Tödlicher landwirtschaftlicher Unfall

Tödlicher landwirtschaftlicher Unfall

1 Minuten Lesezeit (113 Worte)

Symbolbild: (c) Bernhard Pixler, pixelio.de

Am Samstag, 15.07.2017 half am späten Nachmittag ein 47-jähriger Mann einem 66-jährigen Landwirt beim Umlagern der Heuballen in dessen Scheune in Langenerling. Dabei kam es beim Umschlichten von den ca. 250kg schweren Ballen zu einem tragischen Unfall.

 Einige Ballen verhakten sich, weshalb zwei von ihnen aus einer Höhe von ca. 4 Metern zu Boden stürzten. Ein Heuballen fiel hierbei auf den 66-jährigen Mann und erdrückte diesen. Trotz sofortiger Reanimation durch den hinzugerufenen Notarzt verstarb der Landwirt noch an der Unglücksstelle. Neben dem Notarzt waren auch die Feuerwehren von Hagelstadt, Langenerling und Alteglofsheim zur Unfallstelle gerufen worden. Die weitere Sachbearbeitung wurde der Kriminalpolizei Regensburg zur Ermittlung der Unglücksursache übertragen.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige