Anzeige
Johanniter_Nofallsanitter_Rettungsdienst_Felix_Wunnike Archivbild: Vor Corona noch mit einem unmaskierten Lächeln im Fahrzeug. Fotonachweis: Felix Wunnike

TÜV bestätigt Qualität des Johanniter-Qualitätsmanagements

3 Minuten Lesezeit (513 Worte)

Ostbayern. Freude bei den Johannitern in Ostbayern: Zum wiederholten Mal bekamen sie vom TÜV Süd bestätigt, dass sie ein Qualitätsmanagement-System nach DIN ISO 9001 wirksam umsetzen. Ausgezeichnet wurde die gesamte Organisation mit den Bereichen Bildung, Controlling, Rettungsdienst, Krankentransport, Fahrdienst, Hausnotruf, Menüservice, Ambulante Pflegedienste, Kindereinrichtungen, Verwaltungseinheiten und Finanzen sowie das Qualitätsmanagement.

Die Hygiene stimmt, die Termine werden eingehalten und der Service für die Kunden wird stetig verbessert. Seit mittlerweile 15 Jahren haben die Johanniter in Ostbayern systematisch ihre Arbeitsabläufe in den Bereichen überprüft und – wenn notwendig – verbessert. Ihr Einsatz hat sich gelohnt: Im Dezember erhielt der Regionalverband Ostbayern erneut das Zertifikat von TÜV SÜD überreicht.

„Das konsequente Qualitätsmanagement hilft uns, unsere Leistungen punktgenau auf den Kunden auszurichten. Denn im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen die Menschen mit ihren Wünschen und Sorgen", sagt Martin Steinkirchner, Regionalvorstand der Johanniter in Ostbayern. „Dass wir jetzt erneut zertifiziert sind, erfüllt uns mit neuem Stolz auf unsere Arbeit."

Umsetzung in den Diensten

In der ambulanten Pflege und den Einsatzdiensten wurden die professionellen Abläufe und die Einhaltung der hohen Hygienestandards gerade im Hinblick der Coronavirus-Pandemie hervorgehoben. „Hygiene hat grundsätzlich bei unserer Arbeit einen sehr hohen Stellenwert", sagt Martin Steinkirchner. „So mussten wir unsere Abläufe seit Beginn der Pandemie nicht groß nachbessern."

Bei den Kindereinrichtungen zeigt das pädagogische Personal den Eltern mit Hilfe einer klaren Dokumentation, wie Entwicklungsschritte der Kinder hilfreiche Ableitungen zulassen. „Die gute Elternarbeit führt zu Zufriedenheit bei allen Beteiligten", erläutert Martin Steinkirchner.

Für die Erste-Hilfe-Ausbildung haben die Johanniter ein neues Lehr-Konzept eingeführt. Mit Hilfe von Tablets werden Unfallsituationen realitätsnah dargestellt, um so die Lerninhalte für die Teilnehmenden besser greifbar zu machen. Dieser sinnvolle Schritt in die Digitalisierung fand auch beim TÜV hohes Lob.

Innerhalb kürzester Zeit wurde im Bereich Hausnotruf die Möglichkeit des kontaktlosen Hausnotruf-Anschlusses eingeführt. So ist auch während der Coronavirus-Pandemie möglich, sicher Menschen die Hilfe auf Knopfdruck zu ermöglichen. Um die 3.600 Teilnehmer vertrauen dem Johanniter-Hausnotruf in Ostbayern. Im Notfall ist kompetente Hilfe auf Knopfdruck vor Ort. „Wir wollen unseren Teilnehmern das Gefühl für ihre persönliche Sicherheit im Alltag geben, in dem wir ihnen als zuverlässiger Partner zur Seite stehen", sagt Steinkirchner.

Ein zuverlässiger Partner sind die Johanniter auch im Menüservice. Mit einem abwechslungsreichen Angebot, das nach strengen hygienischen Bedingungen hergestellt wird, servieren die Johanniter in Ostbayern täglich circa 6.000 Menüs.

„Qualitätsmanagement bedeutet für uns, uns immer wieder zu hinterfragen", meint Steinkirchner und führt aus: „Wir haben inzwischen viele Verbesserungen umgesetzt und finden immer noch neue Ideen. Das kommt unseren Kunden zugute."

Im gesamten bayerischen Landesverband haben die Johanniter sich an der freiwilligen Qualitätsprüfung sowie der Hinterfragung der Prozesse beteiligt und diese bestanden. Damit können die Johanniter das erreichte Qualitätsniveau auch nach außen zeigen.


Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Mai 2021
Die am Mittwoch, 12. Mai, für den Landkreis Schwandorf verfügten Lockerungen können bis auf Weiteres bestehen bleiben. Zur Erinnerung: Lockerungen sind möglich, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 liegt und müss...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. Bei einer Bildungsmesse geht es darum, zwanglos und barrierefrei zwischen Angeboten zu wählen, mehr über die Möglichkeiten zu erfahren, die zur Verfügung stehen, und sich in die Themen, die das eigene Interesse und die Neugier ...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. BROTzeit ist die schönste Zeit! Dies kam einem in den Sinn, als aus dem Sandsteingebäude der Kreishandwerkerschaft am Charlottenhof der warme, würzige Duft von frischgebackenem Brot drang. Die jährliche Brot- und Semmelprüfung der B...
15. Mai 2021
Schwandorf. Noch vor Ende der geplanten Bauzeit konnte die Sanierung der Kreisstraße SAD 5 bei Ettmannsdorf fertiggestellt werden. Sie stellt eine wichtige Verbindung der Ortschaften Naabsiegenhofen, Gögglbach, Naabeck und Wiefelsdorf sowohl in Richt...
15. Mai 2021
Bodenwöhr. Am Freitag, nachmittags gegen 16.20 Uhr, wurde auf dem Grundstück einer Metallbaufirma im Industriegebiet in Bodenwöhr-Blechhammer durch den Firmeninhaber eine Zahnprothese aufgefunden. ...
14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt