Bild: Polizei

Fett brannte: Feuer am Ahornweg


Nittenau. Am 29.04.2020 gegen 15.15 Uhr wollte sich eine 18-jährige Nittenauerin im Wohnblock am Ahornweg ein verspätetes Mittagessen machen. Dabei kam es nach ihrer Aussage zu einer Verpuffung von Fett, wodurch die Küche in Brand geriet. Die Küche brannte komplett aus und der Rest der Wohnung verrußte stark. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 65.000 Euro. Verletzt wurde glücklicher Weise niemand.

  2491 Aufrufe

Spareinschnitte und ein Haus des Flusses

Nittenau. Mit zwei Gegenstimmen der Grünen Räte Elisabeth Bauer und Christoph König verabschiedete der Nittenauer Stadtrat den Haushalt 2018. Der Verwaltungshaushalt schließt in den Einnahmen und Ausgaben mit 17.243.700 Euro und der Vermögenshaushalt mit 7.797.500 Euro. Vorangegangen waren drei Haushaltsauschusssitzungen, in denen das vorbereitete Regelwerk vom Geschäftsleiter und Kämmerer Jakob Rester vorgestellt und in Kompromissen auf ein erträgliches Maß zurechtgestutzt wurde. Die jährlich steigenden Kosten für die Kreisumlage (trotz deren Absenkung auf 43 %) und rückläufigen Schlüsselzuweisungen könnten nicht mal durch die Gewerbesteuer ausgeglichen werden, beklagte Rester. Weiteres großes Thema: Was wird aus der Anger-Insel?

  3474 Aufrufe

Großer Abend für die Blasmusik

Am 21. Oktober 2017 lädt die Stadtkapelle Nittenau um 19:00 Uhr zu einem ganz besonderen Konzertabend in die Regentalhalle Nittenau ein, in dessen Mittelpunkt die Vielfalt der Blasmusik stehen wird. Für die Musiker und Organisatoren der Stadtkapelle Nittenau ist es eine große Freude, dass mit dem Blasorchester ZUŠ Přeštice und der Big Band Connection des Regental-Gymnasiums Nittenau und des Albrecht-Altdorfer Gymnasiums Regensburg zwei weitere Musikgruppen für dieses Konzert gewonnen werden konnten, denen die Stadtkapelle seit Jahren besonders verbunden ist.

  4929 Aufrufe

VIDEO: Ein Tag im Autohaus Lacher

Einen Tag im Autohaus Lacher – wir haben den Fachleuten in Sachen VW, Audi- und Skoda-Service über die Schulter geschaut.

  3882 Aufrufe
Markiert in:

Bürgerfeste, Feuerwehrfest und Lektüre: Doris schickt Euch ins Wochenende!

Diese Woche hat es Doris nach Bodenwöhr an den Hammersee verschlagen. Dort wird am Wochenende, ebenso wie in der großen Kreisstadt Schwandorf, Bürgerfest gefeiert.

  5132 Aufrufe

Schönek-Brand: Wohl technische Ursache

Wie berichtet, geriet am Freitag, 11.11.2016 gegen 18:15 Uhr eine Schönek-Produktionshalle im Nittenauer Ortsteil Sulzmühl in Brand. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg geht von einer technischen Ursache aus.

  4104 Aufrufe

Start für Nittenauer Bürgerversammlungen

Die Auftaktveranstaltung der Nittenauer Bürgerversammlungen für dieses Jahr war am Freitag abend im Gasthaus Stuber für die Bewohner von Stefling, Hof, Ober- und Untermainsbach, sowie Weißenhof und Überfuhr. Nach der Einführung mit Statistiken, Baumaßnahmen und anderen Aktivitäten der Stadt ging es in die Diskussionsrunde. Moderiert wurde diese von Stadtrat Benjamin Boml. Etwa 40 interessierte Bürger waren anwesend, um sich zu informieren oder in die Diskussion einzubringen.

  3905 Aufrufe

Neuordnung gleich für mehrere Schulverbände?

Symbolbild: Michael Horn, pixelio.de

Bodenwöhr und Bruck haben sich über das Thema Schulverband verkracht (hier der Bericht vom November 2015), am Dienstagabend hat der Gemeinderat in Bodenwöhr einstimmig dafür gestimmt, bei der Regierung der Oberpfalz eine Umsprengelung des eigenen Mittelschul-Anteils nach Neunburg vorm Wald zu beantragen. Sieht man sich die möglichen Auswirkungen auf der Landkarte an, glaubt man zunächst, aus Versehen im alten Strategiespiel "Risiko" gelandet zu sein. Und erkennt, dass eine Neuordnung der Schulverbände eigentlich viele potentielle Sieger hervorbringen würde.

  6179 Aufrufe

Fish-Bikers in Tirol

Eine Woche lang tourten die Fish-Bikers durch Tirol und machten Station in Kappl an der Silvretta-Hochalpenstraße.Die Anreise unter der Leitung von Birgit und Georg Dvorak erfolgte über die Jachenau und den Walchensee ins österreichische Inntal und weiter über Landeck ins Silvretta-Gebiet. Bei Mittenwald wurden die tosenden Wasser der Leutascher Geister-Klamm erwandert.

  3912 Aufrufe

Italienisches Feeling in Nittenau

Einen wunderbaren lauen „italienischen Abend“ hatte sich die Freiwillige Feuerwehr Nittenau für ihr alljährliches Event ausgesucht. Mit rund 1000 Besuchern war das Zelt beim Gerätehaus in der Bodensteiner Straße voll und auch auf den Tischen davor war kaum noch ein Platz zu finden. „Schon um 18 Uhr waren viele da“, meinte Vorstand Andreas Weidmüller. Italienische Musik rundete die südländische Stimmung ab.

  3577 Aufrufe

Empfindliche Strafe für jungen Raser

Im April 2016 fanden in der gesamten Oberpfalz Geschwindigkeitsmessungen im Rahmen des bundesweiten 24-stündigen Blitzmarathons statt. Der Verkehrsteilnehmer mit der höchsten Geschwindigkeit erhielt eine deutliche Strafe für sein gefährliches Fahrverhalten.

  3743 Aufrufe
Markiert in:

Freibad Nittenau bis 18. September geöffnet

Symbolbild: Rainer Sturm, pixelio.de

Das Freizeit- und Erholungsbad im Lärchenweg 13 in Nittenau ist noch bis Sonntag, 11.09.2016 täglich von 9.00 Uhr bis 19.30 Uhr geöffnet (letzter Einlass: 19.00 Uhr).

  4139 Aufrufe

Nittenauer Rektor leitet Grundschule Fischbach

Nach neun Jahren erfolgreicher Arbeit an der Grundschule Fischbach ging der Rektor von Bord, um im nahen Maxhütte-Haidhof "anzuheuern": Oskar Duschinger wechselt zum neuen Schuljahr seine Wirkungsstätte. Ernst Deißler, Chef an der Grund- und Mittelschule Nittenau, macht den Fischbach-Job nun mit. Der Bestand der kleinen Grundschule im Nittenauer Ortsteil Fischbach sei weiterhin nicht gefährdet, versichert das Schulamt auf OK-Anfrage.

  4222 Aufrufe

FFW Nittenau hat Schirmherrn und Festmutter (Bildergalerie)

Die Feuerwehr Nittenau feiert nächstes Jahr ihr 150-jähriges Gründungsjubiläum. Am Samstagnachmittag machte sich eine stattliche Abordnung auf den Weg zum Schirmherrn- und zum Festmutterbitten. Der Erfolg dieser Mission hing von ein paar Hindernissen ab, die es zu überwinden galt. Und ob die Bitten erhört wurden?

  5930 Aufrufe

Mehrere Einbrüche in Nittenau

Symbolbild: (c) Christoph Droste, pixelio.de

Vom 17.08.16 auf 18.08.16 ereigneten sich im Bereich Nittenau mehrere Einbrüche.

  3388 Aufrufe
Markiert in:

Sommerserenade der Stadtkapelle

„Die Bude ist voll“, war das Resümee von Thomas Maibauer nach der ersten Sommerserenade der Nittenauer Stadtkapelle. Vor allem die Jugend der Stadtkapelle lud die Bürger am Freitag abend ins neue Pfarrheim Eustachius Kugler ein.

  3974 Aufrufe

25 Jahre Garten- und Landschaftsbau Gunther Stangl (VIDEO!)

Gunther Stangl war noch ein sehr junger Mann, als er auf dem Rastberg bei Nittenau seinen Fachbetrieb für Garten- und Landschaftsbau eröffnete. Daran erinnerte Bürgermeister Karl Bley, als er beim Festakt nunmehr einem mittelständischen Betrieb in stolzer Größe gratulierte: Zum Zeitpunkt des 25-jährigen Bestehens beschäftigt Stangl 25 Mitarbeiter. Auch die Sandgrube Sulzmühl gehört inzwischen zum Unternehmen.

  5078 Aufrufe

Großer Bahnhof für Neupriester Florian Weindler (Bildergalerie)

Viel los war am Sonntag gegen 18.30 Uhr auf dem Kirchplatz in Nittenau, denn Florian Weindler  wurde am Samstag in Regensburg zum Priester geweiht seine Heimatstadt bereitete ihm einen herzlichen Empfang. Für die musikalische Begrüßung sorgte die Stadtkapelle Nittenau unter der Leitung von Thomas Maibaum. Die Biker „Taub`nschlog“ eskortierten den Sportwagen, in dem Florian Weindler vorfuhr. Sein Nachbar Werner Münch chauffierte ihn mit seiner feuerroten „Cobra 427“, die er extra neu lackieren ließ.

  5309 Aufrufe

Vermisster Andreas Bauer gefunden

Bild: (c) TommyS, pixelio.de  -  Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung, dass sich der vermisste Andreas Bauer aus Neunburg vorm Wald im Raum Nittenau im Ortsteil Stefling aufhalten könnte, wurde das Gebiet am Donnerstag ab dem späten Nachmittag mit mehreren Streifenfahrzeugen sowie Diensthunden abgesucht.

  5801 Aufrufe

Stadtkapellen-Jugend: Schnupperstunde und Serenade

Seit drei Jahren besteht die Jugendgruppe der Stadtkapelle Nittenau nun schon. Insgesamt 15 Jugendliche treffen sich mittlerweile jeden Freitag, um gemeinsam zu musizieren. Jugendleiterin Elke Zankl sowie die musikalischen Leiter Regina Schuhbauer und Matthias Weishäupl sind sehr zufrieden mit dem Fortschritt der Nachwuchsmusiker. Dieses Jahr lädt die Jugendgruppe am Freitag, den 29. Juli 2016, zum dreijährigen Bestehen erstmals zu einer Sommerserenade ins Pfarrheim in Nittenau ein. Für dieses erste größere Konzert proben die Nachwuchsmusiker bereits fleißig. Es wird eine bunte musikalische Mischung aus fetzigen Märschen, Rock Medleys und wunderschönen Balladen.

  3720 Aufrufe
Anzeige

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige