Anzeige
Stricken als soziales Engagement

Stricken als soziales Engagement

2 Minuten Lesezeit (313 Worte)

Nicht zum ersten Mal zeigen die Maxhütter Strick-Seniorinnen um Seniorenbeirätin der Stadt Maxhütte-Haidhof Irmgard Gietl und Ulrike Mutzbauer mit ihren Strickwaren soziales Engagement.

Mal traditionell ganz fein gestrickt, passend für Tracht oder Dirndl, mal bunt und „kracherd“ für die jungen Leut`, mal schlicht und einfach für die Wochentage. So unterschiedlich können Socken, Mützen und Hausschuhe beschrieben werden, aber eines haben die Socken ALLE gemeinsam, die jeden Mittwoch in der Sportgaststätte des FC Maxhütte-Haidhof gestrickt werden, sie sind handgestrickt.

Bei den Handarbeitsnachmittagen im FC-Sportheim wird aber nicht nur gestrickt, sondern auch gehäkelt und gebastelt. Meist sind bis zu zwanzig Damen und mehr verschiedenster Altersgruppen versammelt, die sich wöchentlich zum Handarbeitsnachmittag einfinden.

Organisiert wird dieses wöchentliche Treffen vom Seniorenbeirat der Stadt unter Leitung von Seniorenbeirätin Irmgard Gietl. Und dies schon seit dem Jahr 1999.

Nun haben sich die Senioren ein weiteres Ziel erreicht: Wie bereits im letzten Jahr, haben sie für die Kinderkrebsstation des Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf Socken, Mützen und Hausschuhe gestrickt. 4 Filztaschen, 6 Dreieckstücher, eine Hose, ein Poncho, 2 Pullis Handytaschen, Filzschule, 39 Mützen 24 Paar Socken, einen Schneemann und drei kleine Nikoläuse gehen nun auf die Reise zu den Kindern und Jugendlichen in den Norden Deutschlands. Sie sind derzeit im Alter von neun Monaten bis 16 Jahre auf Station und sind manchmal mit Glück nur wenige Tage oder nur zur Chemo dort, aber einige kleine Patienten auch monatelang. Diesen Kindern will man mit den Handgemachten eine Freude machen. Der Kontakt kam über Ulrike Mutzbauer und die Facebookseite „Nähen für die Kinderkrebsstation UKE Hamburg Eppendorf“ zustande.

Wer sich dem Stricker-Kreis anschließen möchte, dem steht nichts im Wege: Jeden Mittwoch von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr kann nach Herzenslust im Kreis Gleichgesinnter gestrickt, gehäkelt und gebastelt werden. Aber auch wer „nur“ Lust hat, einmal ein Gespräch zu führen, ist gerne gesehen. Informationen erhalten Sie bei Seniorenbeirätin Irmgard Gietl, Telefon 0 94 71 / 21 365.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. Bei einer Bildungsmesse geht es darum, zwanglos und barrierefrei zwischen Angeboten zu wählen, mehr über die Möglichkeiten zu erfahren, die zur Verfügung stehen, und sich in die Themen, die das eigene Interesse und die Neugier ...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. BROTzeit ist die schönste Zeit! Dies kam einem in den Sinn, als aus dem Sandsteingebäude der Kreishandwerkerschaft am Charlottenhof der warme, würzige Duft von frischgebackenem Brot drang. Die jährliche Brot- und Semmelprüfung der B...
15. Mai 2021
Schwandorf. Noch vor Ende der geplanten Bauzeit konnte die Sanierung der Kreisstraße SAD 5 bei Ettmannsdorf fertiggestellt werden. Sie stellt eine wichtige Verbindung der Ortschaften Naabsiegenhofen, Gögglbach, Naabeck und Wiefelsdorf sowohl in Richt...
15. Mai 2021
Bodenwöhr. Am Freitag, nachmittags gegen 16.20 Uhr, wurde auf dem Grundstück einer Metallbaufirma im Industriegebiet in Bodenwöhr-Blechhammer durch den Firmeninhaber eine Zahnprothese aufgefunden. ...
14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
14. Mai 2021
Schwandorf. Die Autobahn GmbH des Bundes informierte am Mittwoch in Schwandorf über die derzeitigen und künftig geplanten Baumaßnahmen entlang der A93 im Raum Schwandorf. Der Direktor der Niederlassung Nordbayern, Reinhard Pirner, folgte dazu einer E...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt