Birgland_Glasfaser Bild: © Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat

Startschuss für 100 % Glasfaser-Versorgung in Birgland

1 Minuten Lesezeit (207 Worte)

Birgland. „Wichtiger Spatenstich für einen Schritt in Richtung digitale Zukunft am Rathausplatz! Mit dem heute beginnenden Ausbau wird Birgland die erste Gemeinde im Landkreis Amberg-Sulzbach sein, welche zu 100 % mit Glasfaser bis ins Gebäude versorgt ist", freute sich Finanz- und Heimatminister Albert Füracker beim Startschuss am 15. Juli.


„Eine hochleistungsfähige digitale Infrastruktur ist zentraler Standortfaktor für Wirtschaft und Gesellschaft und daher entscheidend für die Zukunftsfähigkeit einer Region. Die Birgländer sind Vorreiter und das Paradebeispiel für den geförderten Breitbandausbau im ländlichen Raum: Mit vier Förderbescheiden über insgesamt rund 5 Millionen Euro treibt die Gemeinde den Ausbau des Highspeed-Internets vorbildlich voran", so Füracker weiter.

Bayern ist mit seiner im März 2020 in Kraft getretenen Bayerischen Gigabitrichtlinie europaweit Vorreiter bei der Förderung in Gebieten, wo bereits schnelles Internet mit mind. 30 Mbit/s verfügbar ist (sog. „graue Flecken"). Für die bayerischen Kommunen bestehen damit beste Rahmenbedingungen, um den Ausbau der High-Speed-Netze voranzutreiben. 

Im Zuge der bayerischen Breitbandförderung hat der Freistaat seit 2014 über 3.000 Förderbescheide übergeben und seinen Kommunen rund 1,2 Milliarden Euro Förderung zugesagt. Mehr als 56.000 Kilometer Glasfaser werden dadurch in Bayern verlegt. Der Erfolg der vergangenen Jahre ist im Bericht Digitale Infrastruktur in Bayern 2021 mit regionalen Zahlen und Grafiken dargestellt und kann eingesehen werden unter: www.schnelles-internet-in-bayern.de

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige