Thomas Falter bleibt Bürgermeister in Wackersdorf

Thomas Falter bleibt Bürgermeister in Wackersdorf

1 Minuten Lesezeit (205 Worte)

Wackersdorf. Thomas Falter bleibt Bürgermeister von Wackersdorf. Der amtierende Rathauschef ist am Wahltag von der Bevölkerung klar bestätigt worden. Falter stellte sich der Wahl ohne Gegenkandidat und erhielt bei einer Wahlbeteiligung von 45,3 Prozent 1880 der 1921 abgegebenen gültigen Stimmen.

Kurz nach Schließung der Wahllokale gab sich der amtierende Bürgermeister Thomas Falter im Beisein seiner Familie relativ gelassen. Er war als einziger Kandidat angetreten. „Das ist sehr schwierig, wenn man allein ist“, sagte Falter, der sich als Wahlziel ein Drittel der Wackersdorfer Bevölkerung gesteckt hatte. „Er habe trotzdem das gesamte Wahlprogramm mit dem gleichen Pensum durchgezogen. Er habe drei Wahlversammlungen absolviert und unternahm in allen Ortsteilen Begehungen, so Falter. Vor sechs Jahren hatte er in der Stichwahl 60,2 Prozent der Stimmen erreicht, wobei noch Luft nach oben war.

Um 18.38 Uhr verkündeten endlich Manfred Rittler, der Dienstälteste Gemeinderat und Wahlleiter Alfred Dobler das Ergebnis, nachdem man lange auf das Ergebis aus Heselbach warten musste. Demnach wurden 1921 gültige Stimmen gezählt. Falter konnte davon 1880 auf sich vereinigen. Dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 45,3 Prozent der Gesamtstimmen. Für Thomas Falter votierten 97,9 Prozent.

Anzeige

Freudestrahlend nahm Thomas Falter das großartige Ergebnis zur Kenntnis und ließ sich von Familienangehörigen, Parteifreunden, Wahlhelfern und Bürgern beglückwünschen. Sie versammelten sich im Anschluss zu einer kleinen Dankesfeier im Schwimmbad-Café

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige