Anzeige
vortragpflege Referentin Andrea Macht demonstrierte mit Gesundheitsbotschafterin Brigitte Bohmann den Transfer vom Rollstuhl ins Bett. (c) by Karin Hirschberger

Tipps für pflegende Angehörige

2 Minuten Lesezeit (332 Worte)
Zu einem Abend für pflegende Angehörige hatte Gesundheitsbotschafterin Brigitte Bohmann am Donnerstag in den Wohnpark Walder Höhe in Wald eingeladen. Sie begrüßte alle Anwesenden, darunter auch Lothar Mandl, den Seniorenbeauftragten der Gemeinde Zell. Ein besonderer Gruß ging an die Referentin des Abends: Andrea Macht, Lehrerin für Pflegeberufe. Man wolle über den richtigen und individuellen Umgang mit Pflegebedürftigen sprechen. 

Anzeige


Zuerst durften die Anwesenden ihre Wünsche und Fragen äußeren. Als Erstes wurde über das Thema „Wundliegen" gesprochen. Dies passiere, wenn die Blutversorgung nicht mehr so gut sei, so die Referentin. Der Richtwert liege hier bei zwei Stunden, dann solle der Pflegebedürftige umgelagert werden. Hier gebe es viele Hilfsmittel wie Handtücher oder Kissen. Nach der Erklärung zeigte Andrea Macht auch gleich, wie dies praktisch umgesetzt werden kann, und im Anschluss probierten auch die Anwesenden unter einander das eben Gehörte aus. Ein Allheilmittel für immer und jeden gebe es nicht, so Macht. Jeder Mensch sei anders. 

Dann ging es weiter mit dem Transfer von Pflegebedürftigen, zum Beispiel vom Rollstuhl ins Bett oder andersrum. Hier wurden auch die verschiedenen Stufen der Beteiligung des Pflegebedürftigen angesprochen. Die Referentin gab ihren Zuhörern hilfreiche Tipps, die sie dann auch gleich anwenden durften. Schließlich müsse auch die eigene Konstitution und die des zu Pflegenden berücksichtigt werden. Außerdem erklärte Andrea Macht noch, wie man Menschen im Bett richtig lagern kann und zeigte verschiedene Möglichkeiten auf, von der 135-Grad-Lage bis zur 10-Grad-Lage oder der 5-Kissen-Lage. Sie selbst sei ein Fan davon, die verschiedenen Möglichkeiten zu wechseln. Eine kleine Veränderung der Position reiche manchmal schon. Die Lagerung helfe oft auch beim Atmen. Außerdem sei ein gleichbleibender Tagesablauf für alle günstig. 

Abschließend sagte Andrea Macht, dass es einen großen Bedarf gebe, bei Angehörigen sich über diese Themen zu informieren. Es sei toll, dass die Anwesenden es ihren Angehörigen ermöglichen zuhause gepflegt zu werden, es sei aber auch eine große Aufgabe. Die Anwesenden waren sich in ihrem Resümee einig, dass der Abend sehr informativ gewesen sei und sie hilfreich Tipps und Tricks gesehen hätten.



Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. September 2021
Burglengenfeld. Die allmähliche Lockerung der Corona-Regeln lässt es zu, dass die erst 2019 neu gegründete Johann Michael Fischer-Gesellschaft e.V. mit ersten Aktivitäten auf den in Burglengenfeld geborenen größten Baumeister des süddeutschen Barock ...
22. September 2021
Teublitz. Da im Haus sämtliche Sicherungsautomaten fielen wurden am Dienstagabend Bewohner eines Wohnhauses in der Regensburger-Straße in Teublitz auf den Brand einer direkt angrenzenden Werkstatt mit Holzlege aufmerksam. ...
22. September 2021
Schwandorf. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vermeldet für gestern am 21. September 17 Fälle. Es handelt sich dabei um die beiden am Montag gemeldeten Fälle und um 15 weitere Fälle vom Dienstag, 21. September. Heute am Mi...
22. September 2021
Nittenau. Die Oberpfälzer Seenland-Wanderwochen sind offiziell am 18. September in Schwandorf gestartet. Zum zweiten Termin, am 19. September, führte der Tourismusbeauftragte Hermann Riedl in einer knapp zweistündigen Wanderung durch die Auenlandscha...
22. September 2021
Schwandorf. Neue Wege gehen die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Schwandorf, der Jobcenter Amberg-Sulzbach, Cham und Schwandorf, um interessierte Frauen anzusprechen. ...
22. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt teilt Folgendes mit: In den sieben Tagen vom 15. bis 21. September traten im Landkreis Schwandorf 76 neue Fälle auf. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...

Für Sie ausgewählt