Anzeige
Sprache und Integration mit Musik leicht gemacht

Sprache und Integration mit Musik leicht gemacht

2 Minuten Lesezeit (355 Worte)

Landkreis Regensburg. Mehrere Kindertageseinrichtungen im Landkreis Regensburg haben sich in diesem Jahr einer ganz besonderen Mission verschrieben: Asylbewerber- und Flüchtlingskinder in ihre Einrichtungen zu integrieren. Neben der sprachlichen Barriere spielen bei den Kindern auch Fluchterfahrung und Traumata eine Rolle, was sich im Alltag der Einrichtungen als besondere Herausforderung erweist. Das Kreisjugendamt Regensburg unterstützt als Träger der öffentlichen Jugendhilfe diese Kindertageseinrichtungen mit Hilfe eines Musikprojekts, das vom Freistaat Bayern gefördert wird. Seit April 2017 steht einmal wöchentlich in elf Einrichtungen im Landkreis Musik mit Kindern sowohl mit als auch ohne Migrationshintergrund auf dem Plan.

Anzeige

Magdalena Weigert ist als eine von insgesamt vier Musikpädagoginnen und -pädagogen in vier Einrichtungen im Landkreis tätig. Neben gängigen Percussion-Intrumenten verwendet sie für die integrative Musikstunde Instrumente wie Boomwhackers und Cajons, die für das Musikprojekt vom Landkreis zur Verfügung gestellt wurden. Ziel ist es, mit dem gemeinsamen Musizieren den Spracherwerb zu fördern und die Kinder in ihrer Persönlichkeit zu stärken. „Wir wollen die Einrichtungen mit diesem Projekt entlasten und die Kinder damit unterstützen“, sagt Susan Bader. Die Fachberaterin für Kindertageseinrichtungen im Landkreis Regensburg hat das Projekt zusammen mit ihrer Kollegin Sieglinde Kaiser ins Leben gerufen. „Die Betreuung in einer Kindertageseinrichtung ermöglicht den Asylbewerber- und Flüchtlingskindern einen geregelten Tagesablauf und gibt ihnen Orientierung und Sicherheit in einem fremden Land“, so Bader. Insgesamt elf Einrichtungen beteiligen sich inzwischen am Projekt, zwei weitere haben ihren Worten zufolge Interesse für das kommende Jahr angemeldet.

Einrichtungen, in denen das Musikprojekt durchgeführt wird: Gerhardinger Kinderhaus Beratzhausen, Johanniter-Kita Burgspatzen Donaustauf, Nardini-Kindergarten Hemau, Katholischer Kindergarten St. Martin Barbing, Johanniter-Kindergarten Deuerling, Johanniter-Kindergarten Tegernheim, Katholisches Kinderhaus St. Katharina Nittendorf, Kindergarten St. Nikolaus Beratzhausen, Kindergarten Regenbogen Obertraubling, Integrationskindergarten Lappersdorf, Kinderhort Hainsacker.

Hintergrund: Der Bayerische Ministerrat hat am 09. Oktober 2015 beschlossen, sechs Millionen Euro für die Integrationsförderung im Bereich der Kindertagesbetreuung zur Verfügung zu stellen. Diesem Ministerratsbeschluss entsprechend werden mit der Richtlinie zur Förderung der Bildung, Erziehung und Betreuung von Asylbewerber- und Flüchtlingskindern in Kindertageseinrichtungen Maßnahmen zur Integration bereits seit 2016 gefördert. Auch im Jahr 2018 wird es eine Neuauflage des Musikprojektes geben. Die Fördergelder vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration stehen noch bis Ende 2018 zur Verfügung.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

05. Mai 2021

Nittenau. Diese Woche finden wieder Testungen in der Regentalhalle statt.

05. Mai 2021
Schwandorf. Gemeinsam mit der Börse München hat die Sparkasse im Landkreis Schwandorf den virtuellen Börsenabend zum Thema „Perspektiven in einer Welt ohne Zinsen" mit großer Resonanz durchgeführt. Rund 500 Gäste hatten sich für die Veranstaltung ang...
05. Mai 2021
Drei Gemeinden sind seit drei Wochen oder länger ohne Fall....
05. Mai 2021

Davon entfallen 31.950 im Impfzentrum und 14.824 bei den Hausärzten.

05. Mai 2021
Wackersdorf. Sehr viel Geld investiert die Industriegemeinde in zahlreiche Hoch- als auch Tiefbau-Maßnahmen. Weitere 1,8 Millionen Euro fließen in den kommunalen Hochwasserschutz für die Mitte und den Süden des Ortes. Zum Spatenstich auf dem „Westfel...
04. Mai 2021
Schwandorf. Mit acht Fällen am Montag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.872. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 113,6 lag, sinkt nach übereinstimmenden Angaben von Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...

Für Sie ausgewählt