/** */
Anzeige
Anzeige
Tag der offenen Gartentür lädt nach Sinzing ein

Tag der offenen Gartentür lädt nach Sinzing ein

4 Minuten Lesezeit (897 Worte)

Sinzing. Dieser Tag wird von vielen Gartenbesitzern in Nah und Fern erwartet – „Der Tag der offenen Gartentür“, der jedes Jahr von einem Obst- und Gartenbauverein im Landkreis Regensburg ausgerichtet wird. Heuer findet er am 25. Juni von 10 bis 17 Uhr in Sinzing statt.

Zeitgleich mit dem Tag der offenen Gartentür findet das Pfarrfest mit einer Blumentombola des OGV statt. Die Gemeinde Sinzing unterstützt den Tag der offenen Gartentür, durch die Hilfe der Gemeinde ist es möglich, dass ein Shuttle Bus die Besucher bequem zu den Gärten bringt. Und die Gärten können sich sehen lassen, wie Stephanie Fleiner Geschäftsführerin des Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege e.V. feststellte, als sie mit Harald Bauer, stellvertretender Kreisverbandsvorsitzender und Georg Werner OGV Vorsitzender aus Sinzing die Gästebücher an die Gartenbesitzer übergab. Es gibt kleine Gärten, große Gärten, naturnahe Gärten aber auch klassisch formal im Vorbild der englischen Gärten zu sehen. Und das Besondere daran, alles bei freiem Eintritt und man kann so wunderbar Anregungen für das eigene grüne Reich holen. Die Besucher können nicht nur einen Blick über, sondern auch hinter den Gartenzaun werfen. Sechs Privatgartenbesitzer und der Schulgarten öffnen ihre Pforten, um die Gäste zu empfangen und durch ihren Garten flanieren zu lassen.

Die Gärten, die zu besichtigen sind und ihre Besonderheit:

Garten Nr. ➊ - Schule, Schulgarten, Bergstraße 11, Sinzing

Angeregt vom Bund Naturschutz wurde dieser Schulgarten 2006 in Zusammenarbeit der Sinzinger BN-Ortsgruppe, dem OGV Sinzing und damaligen Schüler/innen der 8. und 9. Klassen angelegt. Die neun strahlenförmigen Beete symbolisieren die aufgehende Sonne. Neben bekannten Kräutern und Gemüsesorten sollen hier auch besondere und seltene Sorten vorgestellt werden, wie z.B. nichtwuchernde Topinambur oder Meerkohl. In zwei bogenförmigen Beeten um den Gemüsegarten wachsen Sträucher mit Naschobst. Auch hierunter befinden sich einige Raritäten wie Kaki, Kiwi oder Asimina. Auf einer kleinen Streuobstwiese reifen Äpfel, Birnen, Kirschen, Walnüsse und Zwetschgen heran.

Informationsstände auf dem Gelände der Schule

Bund Naturschutz Ortsgruppe Sinzing

Hier erhalten Sie unter anderem Tipps, wie ohne großen Aufwand im eigenen Garten heimische Fauna und Flora unterstützt werden kann.

Imkerverein Sinzing

Es gibt Informationen zur Anlage bienenfreundlicher Gärten, damit diese fleißigen Gartenhelferinnen den ganzen Sommer über genug Nektar für süßen Honig vorfinden. Außerdem sorgen Bienen bei Obst und Gemüse für reiche Ernten.

Gabriele Muhme, Kräuterpädagogin

Sie weist darauf hin, welche oft unbeachteten und unerkannten Schätze unsere Gärten bereichern. Zudem erklärt sie, aus welchen Wildpflanzen und -kräutern sich schmackhafte Gerichte zaubern lassen.

Garten Nr. ➋ - Familie Griesbeck, Heckenweg 4, Sinzing

Besucher dieses außergewöhnlichen „Phantasie-Gartens“ werden von verschiedenen stattlichen Solitärgehölzen begrüßt, die zusammen mit Sträuchern wie Rhododendren oder Hortensien ein harmonisches Gesamtbild ergeben. Abwechslungsreich und liebevoll gestaltete Gartenräume laden zum Verweilen und Entdecken von Pflanzenreichtum und Gartenkunst aus verschiedensten Kulturkreisen ein.

Garten Nr. ➌ - Familie Frankenberger, Erikastraße 8, Sinzing

Im vorderen Bereich des Familiengartens spendet ein großer Walnussbaum als Hausbaum der mit Rosen berankten Terrasse Schatten. Die geschmackvolle Kombination von verschiedenen Steinobjekten mit kleineren und größeren Buchsbaumkugeln, Funkien, Stauden und Gehölzen schafft eine Atmosphäre wie in klassischen englischen Gärten. Rosen und Clematis erklimmen kunstvolle Rankhilfen. In Hecken und an Spalieren reifen köstliche Beeren heran. Der Nutzgarten mit Gemüse und Salaten rundet den Garten ab.

Garten Nr. ➍ - Familie Werner, Birkenstraße 12, Sinzing

Über 1000 verschiedene Pflanzenarten und -sorten mit überwiegend mediterran/exotischer Ausstrahlung gibt es in diesem Sammlergarten zu entdecken. Bei der Gestaltung stehen vor allem die kleinklimatischen Ansprüche der einzelnen Arten im Vordergrund. Viele „exotische“ Pflanzen wie Yucca, Agaven, Marokkoginster, aber auch Bambus, Palmen und eine Banane sind frei ausgepflanzt. Daneben wachsen mediterrane Gehölze wie Judasbaum, Feigen oder Erdbeerbaum. Auf ein ganzjähriges Blühen im Garten wird Wert gelegt. 

Garten Nr. ➎ - Familie Rott, Mariaorter Straße 13, Kleinprüfening

Dieser Garten bietet einer großen Schar Nützlingen durch die Artenvielfalt der Pflanzen einen „reich  gedeckten Tisch“. Er hält auch komfortable Unterkünfte bereit wie Nistmöglichkeiten für Vögel, Reisighaufen für Igel, aufgeschichtete Steine für Blindschleichen oder Kröten und unterschiedlichste Insektenhotels. Bienen, Schmetterlinge, Flor fliegen, Ohrwürmer und Marienkäfer sind willkommene Gäste bzw. Bewohner dieses naturnahen Gartens. An der Ernte von Haselnüssen dürfen auch Eichhörnchen teilhaben. Früchte verschiedenster Chilipflanzen wandern nicht nur in die Küche, sondern dienen zusammen mit anderen Naturmaterialien zum Gestalten von kleinen Kunstwerken. Diese sind zwischen mediterranen Topfpflanzen wie Granatapfel, Zitronen, Oliven, Feigen und Riesengeranien aus Kreta im gesamten Garten verteilt zu entdecken.

Garten Nr. ➏ - Familien Neubauer/Wisneth, Marienhöhe 9a/9b, Kleinprüfening

Erreichbar, ausgehend vom Parkplatz bei der Gaststätte Haubner in Kleinprüfening, zu Fuß ca. 700 m oder mit dem kostenlosen Minibus.

Wie in einem kleinen Park liegt in diesem Garten ein Teich, der Gemütlichkeit ausstrahlt. Wer hier zur Ruhe kommt, kann zwischen Seerosen, Wasserschwertlilien, Gräsern und Schilf beobachten, wie sich kleine Fische, Libellen, Frösche, Ringelnatter und Molche tummeln. Zwei altehrwürdige Bäume – innen zwar schon hohl – tragen heute noch trotz ihres stattlichen Alters von über 100 Jahren Obst. Stauden und Blumen entfalten in Beeten zwischen Trockenmäuerchen ihre Blütenpracht.

Garten Nr. ➐ - Familien Fritz und Heiner Weikl, Marienhöhe 11, Kleinprüfening

Erreichbar, ausgehend vom Parkplatz bei der Gaststätte Haubner in Kleinprüfening, zu Fuß ca. 700 m oder mit dem kostenlosen Minibus.

Dieser weitläufige Garten lädt mit seinem natürlichen Charme zu einem ausgiebigen Spaziergang unter zahlreichen schattenspendenden Obstbäumen ein. Großzügig angelegte Blumen- und Staudenrabatten leuchten in bunten Farben. Ein reichhaltiges Angebot an Obst, Gemüse und Salaten – zum Teil in einem schützenden Gewächshaus – trägt zur Selbstversorgung der Gartenbesitzer bei. Totholz und naturbelassene Bereiche bieten heimischen Pflanzen und Tieren hochwertigen Lebensraum.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. Oktober 2021
Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml und die Organisatorin des Weihnachtsmarktes, Birgit Auburger, suchen für den Nittenauer Weihnachtsmarkt ein Christkind....
21. Oktober 2021
Oberviechtach. Lange musste das „Dinner mit Killer" des OVIGO Theaters aufgrund der Corona-Pandemie pausieren. Nun kommen die spannenden Krimis, die mit einem leckeren 4-Gänge-Menü kombiniert werden, zurück. Möglich macht es die 3G-Plus-Regel....
21. Oktober 2021
Nittenau. Am 14. Oktober trafen sich die Kreisheimatpfleger in Nittenau. Auf der Tagesordnung standen unter anderem eine Führung im Stadtmuseum und die Besichtigung des HeimatMOBILS....
21. Oktober 2021
Pertolzhofen. Beim Schützenverein „Schloßfalke" Pertolzhofen krachten mehrere Tage die Gewehre und Pistolen im neuen Schützenheim bei der Ausrichtung des 62. Gauschießen des Schützengaues „Grenzland" Oberviechtach....
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den sieben Fällen, die wir am Montag, 18. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch neun. Gestern, am Dienstag, 19. Oktober, wurden 67 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Mittwoch, 20. Ok...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf teilt Folgendes mit: In den vergangenen sieben Tagen, vom 13. bis 19. Oktober, sind im Landkreis Schwandorf 180 neue Infektionen festgestellt worden....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...