen vom 16. bis 22. Juni und 10.373 Impfungen in einer Woche.

23. Juni 2021
Schwandorf. Seit Juni steht Silke Grimm an der Spitze der Agentur für Arbeit in Schwandorf. Sie ist Vorsitzende der Geschäftsführung und trat damit die Nachfolge von Markus Nitsch an, der aus familiären Gründen als Chef an die Agentur für Arbeit in W...
22. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Einen zwei Meter hohen Apfelbaum „Alkmene – Herbstapfel Malus" spendete die Firma Hochmuth, Garten- und Landschaftsbau aus Meßnerskreith für das Montessori Sonnenhaus in Rappenbügl. ...
22. Juni 2021
München/Wernberg-Köblitz. In der folgenden Laudation des Bayerischen Staatssekretärs für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, namentlich Roland Weigert, erhielt Franziskus Neblich am 21. Juni in München das Bundesverdienstkreuz am Bande. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. Juni 2021
Nabburg/Amberg-Weiden. Das machbar-Innovationslabor an der OTH Amberg-Weiden und das BayernLab Nabburg laden am 24. Juni 2021 UND am 15. Juli 2021 jeweils um 13 Uhr zu kostenlosen Online-Veranstaltungen ein. "Gleich zwei Termine am Mittag widmen wir ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...

Für Sie ausgewählt