Anzeige
Stadt Amberg legt eine neuen Bürgerinformationsbroschüre auf

Stadt Amberg legt eine neuen Bürgerinformationsbroschüre auf

2 Minuten Lesezeit (389 Worte)

Amberg. Die Stadt Amberg hat, zusammen mit der inixmedia Bayern GmbH, ihre Bürgerinformationsbroschüre neu aufgelegt. Die Publikation wurde im neuen Corporate Design, dem neuen Erscheinungsbild der Stadt, gestaltet. Sie ist vor allem für Neubürgerinnen und Neubürger, aber auch für Ortsansässige gedacht und kostenlos erhältlich.

Wer in eine neue Stadt zieht oder einen neuen Lebensabschnitt beginnt, sieht sich oft mit vielen Fragen konfrontiert. So möchten junge Familien beispielsweise sichergehen, dass ihre Kinder die richtige Betreuung in einer Kindertagesstätte bekommen. Wie sieht es mit weiterführenden Schulen aus? Wo erledige ich was? Gibt es ein kulturelles Programm, das mich interessieren könnte? Welche Freizeitangebote gibt es? Wie sieht die gesundheitliche Versorgung vor Ort oder die Anbindung an den ÖPNV aus?

Wie auch schon in der Vergangenheit hat die Stadt Amberg die wichtigsten Informationen in der Bürgerinformationsbroschüre zusammengefasst, um ihren Bürgerinnen und Bürgern die Antwort auf diese Fragen zu erleichtern. „In Zusammenarbeit mit der inixmedia haben wir unsere bereits bestehende Publikation sowohl inhaltlich als auch optisch komplett überarbeitet“, freut sich Oberbürgermeister Michael Cerny.

Das Design entspricht dem von der Markenagentur wirDesign aus Braunschweig entwickelten neuen Erscheinungsbild der Stadt Amberg und ist freundlich, hell und übersichtlich. Die Broschüre richtet sich insbesondere an Neubürgerinnen und Neubürger, gibt aber auch der bereits in Amberg wohnenden Bevölkerung wichtige Informationen an die Hand. „Sie ist ein Wegweiser durch die Vielzahl an Angeboten und Dienstleistungen, die in Amberg und bei der Stadtverwaltung selbst angeboten werden“, so Oberbürgermeister Michael Cerny.

„Was erledige ich wo“: Dieses Kapitel ist einer der Schwerpunkte der Bürgerinformationsbroschüre. Über Stichpunkte bekommt der Leser auf einen Blick die zuständigen Stellen mit ihren Telefonnummern geliefert – für Anfragen von A wie Abbruchanzeige oder Abfallberatung bis Z wie Zinszuschüsse und Wohnungsbaudarlehen. Außerdem wird den Lesern der Weg zu weiteren wichtigen Institutionen und Einrichtungen gewiesen und in einem kleinen Streifzug durch die Jahrhunderte erfährt man Interessantes aus der mehr als 1000-jährigen Geschichte der Stadt.

Des Weiteren präsentiert sich Amberg als Luftkunstort, Hochschulstandort und aus Tradition gewachsener Wirtschaftsstandort – kurzum: als perfekter Ort zum Leben, Arbeiten, Heiraten und Urlauben. Die neue Bürgerinformationsbroschüre umfasst insgesamt 68 Seiten, wurde mit Biofarben im modernen Journalformat 171x240 mm gedruckt und hat eine Auflage von 10.000 Exemplaren. Das Infoheft ist kostenlos im Einwohneramt der Stadt Amberg, in der Bürgerinfo im Rathaus und in der Tourist-Info sowie an weiteren Ausgabestellen erhältlich. Außerdem ist sie online unter www.amberg.de abrufbar.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

07. Mai 2021
Schwandorf. Gelungener Start der ersten digitalen Bildungsmesse für den Landkreis Schwandorf. Mit Stand zum Donnerstagvormittag gab es mehr als 30.000 Seitenaufrufe und rund 16.500 Klicks auf Messestände. Bis zum Sonntag, 09. Mai, haben Interessierte...
06. Mai 2021
Mit 36 Fällen am Mittwoch steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.931. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 100,8 lag, steigt um zwei Fälle pro 100.000 Einwohner auf 102,8. Diesen Wert geben heute sowohl das Landesamt für Gesundheit u...
06. Mai 2021
Maxhütte-Haidhof. Fast vier Jahre lang war Rebecca Federer Leiterin des MehrGenerationenHauses – nun geht sie für zwei Jahre in Elternzeit und das Haus bekommt „ein neues Gesicht". ...
06. Mai 2021
Nittenau. Im Rahmen der Kunst-Kultur-Tage veranstalten das Stadtmuseum Nittenau und die Katholischen Landjugendbewegung Nittenau zwei Aktionen zum Thema „Jugend gestaltet Zukunft." ...
06. Mai 2021
Neunburg vorm Wald. Die Zukunft für die Absolventen der Neunburger Realschule wird sich verändern, denn mit dem Berufsleben und dem Älter werden erhöhen sich auch die Verantwortungen und die Gefahren. ...
06. Mai 2021
Burglengenfeld. Ferien zuhause und Langeweile? Das muss nicht sein. Jugendpflegerin Ines Wollny hat erneut ein coronageeignetes Programm für Kinder und Jugendliche auf die Beine gestellt. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...

Für Sie ausgewählt