IMG_20200312_202235 Alfred Jäger sen. übergab die Amtsgeschäfte an Peter Steinbauer. (v.l.)

Verbiss und Müllablagerungen beschäftigen Jagdgenossen

2 Minuten Lesezeit (361 Worte)
Wackersdorf. Seit 1993 war Alfred Jäger sen. Vorsitzender der Gemeinschaftsjagdgenossenschaft Wackersdorf. Jetzt übernahm sein Amt Peter Steinbauer. Müllablagerungen in den Wäldern und Wildschäden belasten die Jagdgenossen zunehmend.

"Die Vorstandschaft der Gemeinschaftsjagdgenossenschaft Wackersdorf hat gute Arbeit geleistet, beziehungsweise alles wurde gemeinsam besprochen", konstatierte Vorsitzender Alfred Jäger sen. In seinem letzten Rechenschaftsbericht verwies der Sprecher auf zunehmende Wildschäden auf den über 1000 Hektar bejagbaren Flächen. „Man kann von Jägern nicht verlangen, dass sie jede Nacht draußen sitzen und derartige Schäden verhindern", meinte Jäger und sicherte eine Beteiligung an den Kosten zu. Die Versammlung fand deutlich vor dem Erlass der Ausgangsbeschränkungen statt. 

Alle Wildschäden werden an die Gemeinde gemeldet. Zwei Mal musste ein Gutachter eingeschaltet werden. Leider stand mehrmals die angemeldete Schadenshöhe mit den tatsächlichen Schäden in keinem Verhältnis, bedauerte Jäger. Ein weiteres großes Problem sind Müllablagerungen in den Wäldern. Vom ausrangierten Sofa über Plastikabfälle ist fast alles zu finden. „Wir sollten unsere Umwelt pfleglich behandeln. Das ist eine Verpflichtung für jeden Einzelnen", forderte der scheidende Jagdvorsteher abschließend.

Auf einem fünf Kilometer langen Wald-/Feldweg wurde eine ganze Plastiktüte voll Abfall eingesammelt.

Anzeige

Die Abschüsse wurden laut Jagdbehörde erfüllt, so dass keine Veränderungen vorgenommen werden müssen. Für den Jagdbogen I (630 Hektar) berichtete Peter Götz von elf erlegten Wildschweinen, 13 Füchsen, einem Dachs und 17 Rehen. Hier schlug das Fallwild besonders zu Buche. Sein Kollege Peter Bauer legte für den Jagdbogen II (406 Hektar) folgende Zahlen vor: 12 Schwarzwild (bereits neun bei einem Verkehrsunfall auf der B 85 getötet), 13 Rehe, 5 Füchse und 72 Rabenkrähen.


Die anschließenden Neuwahlen erbrachten folgendes Ergebnis. Einstimmig wurde von den 18 stimmberechtigten Jagdgenossen Peter Steinbauer zum neuen Vorsitzenden und Bernhard Kaindl zu seinem Stellvertreter gewählt. Als Schatzmeisterin fungiert Hildegard Hottner und Bianca Götz bekleidet das Amt des Schriftführers. Gleichzeitig wurde sie zur Datenschutzbeauftragten ernannt. Beisitzer sind Johann Seebauer und Georg Wilhelm. Die Kassengeschäfte werden von Walter Grabinger und Josef Kagerer geprüft.


Im Jahr 1993 hatte Alfred Jäger sen. das Amt des Jagdvorstehers von seinem Vorgänger Bürgermeister Josef Ebner übernommen. Für eine weitere Periode wollte der 74-Jährige nicht mehr kandidieren. Sein Nachfolger Peter Steinbauer dankte Jäger für sein Engagement mit einem Präsent.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

04. Dezember 2021
Region
Advertorial
Genießen
Wir machen anderen eine Freude und lassen es uns im Kreis der Familie gut gehen: Für viele sind die Weihnachtsfeiertage die schönste Zeit im Jahr. Doch nachhaltig ist das Fest meist noch nicht. Das kann aber auch anders gehen - und muss keinesfa...
21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...
16. Oktober 2021
Kreis Kelheim
Amberg
Kreis Amberg-Sulzbach
Kreis Cham
Kreis Regensburg
Regensburg
Kreis Schwandorf
Schwandorf
Region
Advertorial
Gesund leben
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige