Rettungswagen_Ingo_Kramarek_pixabay Symbolbild: © Ingo Kramarek, pixabay

Wackersdorf. Ein schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 85 forderte ein Menschenleben und einen Schwerverletzten. Über mehrere Stunden hinweg musste die Straße in beide Richtungen komplett gesperrt werden.


Die Meldung zu diesem Unfall ging kurz nach 14.30 Uhr beim Wackersdorfer Kommandanten Jochen Sander ein. Ereignet hatte sich das Unglück bei Heselbach, kurz vor der Lohbauer-Kreuzung. Die beiden Fahrzeuge kollidierten frontal ineinander. Dabei handelte es sich um einen Renault Kangoo und einem VW-Transporter der Polizei. Der Fahrer des Renaults, der in Richtung Cham fuhr, wurde eingeklemmt, für ihn kam jede Hilfe zu spät, er verstarb noch an der Unfallstelle. 

Der 27-Jährige im Polizeifahrzeug, der in Richtung Schwandorf unterwegs war, erlitt schwere Verletzungen und kam mit dem Rettungswagen in das Schwandorfer Klinikum. Zur Klärung der Unfallursache bzw. des Unfallhergangs wurde ein Gutachter hinzugezogen.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Wackersdorf und Steinberg am See. Deren Einsatzkräfte sorgten für die Umleitung des Verkehrs, die bei der Abzweigung zur Wackersdorfer Industriestraße und einen Kilometer entfernt bei der Lohbauer-Kreuzung erfolgte.

Der Vollständigkeit halber: Es entstand hoher Sachschaden.