Anzeige
PM_5-Jahre-Bayerische-Ehrenamtskarte Landrätin Tanja Schweiger, Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer (vorne v.l.), Yvonne Bachfischer von der Freiwilligenagentur im Landkreis sowie Stephanie Janker vom Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement (hinten v. l.) freuen sich über fünf Jahre Bayerische Ehrenamtskarte in Stadt und Landkreis Regensburg. Bild: © Birgitt Retzer

Stadt und Landkreis feiern gemeinsam fünf Jahre Bayerische Ehrenamtskarte

2 Minuten Lesezeit (318 Worte)

Regensburg. Im April 2016 haben die Stadt und der Landkreis Regensburg gemeinsam die Bayerische Ehrenamtskarte eingeführt, um die Leistungen von besonders engagierten Bürgerinnen und Bürgern anzuerkennen. Fünf Jahre später erfreut sich die Karte großer Beliebtheit.

Mittlerweile gibt es in Stadt und Landkreis Regensburg 4.700 Ehrenamtskartenbesitzerinnen und -besitzer. Diese erhalten mit der Karte Vergünstigungen bei 150 Unternehmen, Kultur- und Freizeiteinrichtungen in der Region Regensburg und bei etwa 4.000 Akzeptanzstellen in ganz Bayern.

„Ehrenamtliches Engagement ist ein unverzichtbares und tragendes Element für eine solidarische Gesellschaft. Dieses Engagement wollen wir erhalten und fördern. Die Ehrenamtskarte ist deshalb eine tolle Möglichkeit, sich bei den Freiwilligen für ihren unermüdlichen Einsatz zu bedanken", so Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer und Landrätin Tanja Schweiger übereinstimmend.

Die Bayerische Ehrenamtskarte wird in der Stadt Regensburg vom Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement und im Landkreis Regensburg von der Freiwilligenagentur betreut. Sie organisieren die Ausstellung der Ehrenamtskarte und bemühen sich, weitere attraktive Akzeptanzstellen für eine Beteiligung zu gewinnen. „Ehrenamtliche geben viel für andere. Sie tun sich aber oft schwer, etwas zu nehmen", so Yvonne Bachfischer (Landkreis Regensburg) und Stephanie Janker (Stadt Regensburg). Umso mehr freuen sie sich, dass die Bayerische Ehrenamtskarte regen Zuspruch findet.

Gewinnspiele machen die Ehrenamtskarte noch attraktiver

Um die Ehrenamtskarte für die Besitzerinnen und Besitzer noch attraktiver zu gestalten, wird anlässlich des fünfjährigen Jubiläums ein großes Gewinnspiel veranstaltet. Während der Landkreis 50 Restaurantgutscheine verlost, setzt die Stadt auf vereinzelte größere Sachgewinne. Beide bieten künftig in regelmäßigen Abständen Gewinnspiele für ihre Kartenbesitzerinnen und -besitzer an.

Hintergrund: Die Bayerische Ehrenamtskarte ist eine Initiative des Freistaats Bayern. Sie ist ein sichtbares Zeichen der Anerkennung für besonderes ehrenamtliches Engagement. Freiwillige, die sich seit mindestens zwei Jahren durchschnittlich mindestens fünf Stunden pro Woche oder 250 Stunden pro Jahr engagieren, haben Anspruch auf die drei Jahre gültige blaue Ehrenamtskarte. Menschen, die sich seit über 25 Jahren engagieren, erhalten die goldene Ehrenamtskarte, die unbegrenzt gültig ist.

Weitere Informationen zu den Voraussetzungen und Antragstellung unter www.regensburg.de/ehrenamt und www.freiwilligenagentur.landkreis-regensburg.de

Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

24. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Mittwoch,22. September, blieb es bei den am Nachmittag vermeldeten 13 Infektionen, am Donnerstag, 23. September, waren es 22 und am heutigen Freitag (Stand 17.30 Uhr) bislang drei. Die Gesamtzahl stei...
24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
24. September 2021
Schmidmühlen. Es gibt viele freiwillige Helferinnen und Helfer, ohne die der Amateurfußball nicht das wäre, was er heute ist. Sie waschen Trikots, putzen Kabinen, fetten Fußballbälle ein und mähen den grünen Rasen des Spielfelds. Diese Ehrenamtlichen...
23. September 2021

Nittenau. 14 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Nittenau sorgen ab sofort für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

23. September 2021
Wackersdorf/Cham. Bei der anstehenden Bundestagswahl sind die Freien Wähler erstmals mit einer Liste vertreten. Deren Chef, Hubert Aiwanger, gesetzt auf Listenplatz 1, will nach Berlin, wo er nur ein ideenloses Weiter-so sieht. Aiwangers Credo an die...
23. September 2021
Burglengenfeld. Die allmähliche Lockerung der Corona-Regeln lässt es zu, dass die erst 2019 neu gegründete Johann Michael Fischer-Gesellschaft e.V. mit ersten Aktivitäten auf den in Burglengenfeld geborenen größten Baumeister des süddeutschen Barock ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt