Sünchinger Kinder übergeben Packerln an Johanniter-Weihnachtstrucker

Die Kinder der Grundschule und des Kinderhorts in Sünching warteten schon erwartungsvoll auf dem Schulhof, als der Transporter der Johanniter-Weihnachtstrucker zur Abholung in Sichtweite kam. Nach einer fröhlichen Begrüßung, führten die Schützlinge die Johanniter in das Gebäude der Grundschule. „Es sind 25 Stück!“ riefen die Kleinen durcheinander und zeigten stolz auf ihre aufwändig bemalten Pakete.

Neben ihrer künstlerischen Ader, bewiesen die Kleinen auch gleich ihre Kraft, indem sie tatkräftig beim Tragen der Pakete mithalfen. „Mit diesen Paketen ermöglicht ihr, dass auch arme Kinder in Osteuropa Weihnachten feiern können. In den Päckchen sind Artikel, die in unseren Augen selbstverständlich sind, doch in den armen Gegenden für viele Menschen Luxus sind,“ erklärte Andreas Denk, Pressesprecher der Johanniter in Ostbayern.

Als die Pakete dann im „kleinen Truck“ verstaut waren, machten sich die Johanniter gleich an die Weiterfahrt. Bis zum 26. Dezember werden noch fleißig Pakete eingesammelt und auf 40 LKWs verteilt. Diese machen sich dann von Landshut aus, mit ca. 50 000 Paketen auf die weite Reise in die Zielländer Albanien, Bosnien und Rumänien. Weitere Informationen zu den Johanniter-Weihnachtstruckern unter Tel. 0941 46467 130 oder unter www.johanniter-weihnachtstrucker.de