THW-Helfer bauen Ladestation für Flüchtlinge

THW-Helfer bauen Ladestation für Flüchtlinge

1 Minuten Lesezeit (160 Worte)

Nachwuchshelfer des Technischen Hilfswerks (THW) Laaber übergaben vor kurzem eine selbstgebaute Mehrfach-Ladestation für die in der Mehrweckhalle Lappersdorf derzeit eingerichtete Notunterkunft für Asylbewerber.

Auch für die dort untergebrachten Asylbewerber sind Handys oft das einzige Kommunikationsmittel, um mit ihren Verwandten in Kontakt zu bleiben. Die in der Notunterkunft – wie in Turnhallen üblich - nur eingeschränkt vorhandenen Möglichkeiten, die Akkus wieder zu laden, war Anlass für die THW-Nachwuchskräfte, innerhalb kurzer Zeit eine Bauanleitung für eine solche Station zu erstellen, die sich schnell, mit geringem Aufwand und mit überschaubaren Kosten zusammenbauen lässt. Herausgekommen ist eine Ladestation, die bis zu 16 Handys gleichzeitig aufnehmen kann.
 
In Anwesenheit von Landrätin Tanja Schweiger übergaben die stolzen „Konstrukteure“ ihr Werk an Dr. Thomas Thaller, dem für die Notunterkunft zuständigen Abteilungsleiter des Landratsamtes.
 
Selbstverständlich erfülle die Ladestation, so die Jugendlichen, alle geltenden Sicherheitsstandards. Wozu auch die Sicherheitshinweise gehörten, die auf Deutsch, Englisch und Arabisch angebracht worden seien. Bei Bedarf könnten auch noch weitere Ladestationen gebaut werden, versprachen die Nachwuchshelfer.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige