// */
Anzeige
Anzeige
Stadtrat mit vielen Themen

Stadtrat mit vielen Themen

2 Minuten Lesezeit (446 Worte)

Kenntnisnahmen von einzelnen Jahresberichten mit Würdigung des Engagements kennzeichneten die Sitzung des Hauptausschusses am Dienstagabend, neben den Beschlüssen, die alle einstimmig gefasst wurden.

Schwimmmeister Andreas Hanka legte seine Jahresstatistik 2015 zum Freizeit- und Erholungsbad vor. Demzufolge wurde heuer mit rund 60.000 Besuchern das zweithöchste Ergebnis seit 2002 erreicht. Die Wasserwacht habe 72 Wachstunden geleistet. Begleitet wurde die Statistik mit zahlreichen Verbesserungs- und Einsparvorschlägen, verbunden mit dem Einsatz von finanziellen Mitteln. So schlug Hanka unter anderem vor, für 2016 mehrere größere Bäume zu pflanzen, den Parkplatz zu erweitern, ein neues Segel bzw. einen Schirm für das Kinderbecken anzuschaffen, eine neue Eingangstüre einzubauen, sechs neue Rasensprenger anzuschaffen. Das Gremium nahm von diesen Vorschlägen Kenntnis. Bürgermeister Karl Bley würdigte das Engagement von Andreas Hanka und des gesamten Personals des Freibads für die Betreuung der Badegäste.

Carolin Schmuck, Leiterin des Stadtmuseums, berichtete von ihrer umfangreichen Tätigkeit das gesamte Jahr über, angefangen von der Ausstellungsvorbereitung und Bestandspflege, der Museumsarbeit im Sommer und der Kulturarbeit. Bley lobte Schmuck für ihre herausragende Tätigkeit, in die auch die Museumspädagogik stark integriert sei. In fünf Monaten haben neun Veranstaltungen stattgefunden, seien Autoren aufgetreten. Auch sei verstärkt auf Integration von Behinderten gesetzt worden. Kindheit und Jugend in Krieg und Nachkriegszeit stand heuer im Fokus. Im nächsten Jahr dreht sich alles um „reine Kopfsache“ mit Kopfbedeckungen.

Beim nächsten Punkt ging es um die kommunale Verkehrsüberwachung. „Weil die Parkmoral wieder zu wünschen übrig lässt“, begründete Bley die Entscheidung des Gremiums zur Probemitgliedschaft bis zum 4. April 2016 beim Zweckverband kommunale Verkehrsüberwachung Südostbayern. Der ruhende Verkehr solle mehr als 15 Stunden im Monat überwacht werden. Einstimmig abgelehnt wurde der Zuschussantrag des Reitvereins Gestüt Tiefenhof, der beabsichtige, den Reitplatz instand zu setzen. Begründet wurde die Ablehnung dadurch, da die Eigentümer des Außenreitplatzes Stefan und Myriam Rödl seien, jedoch nicht der Verein selber.

Beim nächsten Punkt wurde die Einführung einer City-Streife in Nittenau diskutiert, da es im Stadtgebiet immer wieder zu Vandalismus-Schäden komme. Dies sei auch bei der Bürgerversammlung in Muckenbach thematisiert worden. Einstimmig entschieden sich die Räte für die Einrichtung einer probeweisen City-Streife. Diesen Dienst übernehme ein professioneller Sicherheitsdienst, der zu bestimmten Zeiten die Brennpunkte überwacht, beispielsweise die Angerinsel. Darüber hinaus, so Bley, solle eruiert werden, ob Leute in Nittenau bereit seien, einen Sicherheitsdienst zu übernehmen.

Zwei Bewerbungen seien eingegangen für den Bierausschank beim Bürgerfest 2016, der bis Mitte Oktober ausgeschrieben war. Das Gremium kam überein, den Bierausschank den beiden Feuerwehren Bergham und Nittenau zu übertragen.

Unter dem Tagesordnungspunkt „Anfragen“ wollte Thomas Hochmuth wissen, ob keine weiteren Zuschussanträge seitens der Vereine eingegangen seien. Bürgermeister Karl Bley verneinte dies. Hochmuth informierte, dass es auf dem Kinderspielplatz im Baugebiet „Am Sulzbach“ infolge einer Halloween-Party zu enormen Verwüstungen gekommen sei.

 

 

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

03. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Mit 163 Fällen von gestern, Donnerstag, 2. Dezember, stieg die Gesamtzahl der Infektionen zwar auf 13.823, die Sieben-Tage-Inzidenz sank aber auf 499,1, da mehr Fälle aus dem Sieben-Tage-Zeitraum herausgefallen ...
03. Dezember 2021
Schwandorf. Die Geschichte des Stollens reicht bis ins späte Mittelalter zurück. Der Christstollen war damals eher ein Fastengebäck, welches fast ausschließlich aus Wasser, Hefe und Mehl bestand....
03. Dezember 2021
Teublitz. Nachdem von Seiten der Staatsregierung wieder kostenlose Schnelltests zur Verfügung gestellt werden, öffnet das Schnelltestzentrum in der Teublitzer Dreifachsporthalle wieder. Damit haben Bürger*innen wieder die Gelegenheit, sich auf COVID-...
02. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Aus den gestern, am 1. Dezember, gemeldeten 80 Fällen wurden bis zum Ende der Schicht noch 149. Heute ist dieser Wert schon übertroffen: 159 neue Infektionen sind bereits bekanntgeworden. Die Gesamtzahl liegt da...
02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
01. Dezember 2021
Schwandorf. Mit der Aktion „verschenkt Sicherheit – Rauchmelder retten leben!" starten die Feuerwehren im Landkreis Schwandorf eine eigenständige Aktion pünktlich zum Niklaus. Denn der kleine Lebensretter passt in jeden „Stiefel" und ist ein Geschenk...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...