Unfall mit leicht verletzter Person

Symolbild: (c) Stihl024, pixelio.de

Am Mittwoch, 10.08.2016, um 07.05 Uhr, wollte der 65-jährige Fahrer eines Audi A 3 auf der Staatsstraße 2040, Höhe Vierbruckmühle in einem Zug wenden. Hierzu fuhr er leicht nach rechts in einen geteerten Feldweg, nachdem er, seinen Angaben zufolge den linken Blinker gesetzt hatte, wollte er über die Fahrbahn und die Einfahrt zur Vierbruckmühle wenden.

Der 53-jährige Fahrer eines nachfolgenden Pkw, BMW 318, dachte der Audi würde rechts anhalten und setzte zum Überholen an, wobei es auf Höhe des Audi zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Der BMW-Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Bei den Unfall wurde auch ein Leitpfosten und die Schutzplanke touchiert. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 11200 Euro.