Anzeige
UPDATE: Tötungsdelikt in Regensburg - Tatwaffe wohl gefunden

UPDATE: Tötungsdelikt in Regensburg - Tatwaffe wohl gefunden

2 Minuten Lesezeit (360 Worte)

Symbolbild: Uwe Schlick, pixelio.de / Regensburg. Am gestrigen Montagabend wurde die Regensburger Polizei zu einer Wohnung in der Metgebergasse in der Innenstadt gerufen. Dort trafen die Beamten auf eine regungslose Frau, die wenig später verstarb. In diesem Zusammenhang wurde ein Tatverdächtiger vorläufig festgenommen, der nun in Untersuchungshaft sitzt. Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen.

Anzeige

Nach dem Auffinden einer zunächst bewusstlosen Frau in deren Wohnung führt die Kriminalpolizei Regensburg nun Ermittlungen in einem Tötungsdelikt. Der am Tatort festgenommene Mann aus Wiesbaden sitzt in Untersuchungshaft.  Wie bereits berichtet, fanden Beamte der Polizeiinspektion Regensburg Süd im Rahmen eines Polizeieinsatzes am gestrigen Montagabend eine bewusstlose und verletzte Frau in deren Wohnung in der Metgebergasse auf.


Trotz umgehend eingeleiteter lebenserhaltender Maßnahmen seitens der Rettungskräfte und des Notarztes verstarb die 33-jährige Frau noch am Einsatzort. Ebenfalls in der Wohnung der Geschädigten trafen die Einsatzkräfte auf einen 31-jährigen Mann aus Wiesbaden.

Aufgrund der Gesamtumstände, unter anderem, weil die Verstorbene im Bereich ihres Oberkörpers Verletzungen aufwies, die nach ersten Ermittlungen auf eine Gewalteinwirkung hindeuten, wurde der anwesende Tatverdächtige vorläufig festgenommen.

In welcher Beziehung der Mann aus Hessen zu der Verstorbenen stand und unter welchen Umständen er sich in der Wohnung der Frau aufhielt, ist derzeit Teil der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Wie ein erstes vorläufiges Ergebnis der am Dienstag, 23.01.2018, in Erlangen durchgeführten Obduktion  ergab, verstarb die Frau an einer Stichverletzung im Bereich des Oberkörpers.

Die Frage, wie der Frau die Verletzung beigebracht wurde, ist nun zentraler Bestandteil der sehr intensiven Ermittlungen der Kripo Regensburg.

Zur Klärung dieser Fragen greifen die Ermittler auf die Fachkenntnis eines Rechtsmediziners zurück, der unter anderem mit in die polizeiliche Arbeit am Tatort in der Regensburger Wohnung eingebunden wird. 

Bei der akribisch durchgeführten Spurensicherung durch die Spezialisten der Kriminalpolizei Regensburg konnte bereits ein mögliches Tatmittel sichergestellt werden. Auch hierzu sind aber noch eingehende Ermittlungen erforderlich.

Die umfangreichen Ermittlungen, die in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg durchgeführt werden, dauern an.


Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg führten Beamte der Kripo Regensburg den Festgenommenen am Dienstag dem Ermittlungsrichter vor. Dieser erließ wegen des dringenden Tatverdachtes des Totschlages Haftbefehl gegen den Mann, der nun in der Justizvollzugsanstalt sitzt. Die umfangreichen kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

28. September 2021
Schwandorf. In einer kleinen Feierstunde beglückwünschte Oberbürgermeister Andreas Feller im Namen der Stadt Schwandorf Jana Fischer zur bestandenen Beamtenprüfung mit gleichzeitiger Ernennung in das Beamtenverhältnis zur Verwaltungssekretärin auf Pr...
27. September 2021
Neunburg. Einen gelungenen Start hatte die Veranstaltungsreihe „Musik und Text" in der evangelischen Versöhnungskirche Neunburg. Mit 30 Personen war  die Kirche unter Corona-Bedingungen gut gefüllt....
27. September 2021

Nabburg. Am 26. September, gegen 14:50 Uhr, ereignete sich in Nabburg, im Diendorfer Weg, ein Unfall.

27. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Freitag blieb es bei den vermeldeten drei Fällen. Samstag und Sonntag vermeldete das Gesundheitsamt jeweils elf neue Fälle im Landkreis Schwandorf. Heute, am Montag, 27. September, Stand 16 Uhr, liegt...
27. September 2021
Schwandorf. „Die Kunstwerke der Schülerinnen sind wirklich beeindruckend zu sehen - eine tolle Initiative, welche wir gerne durchgeführt haben! Herzlichen Dank vor allem an Moritz Fabi, welcher im Fachbereich Suchtprävention sehr aktiv mitarbei...
27. September 2021
Neunburg. Es sind noch wenige Plätze frei! Es geht wieder los - der Berg ruft! Vom 19. bis 21. November 2021 startet der Skiclub Neunburg mit seiner Auftaktfahrt in die Saisoneröffnung. Ziel ist das unverwechselbare Skigebiet Kitzsteinhorn. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. September 2021

Schmidmühlen. Ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro entstand beim Abernten eines Maisfeldes am frühen Freitagnachmittag bei Galching.

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt