/** */
Anzeige
Anzeige
Thanheimer feierten rundum gelungene Kirwa

Thanheimer feierten rundum gelungene Kirwa

2 Minuten Lesezeit (439 Worte)

Bei hochsommerlichen Temperaturen feierten die Thanheimer ihre Kirwa – und der Bär war los. Hinter dem vor dem Gasthaus „Zur Dorfschmiede“ aufgebauten Festzelt steht seit Samstag der Kirwabaum.

Peter Schart hatte die 25 Meter hohe Fischte spendiert, Josef und Stefan Rothut, diese teilweise geschält, geringelt, das Wappen und „Thanheim 2016“ eingeschnitzt. Die Kirwamoidln drei Kränze gebunden und wie den Gipfel mit weiß-blauen Bändern geschmückt. Herzen mit den Namen der zehn Kirwapaare zieren den untersten Kranz.

Armschmalz war gefragt, als an die 28 kräftige Mannsbilder den Baum mit Goißn in knapp eineinhalb Stunden in die Senkrechte brachten. Jürgen Hofmeister gab lautstark die Kommandos. „Pack’ mas a,“ „Hau ruck“ und „Nu an Schub.“ Die Zuschauer beobachteten und kommentierten die schweißtreibende Arbeit. Dann wurde der Baum noch verkeilt und endlich gab es die ersten Seideln Naabecker Kirwabier für die verschwitzten Mannsbilder.

Am Abend war die Bar unter den Klängen von DJ Maik geöffnet. Höhepunkt der dreitägigen Thanheimer Kirchweih ist jedoch der Festgottesdienst zu Ehren des Namenspatrons in der Bartholomäus-Kirche am Sonntagvormittag. Anschließend war Frühschoppen im Festzelt angesagt. Bayerische Schmankerln wurden zum Mittagessen in der „Dorfschmiede“ und im Festzelt serviert. Gegen 15 Uhr rollte dann der Bulldog mit dem festlich geschmückten Ladewagen an, mit dem die Kirwaburschen ihre Moidln eingeholt hatten.

Die Sternpolka, den Siebenschritt, den Gretl-Boarisch, einen Zwiefachen und natürlich einen Walzer zeigten die zehn Paare, „Du, er und i“ spielten dazu auf. Dazwischen hörte man, dass die Thanheimer die schönsten Kirwamoidln, auch die schönsten Kirwaburschen haben. Aber auch „Jessas, hom mir an Durscht“ riefen in den kurzen Tanzpausen bei tropischen Temperaturen die Paare und tranken kräftig aus ihren Krügen. Dann brachten drei Kirwaburschen das Publikum mit Gstanzln zum Lachen, denn sie frozzelten über die Ensdorfer: „D’ Ensdorfer Kirwaburschen hom ja nix im Hirn. Oder stell’n se de so blöd, dass ihre Moidl nird blamiern?“. Und auch die Wolfsbacher bekamen ihr Fett ab, denn „Am Sunntoch dan in Wolschba d’ Leit fromm bet’n. Als Dank homs an da Kirwa heier g’habt ihra Lättn“. Und die Zuschauer hörten auch und amüsierten sich über „Die Ensdorfer Kirwaleid, dey san doch a Witz: Dey stelln ihran Bam auf – und des ohne Spitz“.

Dann wurde es spannend: Bei einem Walzer wurde der Blumenstrauß von Paar zu Paar weitergereicht, das Oberkirwapaar 2016 ausgetanzt. Jessica Meierhofer und Tim Maak heißen die Glücklichen. „Du, er und i“ spielten weiter im Festzelt auf. Am Abend übernahmen „d’ Stoderer und Er“ das musikalische Kommando. Am Kirchweihmontag aber wurde nach Frühschoppen mit Weißwurstfrühstück der Kirwabär durchs Dorf getrieben. Am Abend feilten dann die „Schnarrndorfer Musikanten“ noch einmal so richtig auf und gegen 22 Uhr wurden der Kirwabaum und viele Sachpreise verlost.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. Oktober 2021
Pertolzhofen. Beim Schützenverein „Schloßfalke" Pertolzhofen krachten mehrere Tage die Gewehre und Pistolen im neuen Schützenheim bei der Ausrichtung des 62. Gauschießen des Schützengaues „Grenzland" Oberviechtach....
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den sieben Fällen, die wir am Montag, 18. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch neun. Gestern, am Dienstag, 19. Oktober, wurden 67 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Mittwoch, 20. Ok...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf teilt Folgendes mit: In den vergangenen sieben Tagen, vom 13. bis 19. Oktober, sind im Landkreis Schwandorf 180 neue Infektionen festgestellt worden....
20. Oktober 2021
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Bis Sonntag, den 31. Oktober 2021 können Schwandorferinnen und Schwandorfer aus 14 Vorschlägen zum Bürgerhaushalt ihren Favoriten auswählen....
19. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit der Kräuterpädagogin Hedwig Weber wurden im MehrGenerationenHaus Maxhütte-Haidhof Kunstwerke aus essbaren Wildkräutern in Form einer Wildkräuterpizza erschaffen....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...