20190508_160811-003 (c) by Alexander Gröbner, ver.di Bezirk Oberpfalz

ver.di für „Gute Arbeit im Jobcenter“

2 Minuten Lesezeit (325 Worte)

Regensburg. Personalräte und Vertrauenspersonen der Schwerbehinderten aus acht Jobcenter Bayerns waren am Dienstag, den 8. Mai 2019, zu einer Tagung im Hotel Apollo in Regensburg der Einladung des ver.di Bezirks Oberpfalz gefolgt. Neben den aktuellen Themen aus dem Arbeitsalltag der Beschäftigten und deren Interessenvertretung waren die Themen Digitalisierung sowie Arbeits- und Gesundheitsschutz Themen der Veranstaltung.

Marion Junker (Projektsekretärin für die Jobcenter, ver.di Bundesverwaltung Berlin) stellte in einem kurzweiligen Vortrag die Rahmenbedingungen der Digitalisierung über die Branchen hinweg und im öffentlichen Dienst dar und regte zu einer intensiven Diskussion über die Frage der Rolle des Menschen in einer digitalisierten Welt und den Auftrag für die Personalvertretungen in den Jobcentern an. Dabei wurden auch Handlungsansätze für die Personalvertretungen praxisnah erläutert.


Anzeige

Alexander Gröbner (Geschäftsführer ver.di Bezirk Oberpfalz) führte zum Thema Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie die Möglichkeiten und Grenzen der Mitbestimmung in den Jobcentern aus. Klar wurde im Laufe der lebendigen Diskussion, dass es einer engen Zusammenarbeit der Personal- und Schwerbehindertenvertretungen mit der Gewerkschaft ver.di Bedarf, um die Interessen der Beschäftigten erfolgreich zu vertreten.

Letztlich gelänge es ebenfalls nur über diesen Weg, die derzeitige Realität unterschiedlicher Bezahlungsbedingungen in den Jobcentern aufgrund unterschiedlicher tarifvertraglicher Bindungen der kommunalen Beschäftigten (aus Städten und Landkreisen über den TVöD) und den Beschäftigten der Agenturen für Arbeit (gemeinsam mit den Kommunen in der Trägerschaft der Jobcenter, Anwendung TV-BA) zu überwinden, welche auch heute noch Realität seien.

Klar sei auch, dass für eine erfolgreiche Interessenvertretung ebenfalls die aktive Unterstützung der Beschäftigten sowohl in den betrieblichen Themenfeldern (wie z. B. Arbeitszeit, Belastungssituation, Gesundheitsschutz) als auch im Hinblick auf eine Verbesserung in den Tarifverträgen notwendig sei. „Die Beschäftigten leisten täglich einen ausgesprochen guten Job für die Bürgerinnen und Bürger und es wird Zeit, dass sie dafür auch angemessen bezahlt werden. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit muss in Zukunft der Grundsatz sein. Doch gute Tarifverträge fallen nicht vom Himmel und können nur gemeinsam von den Beschäftigten mit einer starken Gewerkschaft ver.di im Rücken erreicht werden!" fasst Gröbner zusammen.

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
17. November 2021
Nabburg
Region
Advertorial
Gesund leben
Nabburg. Digitale Technologie kann helfen, das Wohnen im Alter sicherer zu machen. Das BayernLab Nabburg lädt dazu am Donnerstag, den 25. November 2021, um 17 Uhr zu einem kostenlosen Online-Vortrag ein. (Advertorial)...
06. November 2021
Regensburg
Region
Advertorial
Freizeit & Reise
Regensburg. Wann ist Inklusion, also das gleichwertige und barrierefreie Miteinander von Menschen mit Einschränkungen und solchen ohne Handicap, tatsächlich gelungen? Eine Antwort mag lauten: Wenn sie so funktioniert, dass das Miteinander und das Gem...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige