Taschendiebe unterwegs

Taschendiebe unterwegs

1 Minuten Lesezeit (240 Worte)

Bild: (c) TommyS, pixelio.de  -  Zwei Kundinnen wurden am Donnerstag während ihres Einkaufs Opfer eines Geldbörsendiebstahls. In beiden Fällen hatten es die Frauen den Dieben auch nicht sonderlich schwer gemacht, wie die Polizei in Amberg mitteilt.

Geschädigte im ersten Fall wurde gegen 11.30 Uhr die Kundin (39) eines Discounters in der Infanteriestraße. Die Frau hatte ihre offene Handtasche mit dem Portemonnaie leichtsinnigerweise im Einkaufswagen abgestellt. Während sie sich einem Regal mit Waren zuwandte, nutzte ein unbekannter Dieb die günstige Gelegenheit und nahm die Geldbörse unbemerkt an sich. In ihr befanden sich neben einem zweistelligen Geldbetrag auch verschiedene Ausweispapiere und eine EC-Karte.

Zweite Geschädigte ist eine Seniorin (58) aus Schnaittenbach. Die Frau hatte gegen 15 Uhr einen Discounter in der Burgstraße aufgesucht. Auch sie hatte die Handtasche mit der Geldbörse während des Einkaufs im Einkaufswagen abgestellt. Beim Bezahlen bemerkte sie, dass das Portemonnaie mit dem Bargeld, Fahrzeugschein, EC-Karte und weiteren Ausweispapieren verschwunden war. Täterhinweise liegen in beiden Fällen nicht vor.

Immer wieder werden bei der Polizei gleichartige Diebstähle angezeigt. In vielen Fällen ist es den Dieben durch die Arglosigkeit der Opfer ein leichtes Spiel unbemerkt zuzugreifen. Die Polizei rät daher:

  • Führen sie keine größeren Geldbeträge mit sich
  • Transportieren sie ihre Handtasche verschlossen unter dem Arm oder vor sich mit dem Verschluss zum Körper
  • Tragen sie ihre Geldbörse in einer verschlossen, körpernahen Innentasche
  • Lassen sie im Falle eines Diebstahls ihre Debit-/Kreditkarte sofort sperren, am besten telefonisch über den bundesweiten Sperr-Notruf 116 116.

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige