Pferd3-grebmot_pixabay Symbolbild: © grebmot, pixabay

Nabburg. Am 14. März, gegen 15:33 Uhr, ereignete sich im Waldgebiet nördlich zur Kreisstraße SAD 28 im sogenannten „Waldgebiet Keilhauerberg" ein folgenschwerer Reitunfall.


Zur Unfallzeit befanden sich zwei Hobbyreiter auf einem Waldweg im besagten Wald. Auf dem regennassen Waldweg rutschte ein Pferd aus und stürzte zur Seite. Die 58-jährige Reiterin stürzte zu Boden und schlug mit dem Kopf auf dem Weg auf, sodass sie ihr Bewusstsein vorübergehend verlor und verletzt liegen blieb. Das Pferd verletzte sich durch den Sturz leicht und flüchtete wegen des Schockes.

Die verletzte Frau wurde mittels Großaufgebot der Feuerwehr Nabburg, des Rettungsdienstes und der Bergwacht aus dem schwer zugänglichen Gelände geborgen. Durch den Unfall erlitt die Reiterin Verletzungen im Kopf- und Brustbereich und wurde schwer verletzt mittels Rettungshubschrauber ins Klinikum Amberg verbracht.

Die zweite Reiterin wurde während des Unfalls nicht verletzt.