Anzeige
Tudor und seine Familie nach halbem Jahr voll integriert

Tudor und seine Familie nach halbem Jahr voll integriert

3 Minuten Lesezeit (615 Worte)

Teodora Mirela Pop ist sichtlich stolz auf ihren fünfjährigen Sohn Tudor. Mit viel Freude legt er das heutige Wetter auf der Wettertafel und erzählt seinen Freunden vom Sport: „Heute scheint endlich die Sonne, da spielen wir Fußball!“. Wenn man es nicht wüsste, käme man nicht auf die Idee, dass der fünfjährige Bub, der ab dem nächsten Bildungsjahr bereits Vorschulkind ist, vor einem halben Jahr noch kein Wort Deutsch gesprochen hatte. „Das haben wir nur Ihnen zu verdanken“, richtet sich Tudors Mama an Carina Walz, die Tudor vor genau einem halben Jahr als eines der ersten Kinder im neuen Johanniter-Kindergarten in Schwandorf aufgenommen hatte.

„Hier gibt es ein abwechslungsreiches Programm, Tudor wird gefordert und gefördert und das Beste: Er spricht Deutsch!“, so Teodora Pop, die bis zum Jahr 2015 selbst noch als Schulrektorin an einer rumänischen Mittelschule gearbeitet hatte. Wegen des Berufs ihres Mannes ging es im Winter dann nach Schwandorf und seitdem fühlt sich die Familie perfekt aufgehoben.
 
Dabei war die Aufgabe für Carina Walz und ihre Kolleginnen durchaus herausfordernd. Fast alle Kinder der 25-köpfigen Gruppe waren zu Beginn kaum oder gar nicht deutschsprachig. Doch mit einer spielerischen und ansteckenden Selbstverständlichkeit hat es das Team von Anfang an geschafft, diese Hürde zu überwinden. Eine zweite Herausforderung war die räumliche Situation. „Es war wegen der früheren Nutzung zu Beginn einfach ein großer leerer Raum; und da haben wir es uns einfach so schnell wie möglich schön gemacht. Dank der Unterstützung durch die Stadt und den Träger – die Johanniter-Unfall-Hilfe – ging das sehr schnell und unkompliziert.“
 
So fällt die Bilanz nach genau einem halben Jahr Betrieb des neuen Johanniter-Kindergartens im Piusheim Schwandorf durchweg positiv aus. Der Bedarf war von Anfang an groß. Aufgrund der Größe des Trägers konnten alle personellen Bedarfe sofort umgesetzt werden; schließlich beschäftigen die Johanniter bei inzwischen 80 Kinderbetreuungsangeboten in Ostbayern mittlerweile über 400 Mitarbeiterinnen nur in diesem Bereich. Außerdem nutzte Carina Walz schon bald das Angebot der pädagogischen Qualitätsbegleitung und ließ sich unter anderem bei der räumlichen Gestaltung beraten. Mit großem Erfolg, denn die Geschichte von Tudor spiegelt sich in allen Familien wieder.
 
„Wir hoffen, dass es mit den Johannitern weitergeht!“, so Teodora Pop. „Wir Eltern sehen, was hier geleistet wird und hoffen, dass die Partnerschaft im Kinderhaus weitergeht“, so die Lehrerin und Mama. Diesen Anspruch teilen auch die Johanniter. „Wir haben ja bereits bewiesen, dass wir es können und haben in diesem halben Jahr sehr intensive Partnerschaften zu den Familien aufgebaut“, so Walz. Deswegen würde sie und ihr Team die Zusammenarbeit auch beim neuen Kinderhaus sehr gerne fortsetzen.

Dieses Vorhaben wird auch seitens der Sachgebietsleitung und des Regionalvorstands bekräftigt. So bewerben sich die Johanniter laut Auskunft von Regionalvorstand Martin Steinkirchner für Bau und Betrieb des neuen Kinderhauses mit einem Angebot, in dem sie bereit sind, den kompletten Bau auf einem Grundstück zu übernehmen, das für die Stadt Schwandorf in Frage kommt. Vor allem mit der großen Erfahrung im Bereich Bau und Betrieb von Kitas hoffen die Johanniter zu punkten.

„Dafür haben wir einen bewährten Architekten an der Hand und könnten bei Bedarf theoretisch morgen den Bauantrag stellen und dann loslegen“, so Steinkirchner dieser Tage bei einem Fachtreffen zum Projekt Kinderhaus Schwandorf. Sachgebietsleiterin Sylvia Meyer ergänzte, dass es für alle Seiten große Synergien und vor allem den Vorteil gäbe, dass das bisherige Personal weiter beschäftigt werden und die bestehende Gruppe nahtlos in das Kinderhaus überleiten könnte.
 
Mit diesen und weiteren guten Argumenten hoffen die Johanniter die breite Mehrheit des Stadtrats Schwandorf von der Fortführung der Trägerschaft – dann nicht mehr im Piusheim, sondern im neuen Kinderhaus – überzeugen zu können. Eine Option, auf die nicht nur die Johanniter, sondern auch die Familien des Johanniter-Kindergartens im Piusheim wie z.B. die des kleinen Tudor stark hoffen und vertrauen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

24. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Mittwoch,22. September, blieb es bei den am Nachmittag vermeldeten 13 Infektionen, am Donnerstag, 23. September, waren es 22 und am heutigen Freitag (Stand 17.30 Uhr) bislang drei. Die Gesamtzahl stei...
24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
24. September 2021
Schmidmühlen. Es gibt viele freiwillige Helferinnen und Helfer, ohne die der Amateurfußball nicht das wäre, was er heute ist. Sie waschen Trikots, putzen Kabinen, fetten Fußballbälle ein und mähen den grünen Rasen des Spielfelds. Diese Ehrenamtlichen...
23. September 2021

Nittenau. 14 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Nittenau sorgen ab sofort für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

23. September 2021
Wackersdorf/Cham. Bei der anstehenden Bundestagswahl sind die Freien Wähler erstmals mit einer Liste vertreten. Deren Chef, Hubert Aiwanger, gesetzt auf Listenplatz 1, will nach Berlin, wo er nur ein ideenloses Weiter-so sieht. Aiwangers Credo an die...
23. September 2021
Burglengenfeld. Die allmähliche Lockerung der Corona-Regeln lässt es zu, dass die erst 2019 neu gegründete Johann Michael Fischer-Gesellschaft e.V. mit ersten Aktivitäten auf den in Burglengenfeld geborenen größten Baumeister des süddeutschen Barock ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Ähnliche Artikel

08. Mai 2020
Region
Regensburg
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Mit Helga Butendeich haben die Johanniter bereits vor Monaten eine erfahrene Hotelleitung für Includio gewinnen können, die sich seitdem um die ...
07. Mai 2020
Region
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Schon seit Ende Januar müssen manche Allergiker mit Beschwerden rechnen. „Wenn die Schleimhäute in Mund, Nase und Augen mit bestimmten Eiweißkom...
29. April 2020
Region
Schwandorf
Kreis Schwandorf
Regensburg
Kreis Regensburg
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} „Grundsätzlich sollte jeder Mensch immer Erste Hilfe leisten", sagt Martin Steinkirchner, Regionalvorstand der Johanniter in Ostbayern. Einen No...
29. April 2020
Region
Schwarzhofen
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Sie haben deshalb für jedes Kind ein Bastelset für eine Blume und eine Ausmalkarte mit Gedicht vorbereitet. In einem passenden Umschlag, ganz ge...
09. April 2020
Region
Kreis Regensburg
Nach und nach landeten diese völlig kontaktlos im Briefkasten der Einrichtung. „Auch den Eltern hat die Idee gut gefallen", so Einrichtungsleitung Alexandra Heß, „wir stehen weiterhin in engem Austaus...
04. April 2020
Region
Wackersdorf
Auf der Großbaustelle des neuen Kindergartens am Irlacher Weg herrscht seit Herbst 2019 Hochbetrieb. Bei der Vertragsunterzeichnung im Sommer vergangenen Jahres hatte man sich ein „sportliches Ziel" g...

Für Sie ausgewählt