Über 1500 Jugendliche beim 25. Netto-Regentalcup in Regenstauf

Bereits zum 25. Mal veranstaltete die Volleyballabteilung des TB/ASV-Regenstauf dieses größte Jugendvolleyballturnier Europas. Insgesamt 275 Mannschaften aus 6 Nationen kämpften auf 54 Spielfeldern um die Pokale. Der Titelverteidiger TB/ASV-Regenstauf konnte auch in diesem Jahr den Titel des Gesamtsiegers verteidigen.

 

 

Schon Tage vorher begannen viele Helfer mit dem Teamleiter Oliver Neumann mit den Aufbauarbeiten. Am Donnerstag war es dann so weit. 54 Mannschaften kämpften um die Marktmeisterschaft Regenstauf; Sieger wurde der „1. FC OHNE WITZ“.

Am Freitag waren dann die Beachvolleyball-Turniere und eine Welcome-Party, denn auch Spaßund das gegenseitige Kennenlernen, sollen ja bei so einem Turnier dabei sein. Am Samstag dann die offizielle Begrüßung und Eröffnung. TB/ASV-Vorsitzender Bruno Schleinkofer freute sich, dass zum 125-jährigen Gründungsjahr des Hauptvereins, auch der 25. Regentalcup stattfindet. Viel Prominenz hatte sich zu dieser Eröffnung eingefunden. Neben der Landrätin Tanja Schweiger, dem 2. Bürgermeister von Regenstauf Hans Dechant, 3. Bürgermeister Josef Schindler und Altbürgermeister Hans Zelzner war der Volleyballverband Bayern mit seinem Präsidenten Klaus Drauschke, dem Vorsitzenden des Bezirks Oberpfalz, Werner Schmitt und dem ehemaligen Vorsitzenden Rudolf Rieger vertreten. Schleinkofer dankte dem Abteilungsleiter Oliver Neumann mit seinem Team für die Ausrichtung dieses Turniers. 150 Ehrenamtliche haben hier mitgearbeitet. Und er dankte den vielen Sponsoren für ihre Unterstützung. Ohne diese gäbe es das Turnier nicht. Insbesondere die Eckert-Schulen und die Fa. Netto.

Zweiter Bürgermeister Hans Dechant dankte auch Hugbert Ley, dem „Vater“ des Regenstaufer Volleyballs, der 1974 die Abteilung gründete. Er freute sich besonders darüber, dass Jugendliche aus 6 Nationen hier zusammentreffen; Italien, Österreich, Polen, Schweden, Tschechien und Deutschland. Hier kämpfen sie um Titel und am Abend tauscht man Gedanken und Freundschaften aus. Das ist gelebtes Europa. Besonders dankte er Oliver Neumann, der seit 40 Jahren Jugendarbeit leistet und seit 25 Jahren die Volleyballabteilung führt.

Auch Landrätin Tanja Schweiger zeigte sich beeindruckt, dass hier so viele Jugendliche aus 6 Nationen zusammen in einem Turnier sind. Präsident Klaus Drauschke überbrachte die Grüße vom bayerischen Volleyballverband.

Anschließend gingen der Wettkampf mit den Vor- und Zwischenrunden los. Abends war eine Bad-Taste-Party.

Der Sonntag stand mit den Halbfinalspielen und den Endrunden im Hauptblickpunkt. Jeder fieberte, einen Pokal zu erringen. Aber nur die 3 Besten jeder Gruppe, konnten einen mit nach Hause nehmen. 172 Mannschaften in 8 Mädchen- und 5 Jungengruppen spielten darum. Beim Beachvolleyball waren 104 Teams am Start.

Gesamtsieger und damit Titelverteidiger wurde der TB/ASV Regenstauf vor TJ Sokol Mnichnovo Hradiste und Sokol Pardubice 1, beide aus Tschechien. Sokol Pardubice nahm bereits zum 20. Mal am Cup teil.