Anzeige
Stadtbibliothek Burglengenfeld stellt sich der Kritik von Fachleuten

Stadtbibliothek Burglengenfeld stellt sich der Kritik von Fachleuten

2 Minuten Lesezeit (346 Worte)

Die Stadtbibliothek auf dem Prüfstand: Die Erfa-Gruppe der Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen hat die Bücherei nach vorgegebenen Kriterien analysiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: „Ich habe mehr Positives als Negatives aufgeschrieben“, sagte eine Teilnehmerin.

Die Erfahrungsaustausch-Gruppen (kurz: Erfa) sind feste Gruppen von Bibliotheken, die sich regelmäßig zum Erfahrungsaustausch treffen. Dabei wird die gastgebende Bibliothek nach vorgegebenen Kriterien analysiert. Der „Blick von außen“ wirkt dabei stets bereichernd und ermöglicht häufig positive Veränderungen, teilt die Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen auf ihrer Website mit. 

„Die Meinungen und Anregungen von Kolleginnen und Kollegen aus anderen Büchereien können uns nur dabei helfen, besser und noch kundenfreundlicher zu werden“, sagt Beate Fenz, die Leiterin der Stadtbibliothek. Den gut 15 TagungsteilnehmerInnen aus Niederbayern und der Oberpfalz berichtete sie ausführlich, wie die Stadtbibliothek Burglengenfeld jenseits des üblichen Programms versucht, neue Leserinnen und Leser zu gewinnen. 

Aktuellstes Beispiel war der gemeinsame Leseausweis der Bibliotheken von Burglengenfeld, Maxhütte-Haidhof und Teublitz, der von der Landesfachstelle als „bayernweites Novum“ und „zukunftsweisendes Projekt“ bezeichnet worden war. Wer also beispielsweise in Burglengenfeld als Leser registriert ist, kann auch in Maxhütte-Haidhof und Teublitz mit seinem Ausweis ausleihen. 

Krimilesung am Galgenberg, Vorlesewettbewerbe, Buchworkshops und den Lesegarten nannte Beate Fenz als weitere Beispiele für besondere und gerne angenommene Veranstaltungen und Angebote der Stadtbibliothek.

Zweiter Bürgermeister Bernhard Krebs, der einen Universitätsabschluss in deutscher Literaturwissenschaft besitzt, sparte bei der Begrüßung der Teilnehmerinnen nicht mit Lob für Beate Fenz und ihr Team. Er unterstrich die Bedeutung der Bibliotheken und die spannenden Herausforderungen, vor denen diese stünden: „Vom klassischen Buch über CDs und Videos bis hin zum Medium Internet – es sind nicht nur rasante Entwicklungen, die begleitet werden müssen, sondern es ist vor allem auch der Mix aus den unterschiedlichsten Medien, der letztlich trägt.“ 

Positive Beispiele setzen sich durch: Die „Bücherzelle aufm Weg“ des Regionalverbunds „Städtedreieck liest“ soll nun Pate stehen für ein ähnliches Projekt in Cham. 

Gezielte Angebote für Flüchtlinge zu gestalten, war ein weiteres wichtiges Anliegen der Beteiligten. Dabei gab es bereits sehr gute Ansätze: In Sulzbach-Rosenberg zum Beispiel dürfen die Asylbewerber kostenlos lesen und nach Möglichkeit auch mithelfen.

 

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. Juni 2021
Nittenau. Am 13. Juni wurde die neue Sonderausstellung „Gekauft, Geschenkt, Geliehen" im Stadtmuseum eröffnet. Die BesucherInnen können sich auf bisher nie gezeigte Objekte freuen. ...
23. Juni 2021
Schwandorf. Am Montag gab es keinen Fall, am Dienstag zwei. Die Gesamtzahl der Corona-Infektionen ist damit auf 8.374 angestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank am Dienstag von 4,7 auf 4,1 und blieb auch heute bei diesem Wert, nachdem den beiden neue...
23. Juni 2021

Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet Folgendes: Sieben Infektionen vom 16. bis 22. Juni und 10.373 Impfungen in einer Woche.

23. Juni 2021
Schwandorf. Seit Juni steht Silke Grimm an der Spitze der Agentur für Arbeit in Schwandorf. Sie ist Vorsitzende der Geschäftsführung und trat damit die Nachfolge von Markus Nitsch an, der aus familiären Gründen als Chef an die Agentur für Arbeit in W...
22. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Einen zwei Meter hohen Apfelbaum „Alkmene – Herbstapfel Malus" spendete die Firma Hochmuth, Garten- und Landschaftsbau aus Meßnerskreith für das Montessori Sonnenhaus in Rappenbügl. ...
22. Juni 2021
München/Wernberg-Köblitz. In der folgenden Laudation des Bayerischen Staatssekretärs für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, namentlich Roland Weigert, erhielt Franziskus Neblich am 21. Juni in München das Bundesverdienstkreuz am Bande. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. Juni 2021
Nabburg/Amberg-Weiden. Das machbar-Innovationslabor an der OTH Amberg-Weiden und das BayernLab Nabburg laden am 24. Juni 2021 UND am 15. Juli 2021 jeweils um 13 Uhr zu kostenlosen Online-Veranstaltungen ein. "Gleich zwei Termine am Mittag widmen wir ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...

Für Sie ausgewählt