Anzeige
Tierwohl: Schwarze Schafe in Schranken weisen

Tierwohl: Schwarze Schafe in Schranken weisen

2 Minuten Lesezeit (317 Worte)

Schwandorf. Bildung, Nachwuchsförderung und Geselligkeit: Auf diesen drei Säulen baut der „Verband der landwirtschaftlichen Fachbildung“ auf. Aktuelles Thema ist das „Tierwohl“. Vorsitzender Johann Ziegler fand dazu kritische Worte.

Der Betreiber einer Hofbiogasanlage in Albenried (Stadt Neunburg v.W.) will die Leistungen der Landwirte stärker herausstellen und fordert von den Verbänden eine bessere Öffentlichkeitsarbeit. „Wir dürfen das Feld nicht den Umweltideologen überlassen“, so seine Forderung bei der Hauptversammlung  am Samstag in der Gaststätte des Tierzuchtzentrums. Man müsse die Bauern vor den „Verunglimpfungen dieser weltfremden Theoretiker“ schützen. Johann Ziegler warf den Politikern vor, sich auf deren Seite zu stellen und Gesetze und Verordnungen zu erlassen, „die für den Praktiker nicht nachvollziehbar sind“.  Dem Landwirt gehe das Tierwohl über alles, sagte der Vorsitzende. Er stelle es sogar über sein eigenes Wohlergehen. Johann Ziegler forderte seine Berufskollegen auf, Einigkeit zu beweisen und die „wenigen schwarzen Schafe“ in die Schranken zu weisen.

Dem Verband gehören 1772 Mitglieder an, darunter 384 Landwirtschaftsmeister und 109 Meisterinnen in der ländlichen Hauswirtschaft. Ihnen macht Geschäftsführer Reinhold Witt ein Angebot aus Bildung, Kultur und Geselligkeit. Das Thema „Tierwohl“ greift der Verband mit der Veranstaltung „Homöopathie im Stall“  auf. Das „Frauenaktivteam“ organisiert einen „Tag der Bäuerin“. Vom 4. bis 6. Juni führt eine Lehrfahrt in die Rhön.   

Der Leiter der Landwirtschaftsschule ist kraft seines Amtes jeweils Geschäftsführer des Verbandes der landwirtschaftlichen Fachbildung. Reinhold Witt möchte die Organisation breiter aufstellen und auch für Leute öffnen, die nicht die Landwirtschaftsschule durchlaufen haben. Momentan besuchen  21 Studierende das dritte Semester der Abteilung „Landwirtschaft“ und 17 die Teilzeitausbildung in der Hauswirtschaft.

Johann Ziegler stellte sich nach 15 Jahren nicht mehr zur Wahl. Neuer Vorsitzender ist Florian Märkl aus Kaspeltshub bei Nittenau, der in Weihenstephan studiert hat und jetzt als Gebietsleiter in einem Betrieb für Maissaatgut arbeitet.  Zweiter Vorsitzender bleibt Josef Faltermeier aus Stocka bei Teublitz. Dem neuen Vorstand gehören ferner Geschäftsführer Reinhold Witt (Nabburg), Kassenverwalterin Maria Preischl   (Nabburg), Beisitzer Michael Ippisch (Burglengenfeld) an.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

05. August 2021
Pfreimd. Als erst zweite Kindertageseinrichtung in der Oberpfalz erhält der Franziskus Kindergarten in Pfreimd die Auszeichnung Naturpark-Kita. Im Rahmen des Projekts wurden die Kinder für die wichtigen Themen heimische Natur und Kultur sensibilisier...
04. August 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Gestern traten sechs neue Coronafälle im Landkreis auf. Das RKI weist dementsprechend für den Landkreis Schwandorf heute eine Inzidenz von 14,2 aus. Im Laufe des heutigen Vormittags bestätigten sich sieben neue Fäl...
04. August 2021
Bayern/Domazlice (CZ). Nach einem Zugunglück in Tschechien heute Morgen schaltet die Polizei Oberpfalz eine deutsche Informationshotline. ...
04. August 2021
Steinberg am See. Der wiedergewählte Steinberger CSU-Ortsvorsitzende Bernd Hasselfeldt zog eine durchwachsene Bilanz der zurückliegenden Amtsperiode, die vom Kommunalwahlkampf bestimmt war. Coronabedingt fielen alle traditionellen Veranstaltungen aus...
04. August 2021
Schwandorf. Johannes Guder und Johannes Tauer vom gemeinnützigen Verein „SpendenLike e.V." stellten OB Andreas Feller ihr derzeitiges Spendenprojekt „120 Fahrräder für Schulkinder in Entwicklungsländern" vor. ...
03. August 2021
Nittenau. In der Stadtratssitzung im November 2020 wurden der Erste Bürgermeister Benjamin Boml und die Verwaltung mit der Organisation eines Jugendparlaments beauftragt. Nachdem pandemiebedingt größere Treffen zunächst nicht möglich waren, konnte di...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

04. August 2021
Bayern/Domazlice (CZ). Nach einem Zugunglück in Tschechien heute Morgen schaltet die Polizei Oberpfalz eine deutsche Informationshotline. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...

Für Sie ausgewählt