Uneinsichtige Disco-Gäste

Bild: (c) rike, pixelio.de  -  Am Donnerstag, 05.05.2016, gegen 05.00 Uhr wurde in Cham/Altenmarkt ein 27-jähriger Mann, der in einer Diskothek randaliert hatte, vom Sicherheitspersonal festgehalten. Nach Eintreffen der Polizeistreife wurde der Mann zunehmend aggressiver und beleidigte einen Polizeibeamten verbal. Da er den Beamten wegschubste, wurde er zu Boden gebracht und gefesselt. Doch dies war erst der Anfang.

 

Gegen diese Maßnahme leistete er erheblichen Widerstand. Nach erfolgter Personalienfeststellung  wurde der Mann wieder entlassen.
 
Ein anderer, 31-jähriger Mann, störte immer wieder die Maßnahmen der Polizeibeamten. Zuvor hatte er schon auf der Toilette der Disco eine Papierhalterung beschädigt. Trotz mehrmaligen Nachfragens gab er seine Personalien nicht bekannt. Deshalb wurde er zur Identitätsststellung festgenommen und sollte in den Dienstwagen gebracht werden. Gegen diese Maßnahme leistete er erheblichen Widerstand, wodurch ein Polizeibeamter leicht verletzt wurde. Der erheblich betrunkene Mann wurde später von Angehörigen abgeholt.
 
Ein 20-jähriger Unbeteiligter lehnte sich während der Maßnahmen der Polizeibeamten immer wieder an die rechte Seite eines Polizeifahrzeugs. Ihm wurde mehrmals ein Platzverweis erteilt, dem er jedoch nicht nachkam. Als die Polizeibeamten eine andere Person am Boden fixierten, ging der 20-Jährige mehrmals am Streifenwagen auf und ab und brachte mit einem Schlüssel mehrere Kratzer am Dienst-Kfz an. Der Täter wurde durch eine weitere Polizeistreife festgenommen und zur PI Cham gebracht.

Nach der Identitätsfeststellung wollte der Mann die Polizeidienststelle  - trotz erteiltem Platzverweis -  nicht verlassen. Er wurde unter Anwendung von unmittelbarem Zwang zum Ausgang gebracht. Hierbei riss er sich los und gab einer Polizeibeamtin einen Stoß, die daraufhin stürzte. Bei dem Sturz wurde sie leicht verletzt. Außerdem beleidigte der Täter einen weiteren Polizeibeamten.