Toller Narrhalla-Ball in Rieden

Toller Narrhalla-Ball in Rieden

2 Minuten Lesezeit (406 Worte)

Die Party- und Tanzband „Effie und Konsorten“ heizte mit heißen Rhythmen und fetzigen Faschingsohrwürmern dem tanzwütigen Publikum beim Narrhalla-Ball in Rieden kräftig ein. Die Jugend- und Prinzengarde begeisterten im Schützenheim das Publikum mit ihren Auftritten. Und es ging Schlag auf Schlag.

Angeführt von Hofnarr Kurt Zittlau eskortierte die Prinzengarde das Prinzenpaar, ihre Lieblichkeit Prinzessin Valeria I. und Prinz Bastian I., das Kinderprinzenpaar Prinz Lucas I. und Prinzessin Marie I., sowie Ehrenpräsident Hans-Joachim Ernst in den Saal. Präsident Daniel Kellner, begleitet von Elferrat und Hofstaat, freute sich das illustre Publikum so zahlreich begrüßen zu können. Er versprach, „wir starten wieder voll durch, bieten ein super Programm, eine schöne Ballnacht – Effie und Konsorten werden euch einheizen“.

Tanzen, schunkeln, lachen und singen sähen sie als ihren Auftrag, verkündete das Prinzenpaar dem närrischen Volk, und auch das Kinderprinzenpaar  gab sich überzeugt, dass das Beste am Jahr der Fasching sei.  Hofnarrenorden überreichte traditionsgemäß der seit mehr als 35 Jahren amtierende Hofnarr Kurt an Prinzen- und Kinderprinzenpaar, forderte von den Lieblichkeiten auch sein Küsschen ein.

Auch der „ ganz wüaste Teifl“, Feuerwehrkommandant Rainer Salbeck jun., wurde, „da er uns immer mit Rat und Tat unterstützt und seit vielen Jahren die Feuerwehr beim Faschingszug für die Verkehrssicherung sorgt“, so Präsident Kellner, mit dem großen Narrhalla-Orden dekoriert. Galant geleiteten Gardistinnen Salbeck zur Ordensverleihung.

Nach einem kräftigen dreifachen „Rieden – oho“ begeisterte die Jugendgarde mit ihrem Showtanz unter dem Motto „ABBA-Nights – the Show must go on“. „Alles tanzt“ hieß es dann, und die Faschingsnarren stürmten das Parkett. Flower power war angesagt und so drängten sich Blumenmädchen, aber auch weibliche und männliche Matrosen, Scheichs, Polizistinnen, Piraten, eine Horde Pinguine aber auch einige „ganz greißliche Maschkerer“ und viele andere fantasievoll Kostümierte auf der Tanzfläche. Denn es hieß weiter „Effie und Konsorten san dou.“

Mit tollen Rhythmen brachten die drei Mannsbilder die Tanzwütigen in Stimmung, hatten mit heißem Rock und schweißtreibenden „Boarischen“ ihre Fans schnell im Griff. Beim Gardetanz brillierten die Riedener Gardistinnen, zogen die Zuschauer in ihren Bann, kamen um eine Zugabe nicht herum. Nach dem Ehrentanz des Prinzenpaars wurde es so richtig fetzig. Die Besucher jubelten „O Baby, balla, balla“ und beim Schunkeln erfuhr man, dass in München ein Hofbräuhaus steht und die Liebe im Hafen schön ist.

Die Bar war immer proppenvoll aber gegen Mitternacht wurden die Augen nicht nur beim männlichen Publikum groß: Die Gardistinnen zeigten in tollen Kostümen ihren atemberaubenden Showtanz „Narrhalla-Air“. Natürlich kamen die Mädchen nicht ohne Zugabe vom Parkett.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige