Anzeige
200911_Leichenbergung_Pielenhofen_17 Kurz nach der makabren Entdeckung des Paddlers bargen die Einsatzkräfte die Leiche. Bild: vifogra.com/Schuh

Stand-Up-Padller stößt auf Leiche in der Naab

1 Minuten Lesezeit (278 Worte)
Empfohlen 

Pielenhofen. Stand-Up-Paddeling auf der Naab bei Pielenhofen am frühen Freitagabend: Für einen Urlauber muss dieses Traum-Szenario plötzlich in einen Albtraum umgeschlagen haben.  Der Sportler war vom nahgelegenen Campingplatz Distelhausen aus auf dem Fluss unterwegs. Etwa 150 Meter unterhalb des Wehrs entdeckte er einen ihm unbekannten Gegenstand im Wasser und griff danach. Doch das, was dann passierte, könnte auch den Regisseuren in Hollywood eingefallen sein.


"Er hat dann diesen Gegenstand ergriffen und gesehen, dass es offensichtlich eine Leiche ist", berichtet Jochen Baumann von der Polizeiinspektion Nittendorf.

Trotz der makaberen Situation handelte der Stand-Up-Paddler instinktiv richtig. Er paddelte zurück zum Campingplatz und verständigte die Rettungskräfte. Diese und auch die Polizei eilten sofort zum Flussufer. Die Feuerwehr suchte als erste mit einem Boot nach dem leblosen Körper, während sich zwei Tauchergruppen der DLRG auf die Suche unter Wasser vorbereiteten. Sie kamen aber nicht mehr zum Einsatz, denn die Feuerwehr sah ein kleines Stück flussabwärts eine tote Person und barg sie anschließend. Die weiteren Ermittlungen wurden vor Ort von der Kriminalpolizeiinispektion Regensburg übernommen.


Tipps und Trends für Sie

Doch wer die Person ist, welche die Feuerwehr tot aus der Naab bar, ist derzeit noch unklar, denn die Identität des Toten steht bislang noch nicht fest. Es könnte sich allerdings um denjenigen handeln, den ein Angler am Sonntag in der Naab sah, als er sich an einem Kanu festhielt und kurz darauf unterging. Die Örtlichkeit war ebenfalls kurz unterhalb des Wehrs in Pielenhofen.

Umfangreiche Suchmaßnahmen am Sonntag bis in die Nachtstunden und am Montagvormittag verliefen jedoch ergebnislos. Wie sich im Laufe der weiteren Ermittlungen am Montag dann herausstellte, war das Boot von einem örtlichen Verleih entwendet. Von der unbekannten Person, die der Angler untergehen sag, fehlt bislang jede Spur.


Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

05. Mai 2021

Nittenau. Diese Woche finden wieder Testungen in der Regentalhalle statt.

05. Mai 2021
Schwandorf. Gemeinsam mit der Börse München hat die Sparkasse im Landkreis Schwandorf den virtuellen Börsenabend zum Thema „Perspektiven in einer Welt ohne Zinsen" mit großer Resonanz durchgeführt. Rund 500 Gäste hatten sich für die Veranstaltung ang...
05. Mai 2021
Drei Gemeinden sind seit drei Wochen oder länger ohne Fall....
05. Mai 2021

Davon entfallen 31.950 im Impfzentrum und 14.824 bei den Hausärzten.

05. Mai 2021
Wackersdorf. Sehr viel Geld investiert die Industriegemeinde in zahlreiche Hoch- als auch Tiefbau-Maßnahmen. Weitere 1,8 Millionen Euro fließen in den kommunalen Hochwasserschutz für die Mitte und den Süden des Ortes. Zum Spatenstich auf dem „Westfel...
04. Mai 2021
Schwandorf. Mit acht Fällen am Montag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.872. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 113,6 lag, sinkt nach übereinstimmenden Angaben von Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...

Für Sie ausgewählt