Erschlieung-Wackersdorf-Sd-BA-III Viele Köche… haben hier hervorragend zusammengearbeitet. Zwei Wochen vor dem ursprünglich geplanten Termin konnten die Erschließungsarbeiten im neuen Wohnbaugebiet abgeschlossen werden – sehr zur Freude aller Beteiligten von der Gemeinde Wackersdorf, dem Ingenieurbüro SEUSS Ingenieure, der Bayerngrund GmbH, der Sparkasse Schwandorf und der ausführenden Baufirma Helmut Seebauer Tiefbau GmbH. Foto: Michael Weiß/VG Wackersdorf

Startschuss für Wackersdorfer Häuslebauer

1 Minuten Lesezeit (256 Worte)

Wackersdorf hat den Grundstein für 44 neue Wohngrundstücke gesetzt. Anfang Oktober konnte die Erschließung des Wohnbaugebiets Wackersdorf-Süd (Bauabschnitt III) abgeschlossen werden. Die ersten „Häuslebauer" werden noch in diesem Jahr mit dem Bau beginnen.

„Die Kommunikation und Zusammenarbeit war perfekt!" – so der Tenor aller am Projekt Beteiligten. Die Zahlen geben dem gegenseitigen Lob Recht. Immerhin konnte die gesamte Erschließung ganze zwei Wochen vor dem Plan abgeschlossen werden. Unter anderem über 4.000 Quadratmeter Asphalt, 9.000 Kubikmeter Lärmschutzwall, fast 900 Meter Wasserleitungen und 21 Straßenlaternen wurden seit dem Spatenstich am 18. März verbaut.


Anzeige

Das Baugebiet mit einer Gesamtgröße von 40.500 Quadratmetern verfügt über Glasfaseranschlüsse bis ins Haus, Gasversorgung sowie ein Trennsystem für Schmutz- und Regenwasser. Nahe an Hauptort, B85, A93 und naturnahen Räumen mit Feldern, Wäldern und Wiesen gelegen bietet es ideale Voraussetzungen, um Familie und Beruf mit hoher Wohnqualität zu vereinbaren. Außerdem betonte Bürgermeister Thomas Falter bei der offiziellen Abnahme der Baumaßnahmen: „Es ist wichtiger denn je, dass wir Kommunen unseren Bürgern bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung zu stellen." 

Der Quadratmeterpreis für ein voll erschlossenes Grundstück liegt bei 165 Euro (inkl. Herstellungsbeiträge). Von den 44 Parzellen zwischen 830 und 480 Quadratmeter sind gemessen an den Vergabekriterien der Gemeinde noch sieben frei. Wackersorfer, Rückkehrer und „Zugezogene" werden das Baugebiet in den nächsten vier Jahren beleben und in die neuen Straßenzüge Holunderstraße, Lavendelweg, Lilienstraße und Sonnenblumenweg ziehen. Im Zuge der Erschließung des Baugebiets wurde auch die Verbindungsstraße zwischen dem Ziehbügel und der Knappenstraße erneuert. Die Kosten für Baumaßnahmen, Begrünung und Planung belaufen sich auf insgesamt 1,73 Mio. Euro brutto.  


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
17. November 2021
Nabburg
Region
Advertorial
Gesund leben
Nabburg. Digitale Technologie kann helfen, das Wohnen im Alter sicherer zu machen. Das BayernLab Nabburg lädt dazu am Donnerstag, den 25. November 2021, um 17 Uhr zu einem kostenlosen Online-Vortrag ein. (Advertorial)...
06. November 2021
Regensburg
Region
Advertorial
Freizeit & Reise
Regensburg. Wann ist Inklusion, also das gleichwertige und barrierefreie Miteinander von Menschen mit Einschränkungen und solchen ohne Handicap, tatsächlich gelungen? Eine Antwort mag lauten: Wenn sie so funktioniert, dass das Miteinander und das Gem...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige